Intranet
Theologische Fakultät Paderborn . Kamp 6 . 33098 Paderborn . Tel.: 05251 121 6
Forschung
Lebenslauf
Bibliographie

Zu meinen derzeitigen Forschungsschwerpunkten zählen Grundlegungsfragen systematischer Theologie. Das schließt Themen wie das Verhältnis von menschlicher Selbstverständigung und kirchlichem Dogma oder den Systembegriff ein. Zudem befasse ich mich mit dem evangelischen Theologen Karl Barth (1886-1968), gerade vor dem Hintergrund seines fünfzigsten Todestags. Längerfristig angelegt ist ein Editionsprojekt in Zusammenarbeit mit dem Suhrkamp-Verlag, das den Philosophen Hans Blumenberg (1920-1996) betrifft.

  • 1982: Geburt in Bad Driburg
  • 2001: Abitur am Gymnasium St. Xaver in Bad Driburg, danach Aufnahme in die Studienstiftung des deutschen Volkes
  • Studium an der Theologischen Fakultät Paderborn, der Universität München, der Hochschule für Philosophie, am Princeton Theological Seminary sowie an der Universität Mainz; ebenda Promotion (2009) und Habilitation (2015)
  • 2007-2011: Assistent an der Universität Mainz
  • 2011-2013: Diakonatspraktikum in Herne
  • 2013-2016: Vikariat in Dortmund
  • 2014-2016: Lehrbeauftragter an der Universität Duisburg-Essen
  • 2015-2017: Privatdozent an der Universität Mainz
  • 2016-2017: Fellow am Boston College
  • seit 2017: Professor für Dogmatik und Dogmengeschichte

Monographien

  1. Die Missio Ferdinandea. Geschichte und Entwicklung einer Missionsstiftung. Nordhausen: Bautz, 2007. [Diplomarbeit, ausgezeichnet mit dem Friedrich-Spee-Preis der Theologischen Fakultät Paderborn]
  2. Die katholische Rezeption Karl Barths. Theologische Erneuerung im Vorfeld des Zweiten Vatikanischen Konzils. Tübingen: Mohr Siebeck, 2010 (Beiträge zur historischen Theologie 152). [Dissertation, ausgezeichnet mit dem Hanns-Lilje-Preis der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen und dem Dissertationspreis der Universität Mainz] Rezensionen: Revue Théologique de Louvain 41 (2010), 563-568; Theologische Revue 107 (2011), 44f.; Revue d’éthique et théologie morale Bd. 263 (2011), 97-109; PV-aktuell. Rundbrief des Evangelischen Pfarrvereins von Westfalen Nr. 1 (2011), 9; Teologia 36 (2011), 128-130; Theologie und Philosophie 86 (2011), 297-299; Theologische Literaturzeitung 122 (2011), 1336f.; Archivo Teológico Granadino 74 (2011), 333f.; www.libweb.ptsem.edu/collections/barth/reviews (21.2.2012); Journal of Ecumenical Studies 47 (2012), 128f.; Zeitschrift für Neuere Theologiegeschichte 19 (2012), 159f.; Reviews in Religion and Theology 19 (2012), 434-436; Cristianesimo nella Storia 33 (2012), 1022-1028; Göttingische Gelehrte Anzeigen 267 (2015), 142-152; Zeitschrift für Kirchengeschichte 126 (2015), 408f.
  3. Karl Barth, Catholic Renewal and Vatican II. London / New York: T&T Clark, 2012 (T&T Clark Studies in Systematic Theology 17). [stark überarbeitete Fassung von Monographie (2), übersetzt von Kenneth R. OAKES, Helen und Alasdair HERON, Vorwort von Bruce MCCORMACK; Paperback-Ausgabe 2013] Rezension: Theological Studies 74 (2013), 499-501.
  4. Kritische Orthodoxie. Zum Umgang evangelischer und anglikanischer Theologen mit der Lehrformel von Chalcedon. Paderborn: Bonifatius, 2017 (Konfessionskundliche und kontroverstheologische Studien 80) [Habilitationsschrift]. Rezensionen: Wort und Antwort 58 (2017), 140f.; Theological Studies 78 (2017), 1013-1015; Zeitschrift für katholische Theologie 139 (2017), 466f.; Theologie und Philosophie 93 (2018), 304-306; Theologische Literaturzeitung 143 (2018), 965-967; Publik-Forum 50,1 (2018), 55.

