Intranet
Theologische Fakultät Paderborn . Kamp 6 . 33098 Paderborn . Tel.: 05251 121 6

„kontaminiert“

Provokante Ausstellung von Thomas Rentmeister in der Universitäts- und Marktkirche

„kontaminiert“: Künstler Thomas Rentmeister beim Aufbau seiner Skulpturen und Installationen in der Universitäts- und Marktkirche. | Foto: ThF-PB
„kontaminiert“: Künstler Thomas Rentmeister beim Aufbau seiner Skulpturen und Installationen in der Universitäts- und Marktkirche. | Foto: ThF-PB

Sperrig, rostig, schwer: schon während des Aufbaus wirkt die gut fünf Meter hohe Skulptur im fromm geordneten Kirchenraum irritierend auf den Betrachter. Sie ist Teil der provokanten Ausstellung „kontaminiert“ vom Künstler Thomas Rentmeister, die in der Universitäts- und Marktkirche bis 9. Juli mehrere seiner Skulpturen und Installationen zeigt. Zur Ausstellungseröffnung am Sonntag, 7. Mai, um 16.00 Uhr mit Orgelmusik von Dekanatskirchenmusiker Sebastian Freitag und einer Einführung durch Professor Dr. Josef Meyer zu Schlochtern sind alle Interessierten eingeladen. Anschließend besteht die Möglichkeit im Hörsaal 1 der Theologischen Fakultät Paderborn mit dem Initiator und dem Künstler ins Gespräch zu kommen.

Der Künstler Thomas Rentmeister lehrt das Fach „Skulptur“ an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig. Er ist mit Werken bekannt geworden, bei denen er Dinge des täglichen Gebrauchs einsetzt wie Kühlschränke oder Zuckerberge. „In einer Galerie mag das nicht ungewöhnlich sein, aber in einer Kirche stellen sich doch Fragen: Was soll eine Fläche aus H-Milch- Packungen in einem sakralen Raum? Oder eben ein überdimensionales rostrotes Regal mit weißer Wäsche?“, fragt Professor Meyer zu Schlochtern, der die Ausstellung organisiert.

Er verspricht Spannungsmomente zwischen der Kunst und dem Kirchenraum: „Reine Wäsche lässt an Reinigungsriten in den Religionen denken. Jesus spricht in der Bergpredigt von der Reinheit des Herzens“, erklärt der Lehrstuhlinhaber für Fundamentaltheologie und vergleichende Religionswissenschaft an der Theologischen Fakultät Paderborn. Eine Podiumsdiskussion mit Angehörigen von Judentum, Christentum und Islam wird im begleitenden Programm zur Ausstellung über die Bedeutung kultischer Reinheit in diesen Religionen informieren. Im Juni ist außerdem ein „Silogespräch“ an der Universität Paderborn mit Thomas Rentmeister vorgesehen.

Die Ausstellung „kontaminiert“, die von der Bank für Kirche und Caritas Paderborn und vom Verein der Freunde und Förderer der Theologischen Fakultät Paderborn gefördert wird, kann außer während der Gottesdienste täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr in der Universitäts- und Marktkirche kostenlos besichtigt werden.

Ansprechpartner für nähere Informationen ist Professor Dr. Josef Meyer zu Schlochtern (Telefon: 05251 121 718, E-Mail: j.meyer_zu_schlochtern@thf-paderborn.de).

Hinweise:

Ausstellung „kontaminiert“ von Thomas Rentmeister
7. Mai – 9. Juli 2017

Universitäts- und Marktkirche
Kamp 4, 33098 Paderborn

Öffnungszeiten:
Täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr (Eintritt frei)

Eröffnung:
Sonntag, 7. Mai 2017, 16.00 Uhr
Universitäts- und Marktkirche Paderborn

Orgelvortrag:
Dekanatsmusiker Sebastian Freitag, Orgelwerke von Werke von Marcel Dupré und Simon Preston

Begrüßung und Einführung:
Professor Dr. Josef Meyer zu Schlochtern

Podiumsdiskussion:
Dienstag, 23. Mai 2017, 19.00 Uhr
Theologische Fakultät Paderborn, Hörsaal 2

„Unrein! Unrein!“
Reinheit im Judentum, Christentum und Islam
Mit Rabinerin Professor Dr. Elisa Klapheck, Professor Dr. Peter Schallenberg, Idris Nassery

Silogespräch mit Thomas Rentmeister:
Dienstag, 20. Juni 2017, 18.00 Uhr
Universität Paderborn, Kunstsilo

„Contemporary Contamination“
Verantwortlich: Professor Dr. Sara Hornäk