Lernplattform Intranet
Theologische Fakultät Paderborn . Kamp 6 . 33098 Paderborn . Tel.: 05251 121 6

Dr. Stefan Walser OFMCap

Forschung
Lebenslauf
Bibliographie

Zu meinen Forschungsinteressen gehören Fragen der Religionsphilosophie (insbesondere religiöse Erfahrung und die Reflexion des Gebetsaktes), theologische Erkenntnis- und Wissenschaftslehre, Theologie und Theorie der Verkündigung/Homiletik, Trinitätslehre – sowie die franziskanische intellektuelle Tradition;

In Rahmen des Graduiertenkollegs „Kirche-Sein in Zeiten der Veränderung“ arbeite ich an einem Habilitationsprojekt mit dem Titel „Veränderungen des Glaubens in systematisch-theologischer Perspektive“. Die Veränderungen des Glaubens in moderner und nachmoderner Zeit betreffen nicht nur einzelne Glaubenssätze, sondern „den Glauben“ in seiner individuellen und gesellschaftlichen, existentiellen und intellektuellen Dimension. Das Projekt legt den Fokus auf die Veränderungen des Glaubens in einem doppelten Sinn: Zum einen gilt es möglicherweise anstehende Veränderungen einer Theologie des Glaubensaktes in den Blick zu nehmen. Zum anderen sollen dabei die existentiell-biographischen Dynamiken des Glaubens selbst stärker berücksichtigt werden (etwa die Dynamiken von Konversion und Dekonversion), um theologisch möglichst nahe an den Phänomena heutiger Glaubensgestalten zu bleiben. Die Zielperspektive des Projektes ist folglich eine dynamische Reformulierung der Lehre von der „fides qua“.

08.12.1980: geboren in Ravensburg

2000: Abitur am Studienkolleg St. Johann Blönried, Katholisches Gymnasium der Steyler Missionare

2001: „C-Examen“ als Organist und Chorleiter an der Hochschule für Kirchenmusik der Diözese Rottenburg-Stuttgart

2001-2006: Diplomstudium Katholische Theologie an der WWU Münster sowie an der Ponticifia Università Gregoriana und am Pontificio Ateneo S. Anselmo in Rom

2006: Eintritt in den Kapuzinerorden; Ordensausbildung in Olten (CH), Salzburg, Münster und Nairobi

2013: Promotion zum Dr. theol. an der WWU Münster zum Thema: „Beten Denken. Studien zur religionsphilosophischen Gebetslehre Richard Schaefflers“ (Begleitung: Prof. J. Werbick; „Summa cum laude“)

2014-2017: Diakon und Kaplan im Pfarrverband Isarvorstadt in München

Seit 2016: Mitglied der Provinzleitung der Deutschen Kapuzinerprovinz

Seit 2017: Lehrauftrag für Fundamentaltheologie an der Philosophisch-Theologischen Hochschule der Kapuziner in Münster

Seit 2018: Stipendiat im Graduiertenkolleg „Kirche-Sein in Zeiten der Veränderung“; Habilitationsprojektes am Lehrstuhl für Dogmatik an der Universität Fribourg/CH bei Prof. Dr. Veronika Hoffmann

Monographien:

  1. Beten denken. Studien zur religionsphilosophischen Gebetslehre Richard Schaefflers, Freiburg i. Br. – München 2015. 496 S.

Aufsätze:

  1. Der doxologische Aspekt der Gebetslehre Richard Schaefflers, in: Irlenborn, Bernd – Tapp, Christian (Hg.), Gott und Vernunft. Neue Perspektiven zur Transzendentalphilosophie Richard Schaefflers, Freiburg i. Br. – München 2013, 301-320.
  2. Anton Rotzetter (1939-2016), in: Geist und Leben, Jg. 89, Heft 3/2016, 255-260.
  3. Mit Herz und Hand. Theologie des Gebets, in: Herder Korrespondenz, Jg. 71, Heft 8/2017, 38-40.
  4. „Das Heilige“ wird 100 Jahre alt, in: Geist und Leben, Jg. 90, Heft 4/2017, 420-427.
  5. „Mein Herz und mein Leib jauchzen ihm zu“ (Ps 84, 3). Zur geistig-leiblichen Dimension des Gebetsaktes, in: Böhr, Christoph – Gerl-Falkovitz, Hanna-Barbara (Hg.) Gott denken. Zur Philosophie von Religion, Wiesbaden 2018, 261-272.
  6. “Do not extinguish the Spirit of prayer.” The act of prayer according to Francis of Assisi, in: Religions. Open Access Journal of Theology (MDPI). Franciscan Spirituality and Its Impact for Today’s world. 9/2018.
  7. Glaubens(un)sicherheit. Erkundungen im Feld von Individualisierung, Authentizitätsideal und Identitätsbildung, in: Thomas Möllenbeck – Ludger Schulte (Hg.): Frieden. Spiritualität in verunsicherten Zeiten, Münster 2020, 270-291.

Rezensionen:

  1. Ingolf U. Dalfert / Simon Peng-Keller (Hrsg.): Beten als verleiblichtes Verstehen. Neue Zugänge zu einer Hermeneutik des Gebets, QD Bd. 275, Freiburg i. Br. 2016, in: Geist und Leben, Jg. 90, Heft 3/2017, 326-327.
  2. Richard Schaeffler: Unbedingte Wahrheit und endliche Vernunft. Möglichkeiten und Grenzen menschlicher Erkenntnis, Wiesbaden 2017, in Theologie und Philosophie, Jg. 93, Heft 4/2018, 580-583.
  3. Richard Schaeffler: Phänomenologie der Religion, Grundzügen ihrer Fragestellungen. Freiburg i. Br. / München 2017, in: Theologie und Philosophie, Jg. 94, Heft 1/2019, 105-107.
  4. Ludger Schulte – Thomas Möllenbeck (Hg.): Spiritualität. Auf der Suche nach ihrem Ort in der Theologie, Münster 2017, in: Geist und Leben, Jg. 91, Heft 3/2018, 323f.