Herausgeberschaft

  1. zusammen mit Bernhard Knorn: Eine Autorität für die Dogmatik? Thomas von Aquin in der Neuzeit (FS Leonhard Hell). Freiburg i.Br. u.a.: Herder, 2018. Rezension: Signum. Katolsk Orientering om Kyrka, Kultur & Samhälle 7 (2018), 63-65.

Aufsätze

  1. Die Missio Ferdinandea. Eine Missionsstiftung und ihre Geschichte, in: Norbert BÖRSTE / Jörg ERNESTI (Hrsg.): Friedensfürst und Guter Hirte. Ferdinand von Fürstenberg. Fürstbischof von Paderborn und Münster. Paderborn u.a.: Schöningh, 2004 (Paderborner Theologische Studien 42), 183-207.
  2. Das Jesuitenkolleg Paderborn 1852 bis 1872, in: Jahrbuch für mitteldeutsche Kirchen- und Ordensgeschichte 1 (2005), 127-133.
  3. „Gott ist sein eigener Exeget“. Hans Urs von Balthasar und die historisch-kritische Methode, in: Theologie und Glaube 96 (2006), 191-202.
  4. Theologiegeschichtsschreibung. Ein Versuch, in: Theologie und Glaube 97 (2007), 226-238.
  5. Karl Barth und der Katholizismus. Zu einer komplexen Beziehung, in: Brixner Theologisches Forum 120,2 (2009), 22-37.
  6. Den dreieinen Gott denken, in: Brixner Theologisches Jahrbuch 1 (2010) Beiheft, 39-48.
  7. Das Zerbrechen der Dialektischen Theologie in katholischer Sicht, in: Catholica 64 (2010), 67-78.
  8. „Wahr-nehmung göttlichen Erscheinens“? Rückfragen an Hans Urs von Balthasars theologische Ästhetik, in: Trierer Theologische Zeitschrift 120 (2011), 269-282.
  9. Karl Barth und die Erneuerung der katholischen Theologie, in: Jahrbuch der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen 2010. Berlin / New York: Walter de Gruyter, 2011, 201-206.
  10. Christologie jenseits der Metaphysik? Zur Diskussion in der neueren katholischen Theologie, in: Catholica 66 (2012), 62-78.
  11. Einheit und Verschiedenheit Gottes. Neuere theologische und religionsphilosophische Beiträge zur Trinitätslehre, in: Trierer Theologische Zeitschrift 121 (2012), 112-129.
  12. Zwischen Gegnerschaft und Kollaboration. Zur Geschichte der Philosophisch-Theologischen Akademie Paderborn während des Nationalsozialismus, in: Jahrbuch für mitteldeutsche Kirchen- und Ordensgeschichte 8 (2012), 49-82.
  13. Über das Dogma hinaus. Anliegen und Problematik betont moderner Christologien, in: Catholica 67 (2013), 40-71.
  14. zusammen mit Leonhard HELL: Der Ausweg aus den Sackgassen der Apologetik. Zu Lumen Gentium, Unitatis Redintegratio und Dei Verbum, in: DERS. / Günther KRUCK / Jörg ERNESTI (Hrsg.): Selbstbesinnung und Öffnung für die Moderne. 50 Jahre II. Vatikanisches Konzil. Paderborn u.a.: Schöningh, 2013, 47-60.
