Intranet
Theologische Fakultät Paderborn . Kamp 6 . 33098 Paderborn . Tel.: 05251 121 6

„Ein vielversprechendes Format“

SchülerUni.Theologie wird gut angenommen

Eine außergewöhnliche Unterrichtseinheit: Paderborner Schülerinnen und Schüler zu Gast bei der SchülerUni.Theologie der Theologischen Fakultät Paderborn. | Foto: ThF-PB

Das spezielle Lern- und Informationsangebot für Schülerinnen und Schüler an der Theologischen Fakultät Paderborn, die »SchülerUni.Theologie, ist auch in der ersten Hälfte dieses Jahres wieder gut angenommen worden. Insgesamt rund 300 Jugendliche und junge Erwachsene beschäftigten sich im Aktionsmonat Juni mit aktuellen Fragen rund um Theologie und Glaube und erkundigten sich gleichzeitig über das Hochschulstudium. Die Schülerinnen und Schüler aus dem ganzen Erzbistum Paderborn kamen dazu aus Winterberg, Dortmund, Paderborn, Soest, Iserlohn und Bielefeld an die Theologische Fakultät. Die nächste Möglichkeit zur Teilnahme an der SchülerUni.Theologie besteht im Dezember, wozu sich Schulklassen und Religionskurse ab sofort bis zum 6. November anmelden können.

„Als Fakultät können wir sehr zufrieden sein, dass sich, seitdem es die Veranstaltung gibt, so viele Schülerinnen und Schülern zur SchülerUni.Theologie angemeldet und unser Angebot genutzt haben“, sagt Professor Dr. Dr. Bernd Irlenborn, Hauptansprechpartner und Koordinator für Schulaktionen an der Theologischen Fakultät. „Wir freuen uns, dass die SchülerUni.Theologie so gut angenommen wird, und hoffen, dass wir auch weiterhin eine so positive Nachfrage erfahren. Dank der tatkräftigen Unterstützung durch die Schulabteilung im Erzbischöflichen Generalvikariat erreichen wir immer mehr Adressaten.“

Philosophieprofessor Dr. Dr. Bernd Irlenborn ist Hauptansprechpartner und verantwortlicher Koordinator der Schulaktionen an der Theologischen Fakultät Paderborn.

Bei den Veranstaltungen sei festzustellen, dass junge Menschen auch heute nach Gott fragen, sich für den Glauben interessieren und sich über die Zusammenhänge in Kirche und Gesellschaft Gedanken machen, erklärt Professor Irlenborn. Oft würden sich lebendige und kritische Diskussionen nach den Kurzvorlesungen zwischen den Fachvertretern und den Teilnehmern ergeben. Die Rückmeldungen der Schülerinnen und Schüler seien durchweg positiv. Die beliebtesten Themen, die sich die Schulklassen im Vorfeld selbst ausgesucht und gewünscht hatten, waren bislang „Was sind Gottesbeweise“, „Atheismus und Religionskritik“, „Macht der Glaube an Gott glücklich“, „Naturwissenschaft und Glaube“, „Die Kirche und das liebe Geld“, „500 Jahre Reformation“ und „Wie kann man Auferstehung denken?“.

 

„Aus unserer Sicht ist die SchülerUni.Theologie ein vielversprechendes Format, das uns als Theologietreibende selbst gut tut. Die jungen Menschen, mit denen wir als Lehrende hier in Kontakt kommen, fordern uns heraus, zeitgemäß und sprachfähig zu bleiben“, findet Professor Irlenborn. „Sie eröffnen uns Wissenschaftlern auch neue Einsichten, wie junge Menschen im Schulalter über Gott und die Welt denken.“ Dankbar ist der Professor für Geschichte der Philosophie und Theologische Propädeutik deshalb auch den engagierten Lehrerinnen und Lehrern, die ihre Kurse und Klassen nach Paderborn begleiten. Sie schafften nicht nur im Schulalltag Räume für religiöse Fragestellungen, sondern ermutigten die jungen Leute eben auch, sich auf den Weg zu machen, um sich tiefer auf komplexe Fragestellungen im Rahmen des Lehrbetriebs einer Theologischen Fakultät einzulassen.

Zwei Lehrer, die mit ihren Philosophie- und Religionskursen die SchülerUni.Theologie im vergangenen Juni besucht hatten, sind Michael Großmann-Wedegärtner und Michael Schmiedel. Sie unterrichten an der Gesamtschule Paderborn-Elsen und sind überzeugt: „Kurz vor den Ferien wollten wir die Gelegenheit nutzen, um etwas Außergewöhnliches zu erleben. Deshalb haben wir uns entscheiden, in die Theologische Fakultät zu kommen, statt in die Schule zu gehen. Es hat sich gelohnt“, sagt Philosophielehrer Michael Großmann- Wedegärtner.

Für den Religionslehrer Michael Schmiedel, der die Idee zu dem Besuch hatte, ist das gar keine Frage: „Ich war schon mal als Referendar mit einer anderen Schule hier, damals mit der Friedrich-von-Spee-Gesamtschule zu einem Jubiläum. Da haben wir die Fakultät besucht, weil unser Namensgeber Friedrich Spee hier gewirkt hat. Seitdem habe ich einen engeren Kontakt und finde gut, was man hier mit Schülergruppen tun kann.“

Die SchülerUni.Theologie soll einen Einblick in das universitäre Studium und das Kannenlernen des Faches Katholische Theologie ermöglichen. Schülerinnen und Schüler können Kurzvorlesungen von Professoren verschiedener theologischer Disziplinen hören und so – gegebenenfalls aufbauend auf den laufenden Unterrichtsstoff – einen ersten Einblick in die aktuellen und kontroversen Themen der Theologie und Philosophie gewinnen. Gleichzeitig erhalten sie Studieninformationen und Auskünfte zu möglichen Berufsfeldern. Voraussetzung dafür ist eine vorherige Anmeldung und Absprache über die gewünschten Themen der Kurzvorlesungen. Anmeldeschluss für einen Besuch im Dezember ist der 6. November 2017 (Kontakt: »schueleruni@thf-paderborn.de).

Die Theologische Fakultät Paderborn wurde 1614 als älteste Hochschule Westfalens gegründet. Studierenden bietet sie heute den Magister-Studiengang in Katholischer Theologie an. Ebenso ist die Erlangung des Lizentiats, des Doktorats oder die Habilitation in Katholischer Theologie möglich. Die Theologische Fakultät Paderborn ist eine staatlich anerkannte Hochschule in Trägerschaft des Erzbistums Paderborn.