Lernplattform Intranet
Theologische Fakultät Paderborn . Kamp 6 . 33098 Paderborn . Tel.: 05251 121 6

Ein Vorbild an ehrenamtlicher Hilfsbereitschaft

Theologische Fakultät Paderborn nimmt Abschied von ihrem verstorbenen Ehrenbürger Dr. jur. Franz Drewes

Universitäts- und Marktkirche Paderborn. | Foto: ThF-PB
Universitäts- und Marktkirche Paderborn. | Foto: ThF-PB

Mit einem feierlichen Requiem in der Universitäts- und Marktkirche nahmen Lehrende, Mitarbeitende und Studierende der Theologischen Fakultät Paderborn am Samstagmorgen, 25. Februar, Abschied von ihrem verdienten Ehrenbürger Dr. jur. Franz Drewes. Zusammen mit Angehörigen und Freunden des Verstorbenen gedachten sie ihres langjährigen Quästors, der in verwaltungsorganisatorischen und finanziellen Belangen von 1998 bis 2011 der Fakultätsleitung unermüdlich zur Seite stand. Dr. Drewes war am 10. Februar mit 87 Jahren nach schwerer Krankheit verstorben und wurde am 16. Februar im engsten Familienkreis in Paderborn beerdigt.

Beim Gottesdienst brachte Rektor Professor Dr. Rüdiger Althaus die Dankbarkeit der Theologischen Fakultät für das lange, ehrenamtliche Wirken von Dr. Drewes zum Ausdruck. Dieser habe sich selbstlos in den Dienst der Fakultät gestellt. In seiner Predigt wies Professor Dr. Josef Meyer zu Schlochtern darauf hin, dass die Humanität einer Gesellschaft davon abhänge, ob Menschen sich bereitfinden, sich für das Gemeinwohl einzusetzen. Was in der Sprache des christlichen Glaubens „Nächstenliebe“ heißt, sei ein wichtiger Impuls des Christentums auch für die moderne Gesellschaft.