  15. Der ‚Jesus der Geschichte‘ und der ‚Christus des Glaubens‘. Von der Internationalisierung eines theologischen Problems und der Regionalisierung seiner Lösungsversuche, in: Claus ARNOLD / Johannes WISCHMEYER (Hrsg.): Transnationale Dimensionen wissenschaftlicher Theologie. Göttingen / Bristol, CT: Vandenhoeck und Ruprecht, 2013 (Veröffentlichungen des Instituts für Europäische Geschichte, Beiheft 101), 409-434.
  16. Die Professoren und Dozenten der Philosophisch-Theologischen Akademie Paderborn in den Jahren 1933 bis 1945, in: Theologie und Glaube 104 (2014), 82-104.
  17. Theologie als Christologie. Zur Dynamik von Karl Barths Denken, in: Neue Zeitschrift für Systematische Theologie und Religionsphilosophie 56 (2014), 89-107.
  18. Narrative Christologie. Katholische Entwürfe der Zwischenkriegszeit, in: Trierer Theologische Zeitschrift 123 (2014), 133-147.
  19. Der wahre Gott ist auch wahrer Mensch. Karl Barths Christologie, in: Catholica 68 (2014), 1-33.
  20. Hans Urs von Balthasars Beitrag zur Überwindung der Neuscholastik, in: Rottenburger Jahrbuch für Kirchengeschichte 32 (2013), 273-291 [2014 erschienen].
  21. Paderborner Theologen des 19. Jahrhunderts, in: Josef MEYER ZU SCHLOCHTERN (Hrsg.): Die Academia Theodoriana. Von der Jesuitenuniversität zur Theologischen Fakultät Paderborn 1614-2014. Paderborn u.a.: Schöningh, 2014, 265-269.
  22. Vom Ende des Kulturkampfs bis zur Erhebung zur Theologischen Fakultät (1887-1966), in: ebd., 271-312.
  23. Die Zeit des Nationalsozialismus, in: ebd., 313-335.
  24. Hans Urs von Balthasar, Lorenz Jaeger und die Theologie. Eine Episode aus dem Jahr 1950, in: Theologie und Glaube 104 (2014), 358-365.
  25. Elementa ecclesiae. Theologiegeschichtliche Beobachtungen zu einem Konzept katholischer Ekklesiologie, in: Catholica 68 (2014), 302-314.
  26. „Schwarz, schwärzer, Paderborn“? Ein Blick auf Theologen des 19. und 20. Jahrhunderts, in: Theologie und Glaube 105 (2015), 249-261.
  27. Menschliche Selbstverständigung und kirchliches Dogma. Zu einem neuzeitlichen Problem, in: Catholica 69 (2015), 208-224.
  28. Aufstieg und Niedergang neuscholastischer Dogmatik in Paderborn, in: Jahrbuch für mitteldeutsche Kirchen- und Ordensgeschichte 11 (2015), 77-113.
  29. Paderborner Ausbildungsverantwortliche und Priesteramtskandidaten in der Zeit des Nationalsozialismus, in: Theologie und Glaube 106 (2016), 224-240.
  30. Konfessionskunde. Anliegen und Herausforderungen einer Teildisziplin Ökumenischer Theologie, in: Trierer Theologische Zeitschrift 125 (2016), 128-146.
  31. zusammen mit Matthias LAARMANN: Latein als Wissenschaftssprache in der deutschen katholischen Dogmatik des 19. und 20. Jahrhunderts, in: Zeitschrift für Neuere Theologiegeschichte 23 (2016), 155-191.
  32. Die Christologie in Schleiermachers Glaubenslehre, in: Catholica 70 (2016), 278-299.
  33. The Internal Plurality of Protestantism, in: Japan Mission Journal 71 (2017), 22-32.
