Lernplattform Intranet
Theologische Fakultät Paderborn . Kamp 6 . 33098 Paderborn . Tel.: 05251 121 6

„Braucht die Kirche ein #update?“

AStA lädt zum Dies Academicus zu Fragen zeitgemäßer Kommunikation ein

Laden zum diesjährigen Dies Academicus ein: (v.l.) Mathias Lübeck, Mike Hottmann, Eva Dreier, Jan-Niklas Koch, Tim Störmer und Matthäus Freitag vom AStA an der Theologischen Fakultät Paderborn. | Foto: ThF-PB

„Braucht die Kirche ein #update?“: Zu Fragen einer zeitgemäßen Kommunikations- und Medienarbeit der Kirche findet am Mittwoch, 21. November, der diesjährige Dies Academicus des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) an der Theologischen Fakultät Paderborn statt. Beginn ist um 10.00 Uhr im Auditorium Maximum (Klingelgasse/ Ecke Liboristraße). Unterstützt wird die Veranstaltung, bestehend aus Vorträgen, einem Mittagsimbiss und der großen abschließenden Podiumsdiskussion, vom Erzbistum Paderborn und von der Bank für Kirche und Caritas.

Als fachkundige Referenten werden Professor P. Dr. Karl Wallner OCist aus Wien, Richard Schütze aus Berlin und Jan Kuhn aus Bochum erwartet. Neben ihnen werden an der Podiumsdiskussion auch Claudia Auffenberg vom Bonifatius-Verlag und Dirk Lankowski vom Erzbistum Paderborn teilnehmen. Die Moderation übernimmt Solveig Münstermann vom WDR-Studio Bielefeld.

Wie kann die Kirche auf die derzeitigen Veränderungen reagieren? Wie kann sie mitten in der Welt und nah bei den Menschen sein, wenn viele – besonders junge Menschen – heute kaum mehr persönlich erreichbar zu sein scheinen? Um vor allem Jugendliche und junge Erwachsene mit Jesu froher Botschaft vom Reiche Gottes in Kontakt zu bringen, gibt es innerkirchlich viele Bemühungen. Ob das Vorhaben gelingt, hängt von vielen Faktoren ab, sicher aber auch von einer gelungenen Kommunikations- und Medienarbeit.

Der Dies Academicus ist eine öffentliche Veranstaltung, die der AStA einmal im Jahr zu einem aktuellen Thema aus dem Bereich Kirche und Gesellschaft organisiert. Alle interessierten Gäste sind herzlich willkommen.

Zu den Referenten:

Pater Karl Wallner, früherer Rektor der Hochschule Heiligenkreuz, hat die Medienpräsenz des Stiftes Heiligenkreuz und der eigenen Hochschule vorangetrieben. Er war hauptverantwortlich für die weltweit erfolgreiche Promotion der CD „Chant – Music for Paradies“. Seit 2016 ist er Nationaldirektor von Missio Österreich. Er wird zum Thema „The Church must send or the Church will end! Ohne Medien kein Fundraising, ohne Medien kein Faith-Raising“ sprechen.
Richard Schütze leitet eine Unternehmensberatung für strategische Kommunikation von Unternehmen, Verbänden und Politik in Berlin und trainiert seit vielen Jahren Teilnehmer der „Medienakademie für katholische Apologetik“ (MAKA) im richtigen Umgang mit Medien. Er wird zu dem Thema „Die Regeln der Medien- und Kommunikationsgesellschaft – mit Botschaften und Argumenten überzeugen“ referieren.
Jan Kuhn vom Zentrum für angewandte Pastoralforschung (ZAP) in Bochum hat besonders zum Nutzerverhalten junger Menschen in Bezug auf soziale Medienplattformen geforscht. Er geht der Frage nach, wie die Kirche authentisch digital kommunizieren kann und wie Kommunikation über Glauben und Religion mit Jugendlichen heute gelingen kann. Sein Vortragsthema lautet „From PrimeTime to YourTime. Warum YouTube und Glaubenskommunikation nativ füreinander geschaffen sind“.