  34. Psalm 22 in der Passion Jesu. Zur neueren Auslegungsgeschichte, in: Ephemerides Theologicae Lovanienses 93 (2017), 199-237.
  35. Anthropologische Möglichkeitsbedingungen christlichen Glaubens? Zur Weiterentwicklung der Systematischen Theologie, in: Freiburger Zeitschrift für Philosophie und Theologie 64 (2017), 211-232.
  36. zusammen mit Matthias Laarmann: Hans Blumenbergs Studienjahre. Schlaglichter auf Orte, Institutionen und Personen, in: Theologie und Glaube 107 (2017), 338-353.
  37. Die christologische Grundlegung eschatologischer Aussagen, in: Catholica 71 (2017), 290-305.
  38. Die Sakramentalität des Bischofsamtes, in: Rüdiger Althaus (Hrsg.): In verbo autem tuo, Domine – Auf dein Wort hin, Herr (FS Hans-Josef Becker; Paderborner Theologische Studien 58). Paderborn: Schöningh, 2018, 16-31.
  39. zusammen mit Stefan Kopp: Interkonfessionelle Begegnung und Liturgische Bewegung. Zu einigen Aufbrüchen in der Zwischenkriegszeit, in: Andreas Redtenbacher (Hrsg.): Liturgie als Gnade und Rechtfertigung. Pius Parsch und die Liturgische Bewegung in ökumenischer Perspektive (Pius Parsch Studien 14). Freiburg i.Br. u.a.: Herder, 2018, 23-50.
  40. zusammen mit Bernhard Knorn: Einführung, in: Herausgeberschaft (1), 9-12.
  41. Autorität und Autoritäten in der Dogmatik, in: ebd., 241-252.
  42. Von Münster über Paderborn nach Braunsberg. Der Exeget und Dogmatiker Johannes Heinrich Oswald (1817-1903), in: Markus Kneer (Hrsg.): Anknüpfung und Widerspruch. Theologie, Philosophie und Naturwissenschaften in der Debatte (FS Dieter Hattrup). Münster: Aschendorff, 2018, 48-61.
  43. Jesus und das Reich Gottes in der Sicht Karl Barths, in: Zeitschrift für Dialektische Theologie 34/2 (2018), 114-137.
  44. „Nacht der Bildlosigkeit?“ Problematik und Begründung eschatologischer Aussagen, in: Trierer Theologische Zeitschrift 127 (2018), 293-307.
  45. Die bleibende Bedeutung der historischen Jesusfrage. Überlegungen zur Unterscheidung zwischen dem Jesus der Geschichte und dem Christus des Glaubens, in: Georg Essen / Christian Danz (Hrsg.): Dogmatische Christologie in der Moderne. Problemkonstellationen gegenwärtiger Forschung. Regensburg: Pustet, 2018 (ratio fidei), 101-119 [im Druck].
  46. New Directions for Catholic Theology. Bernard Lonergan’s Move beyond Neo-Scholasticism, in: Zeitschrift für Neuere Theologiegeschichte 25 (2018) [im Druck].
  47. Das Ineinander von Grund- und Darlegung der Glaubenslehre. Notwendigkeit und Grenzen, in: Julia Knop (Hrsg.): Die Gottesfrage zwischen Umbruch und Abbruch. Theologie und Pastoral unter säkularen Bedingungen (Quaestiones disputatae 297). Freiburg i. Br. u.a.: Herder, 2019, 214-227 [im Druck].
  48. Karl Barth (1886-1968). Ein Forschungsüberblick, in: Theologische Revue 114 (2018), 443-454 [im Druck].

Lexikonartikel

  1. Pelikan, Jaroslav Jan, in: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon 28 (2007), 1214-1218. [www.bbkl.de - Pelikan]
  2. Wiles, Maurice, in: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon 31 (2010), 1482-1486. [www.bbkl.de - Wiles]
  3. Barth, Karl, in: Jörg ERNESTI / Wolfgang Thönissen (Hrsg.): Personenlexikon Ökumene. Freiburg i.Br. u.a.: Herder, 2010, 32-34.
  4. Przywara, Erich, in: ebd., 183-185.
  5. zusammen mit René ROUX: Halleux, André de, in: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon 34 (2013), 491-494. [www.bbkl.de - Halleux]
  6. Höxter-Albaxen, in: Karl HENGST (Hrsg.): Historisches Handbuch der jüdischen Gemeinschaften in Westfalen und Lippe. Die Ortschaften und Territorien im heutigen Regierungsbezirk Detmold. Münster: Ardey, 2013 (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Westfalen, Neue Folge 10), 426-430.
  7. Höxter-Stahle, in: ebd., 450-452.
  8. Höxter-Fürstenau, in: ebd., 435-440.
  9. Chapman, John, in: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon 36 (2015), 222-226. [www.bbkl.de - Chapman]
  10. zusammen mit Jörg ERNESTI: Ökumenische Bewegung, in: www.wirelex.de Freischaltung 2017 (Wissenschaftlich-Religionspädagogisches Lexikon im Internet - Deutsche Bibelgesellschaft) [7 Seiten]
  11. Memorial – Christianity, in: Christine Helmer u.a. (Hrsg.): Encyclopedia of the Bible and its Reception. Berlin u.a.: Walter de Gruyter, 2019 [im Druck].
  12. zusammen mit Matthias Laarmann: Beiträge zum Problem der Ursprünglichkeit der mittelalterlich-scholastischen Ontologie, in: Oliver Müller / Rüdiger Zill (Hrsg.): Blumenberg Handbuch. Stuttgart / Weimar: Metzler, 2019 [im Druck].

Übersetzungen

  1. Bruce MCCORMACK: Die Barth-Renaissance in den USA. Eine Stellungnahme, in: Catholica 61 (2007), 218-221 [aus dem Amerikanischen]; voran: Warum Karl Barth? Eine Einführung zu Bruce McCormacks Stellungnahme, in: ebd., 216f.
  2. Mark MCINROY: Rechtfertigung als Theosis. Zur neueren Diskussion über die Lutherdeutung der Finnischen Schule, in: Catholica 66 (2012), 1-18 [aus dem Amerikanischen].
  3. David BROWN: Der wahre Gott als wahrer Mensch. Zur Aktualität der kenotischen Christologie, in: Catholica 67 (2013), 72-80 [aus dem Englischen].

Rezensionen

  1. Volker DREHSEN u.a. (Hrsg.): Kompendium Religionstheorie. Göttingen: Vandenhoeck und Ruprecht, 2005 (Universität Taschenbücher 2705), in: Theologie und Glaube 96 (2006), 365f.
  2. Lothar COENEN / Klaus HAACKER (Hrsg.): Theologisches Begriffslexikon zum Neuen Testament. Neubearbeitete Ausgabe. Wuppertal: Brockhaus / Neukirchen-Vluyn: Neukirchener, 2005, in: Theologie und Glaube 96 (2006), 367.
  3. Michael BEINTKER u.a. (Hrsg.): Karl Barth in Deutschland (1921-1935). Aufbruch – Klärung – Widerstand [...]. Zürich: Theologischer Verlag Zürich, 2005, in: Theologie und Glaube 96 (2006), 368f.
  4. Hans Urs von Balthasar. Bibliographie 1925-2005. Freiburg i.Br.: Johannes, 2005, in: Theologie und Glaube 96 (2006), 371f.
  5. Philip ENDEAN: Karl Rahner and Ignatian Spirituality. Oxford / New York: Oxford University Press, 2004 (Oxford Theological Monographs), in: Geist und Leben 79 (2006), 475f.
  6. Karl LEHMANN / Peter REIFENBERG (Hrsg.): Zeuge des Wortes Gottes. Hermann Kardinal Volk. Mainz: Grünewald, 2004, in: Theologie und Glaube 96 (2006), 557f.
  7. Eckhard LESSING: Geschichte der deutschsprachigen evangelischen Theologie von Albrecht Ritschl bis zur Gegenwart. 2 Bde. Göttingen: Vandenhoeck und Ruprecht, 2000-2004, in: Theologie und Glaube 96 (2006), 567f.
  8. Karl RAHNER: Spiritual Writings. Maryknoll, NY: Orbis Books, 2004 (Modern Spiritual Masters), in: Geist und Leben 80 (2007), 154.
  9. Walter KASPER (Hrsg.): Logik der Liebe und Herrlichkeit Gottes. Hans Urs von Balthasar im Gespräch. Mainz: Grünewald, 2006 (FS Karl Lehmann), in: Theologie und Glaube 97 (2007), 126-128.
  10. Bruce MCCORMACK: Theologische Dialektik und kritischer Realismus. Entstehung und Entwicklung von Karl Barths Theologie 1909-1936. Zürich: Theologischer Verlag Zürich, 2006, in: Theologie und Glaube 97 (2007), 255-257.
  11. Barbara HALLENSLEBEN / Guido VERGAUWEN (Hrsg.): Letzte Haltungen. Hans Urs von Balthasars ‚Apokalypse der deutschen Seele’ – neu gelesen. Fribourg: Fribourg University Press, 2006 (Studia Oecumenica Friburgensia 48), in: Theologie und Glaube 97 (2007), 376f.
  12. Christopher CLARK: Preußen. Aufstieg und Niedergang. 1600-1947. München: Deutsche Verlags-Anstalt, 2007, in: Theologie und Glaube 98 (2007), 501f.
  13. Nicholas J. HEALY: The Eschatology of Hans Urs von Balthasar. Being as Communion. New York u.a.: Oxford University Press, 2005 (Oxford Theological Monographs), in: Theologie und Glaube 97 (2007), 509f.
  14. Dominik BURKARD / Wolfgang WEIß (Hrsg.): Katholische Theologie im Nationalsozialismus. Bd. 1/1. Würzburg: Echter, 2007, in: Theologie und Glaube 98 (2008), 205f.
  15. Stephen D. WIGLEY: Karl Barth and Hans Urs von Balthasar. A Critical Engagement. London / New York: T&T Clark, 2007, in: Theologie und Glaube 98 (2008), 313f.
  16. Friedrich SCHLEIERMACHER: Der christliche Glaube nach den Grundsätzen der evangelischen Kirche im Zusammenhange dargestellt. Zweite Auflage (1830/31). Berlin / New York: Walter de Gruyter, 2008 (de Gruyter Texte), in: Theologie und Glaube 100 (2010), 369f.
  17. David FERGUSSON (Hrsg.): The Blackwell Companion to Nineteenth-Century Theology. Oxford u.a.: Blackwell-Wiley, 2010 (Blackwell Companions to Religion), in: Theologie und Philosophie 85 (2010), 622-624.
  18. Matthias GOCKEL: Barth and Schleiermacher on the Doctrine of Election. A Systematic-Theological Comparison. Oxford u.a.: Oxford University Press, 2006, in: Scottish Journal of Theology 64 (2011), 104f.
  19. Manfred LOCHBRUNNER: Hans Urs von Balthasar und seine Theologenkollegen. Sechs Beziehungsgeschichten. Würzburg: Echter, 2009, in: Theologie und Glaube 101 (2011), 158-160.
  20. Michael BEINTKER u.a. (Hrsg.): Karl Barth im europäischen Zeitgeschehen (1935-1950) […]. Zürich: Theologischer Verlag Zürich, 2010, in: Theologische Revue 107 (2011), 43f.
  21. Karl BARTH: Erklärungen des Epheser- und des Jakobusbriefes. Zürich: Theologischer Verlag Zürich, 2009 (Karl Barth-Gesamtausgabe 46), in: Theologie und Philosophie 86 (2011), 152-154.
  22. Thomas H. MCCALL / Michael C. REA (Hrsg.): Philosophical and Theological Essays on the Trinity. Oxford u.a.: Oxford University Press, 2009, in: Trierer Theologische Zeitschrift 120 (2011), 197f.
  23. Michael HAUBER: Unsagbar nahe. Eine Studie zur Entstehung und Bedeutung der Trinitätstheologie Karl Rahners. Innsbruck: Tyrolia, 2011 (Innsbrucker theologische Studien 82), in: Theologische Revue 107 (2011), 235.
  24. Anna MARMODORO / Jonathan HILL (Hrsg.): The Metaphysics of the Incarnation. Oxford u.a.: Oxford University Press, 2011, in: Theologie und Philosophie 86 (2011), 467f.
  25. Emanuel HIRSCH: Dogmatische Einzelabhandlungen I. Kamen: Spenner, 2010 (Gesammelte Werke 14), in: Theologie und Philosophie 87 (2012), 134f.
  26. David BROWN: Divine Humanity. Kenosis Explored and Defended. London: SCM Press, 2011, in: Theologische Revue 108 (2012), 144f.
  27. Karl BARTH: Der Römerbrief. Zürich: Theologischer Verlag Zürich, 2010 (Karl Barth-Gesamtausgabe 47), in: Trierer Theologische Zeitschrift 121 (2012), 166f.
  28. Robert B. PIPPIN: Hegel on Self-Consciousness: Desire and Death in the Phenomenology of Spirit. Princeton, NJ / Oxford: Princeton University Press, 2011 (Princeton Monographs in Philosophy), in: Theologie und Philosophie 87 (2012), 273-275.
  29. Gabriel FLYNN / Paul D. MURRAY (Hrsg.): Ressourcement. A Movement for Renewal in Twentieth-Century Catholic Theology. Oxford u.a.: Oxford University Press, 2012, in: Theologie und Philosophie 87 (2012), 472-474.
  30. Gary DORRIEN: Kantian Reason and Hegelian Spirit: The Idealistic Logic of Modern Theology. Oxford u.a.: Blackwell-Wiley, 2012, in: Theologische Revue 108 (2012), 494f.
  31. George HUNSINGER (Hrsg.): Thy Word is Truth. Barth on Scripture. Grand Rapids, MI / Cambridge: Eerdmans, 2012, in: Theologische Literaturzeitung 134 (2013), 206-208.
  32. Dominik BURKARD / Wolfgang WEIß (Hrsg.): Katholische Theologie im Nationalsozialismus. Bd. 1/2. Würzburg: Echter, 2011, in: Theologie und Glaube 103 (2013), 137f.
  33. Karl BARTH: Vorträge und kleinere Arbeiten 1914-1921. Zürich: Theologischer Verlag Zürich, 2012 (Karl Barth-Gesamtausgabe 48), in: Theologische Revue 109 (2013), 313f.
  34. Gilles ROUTHIER u.a. (Hrsg.): La théologie catholique entre intransigeance et renouveau: La reception des mouvements préconciliaires à Vatican II. Louvain-la-Neuve: Collège Érasme / Leuven: Maurits Sabbebibliotheek, 2011 (Bibliothéque de la Revue d’histoire ecclésiastique 95), in: Theologie und Philosophie 88 (2013), 459-461.
  35. Robert MACSWAIN / Taylor WORLEY (Hrsg.): Theology, Aesthetics, and Culture. Responses to the Work of David Brown. Oxford u.a.: Oxford University Press, 2012, in: Theologische Revue 109 (2013), 414f.
  36. Christian DANZ: Grundprobleme der Christologie. Tübingen: Mohr Siebeck, 2013 (UTB 3911), in: Theologie und Philosophie 88 (2013), 619f.
  37. Ulrich BARTH u.a. (Hrsg.): Aufgeklärte Religion und ihre Probleme. Schleiermacher - Troeltsch - Tillich. Berlin / Boston: Walter de Gruyter, 2013 (Theologische Bibliothek Töpelmann 165), in: Theologische Revue 110 (2014), 45f.
  38. Christian DANZ (Hrsg.): Schelling und die historische Theologie des 19. Jahrhunderts. Tübingen: Mohr Siebeck, 2013, in: www.sehepunkte.de Ausgabe 14 (2014) Nr. 5.
  39. Stephen BULLIVANT / Michael RUSE (Hrsg.): The Oxford Handbook of Atheism. Oxford u.a.: Oxford University Press, 2013, in: Theologische Literaturzeitung 135 (2014), 988f.
  40. Vincent HOLZER: Hans Urs von Balthasar. 1905-1988. Paris: Cerf, 2012 (Initiations aux théologiens), in: Trierer Theologische Zeitschrift 123 (2014), 256f.
  41. Karim SCHELKENS u.a.: Aggiornamento? Catholicism from Gregory XVI to Benedict XVI. Leiden / Boston: Brill, 2013 (Brillʼs Series in Church History 63), in: Theologische Revue 110 (2014), 402f.
  42. Ben QUASH: Found Theology. History, Imagination and the Holy Spirit. London / New York: T&T Clark, 2013, in: ET-Studies 5 (2014), 396-398.
  43. Denys TURNER: Thomas Aquinas. A Portrait. New Haven, CT / London: Yale University Press, 2013, in: Theologie und Glaube 105 (2015), 85f.
  44. Anthony TOWEY: An Introduction to Christian Theology. Biblical, Classical, Contemporary. London / New York: T&T Clark, 2013, in: ET-Studies 6 (2015), 160-162.
  45. William J. HOYE: The Emergence of Eternal Life. Cambridge u.a.: Cambridge University Press, 2013, in: Theologie und Philosophie 90 (2015), 309f.
  46. Terry EAGLETON: Culture and the Death of God. New Haven, CT / London: Yale University Press, 2014, in: Theologische Revue 111 (2015), 343f.
  47. Donald W. NORWOOD: Reforming Rome. Karl Barth and Vatican II. Grand Rapids, MI / London: Eerdmans Publishing, 2015, in: Theologische Revue 111 (2015), 348.
  48. Darren O. SUMNER: Karl Barth and the Incarnation. Christology and the Humility of God. London / New York: Bloomsbury, 2014 (T&T Clark Studies in Systematic Theology 27), in: Theologie und Philosophie 90 (2015), 466f.
  49. Paul Silas PETERSON: The Early Hans Urs von Balthasar. Berlin u.a.: Walter de Gruyter, 2015 (Theologische Bibliothek Töpelmann 170), in: Theologische Revue 111 (2015), 385f.
  50. Joachim SCHMIEDL: Dieses Ende ist eher ein Anfang. Die Rezeption des Zweiten Vatikanischen Konzils durch die deutschen Bischöfe (1959-1971). Paderborn u.a.: Schöningh, 2014, in: Rottenburger Jahrbuch für Kirchengeschichte 34 (2015), 357f.
  51. Mark D. CHAPMAN: Theology and Society in Three Cities. Berlin, Oxford and Chicago 1800-1914. Cambridge: James Clarke, 2014, in: Theologische Literaturzeitung 137 (2016), 512f.
  52. Manfred LOCHBRUNNER: Balthasariana. Studien und Untersuchungen. Münster: Aschendorff, 2016, in: Theologische Revue 112 (2016), 487-489.
  53. Michael BEINTKER (Hrsg.): Barth Handbuch. Tübingen: Mohr Siebeck, 2016, in: Theologische Revue 113 (2017), 410-412.
  54. Martin OHST (Hrsg.): Schleiermacher Handbuch, Tübingen: Mohr Siebeck, 2017, in: Theologie und Glaube 108 (2018), 202f.
  55. James KIRBY: Historians and the Church of England. Religion and Historical Scholarship, 1870-1920 (Oxford Historical Monographs). Oxford u.a.: Oxford University Press, 2016, in: Theologische Revue 114 (2018), 122f.
  56. Jürgen Erbacher: Weiter denken. Papst Franziskus als Papst und Politiker. Ostfildern: Patmos 2018 und Óscar Andrés Rodríguez Maradiaga: Papst Franziskus und die Kirche von Morgen. Revolution im Zeichen des Evangeliums. Ein Gespräch mit Antonio Carriero. Gütersloh: Gütersloher Verlagshaus, 2018 – unter dem Titel: Franziskus und seine Prinzipien, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung (Ausgabe vom 17.7.2018), 6.

Prof. Dr. Benjamin Dahlke

Telefon: 05251 121 775