Intranet
Theologische Fakultät Paderborn . Kamp 6 . 33098 Paderborn . Tel.: 05251 121 6

Lehrstuhl für Altes Testament

Der Lehrstuhl für Altes Testament umfasst die Fachbereiche der Einleitung und der Exegese des Alten Testaments. Primärer Forschungsgegenstand des Faches ist der erste Teil der einen, zweigeteilten christlichen Bibel. Forschung und Lehre am Lehrstuhl dienen der Vermittlung einer wissenschaftlichen, kritischen Lektüre der Bibel im Horizont des Kanons. Besonderes Augenmerk wird darauf gerichtet, die Studierenden zu einer Lektüre des Alten Testaments zu befähigen, die frei ist von antijudaistischen Vorurteilen (sog. Markionismus).

Besondere Berücksichtigung finden dabei einerseits die Kulturen des Alten Orients sowie die Palästinaarchäologie, um die Texte möglichst umfassend in ihrem Entstehungshorizont verstehen zu können. Die Studierenden erlernen neben dem etablierten historisch-kritischen Methodeninstrumentarium auch neuere Ansätze der Literaturwissenschaft, um die biblischen Texte als Literatur wahrnehmen zu können. Auf diese Weise wird den Studierenden mittels der Auslegung der biblischen Texte die Kompetenz zu kritischer Lektüre jeglicher Art von Texten vermittelt.

Prof. Dr. Michael Konkel

Lehrstuhlinhaber
Telefon: 05251 121 707

Kontakt

Theologische Fakultät Paderborn
Lehrstuhl für Altes Testament
Kamp 6 | D-33098 Paderborn

Telefon: 05251 121 707
Fax: 05251 121 700
E-Mail: at@thf-paderborn.de

Forschungsschwerpunkte

  • Der Pentateuch (spez. Pentateuchmodelle und Bundestheologie)
  • Der Prophet Ezechiel (Kommentierung des Buches für »Herders Theologischen Kommentar zum Alten Testament«)
  • Der Jerusalemer Tempel (Architektur, Symbolik und Theologie)
Sommersemester 2017
Vorlesungsarchiv
Materialien

Lehrveranstaltungen

1. Vorlesung (2 Std.): Einleitung in das Alte Testament (Modul 1a)
Zeit: Mo., 8.15-9.00, 9.15-10.00 Uhr
Beginn: Mo., 24.04.2017
Ort: Hörsaal 2
2. Vorlesung (2 Std.): Der Jakobuszyklus der Genesis (Gen 25,19-35,28) (Modul 16a)
Zeit: Mi., 9.15-10.00, 10.15-11.00 Uhr
Beginn: Mi., 26.04.2017
Ort: Hörsaal 3
3. Vorlesung (1 Std.): Der Jakobuszyklus der Genesis (Gen 25,19-35,28) - Vertiefung (Modul 16a)
Ort und Zeit nach Vereinbarung
4. Seminar (2 Std.): Ein Gott der Gewalt? Prolegomena zu einer narrativen Ethik des Alten Testaments (Modul 15c/23c.d)
Zeit: Mo., 14:15-15:45 Uhr
Beginn: Mo., 24.04.2017
Ort: Exegetisches Seminar
5. Sprachkurs (3 Std.): Einführung in das Hebräisch der Bibel. Teil II.
Dozentin: Jutta Pöppe
Mo., 15:15-16.45 Uhr
Fr., 16.15 - 17.00 Uhr
Beginn: Fr., 21.04.2017
Ort: Ernst-Kuhlmann-Raum
6. Sprachkurs (2 Std.): Hebräisch-Vertiefung II.
(Fakultative Ergänzung zur Einführung in das Hebräisch der Bibel, Teil 2)
Zeit und Ort des Treffens werden gesondert bekannt gegeben
Ort und Zeit nach Vereinbarung
7. Lektüre und Kolloquium (1 SWS): JHWH und die anderen Götter. Texte zur JHWH-Monolatrie und zum JHWH-Monotheismus
Dozent: Prof. Dr. Ansgar Moenikes
(Hebräischkenntnisse erforderlich)
Ort und Zeit nach Vereinbarung

Wintersemester 2016/2017

  1. Vorlesung (2 Std.): Einführung in die Geschichte Israels (Modul 1a)
  2. Vorlesung (2 Std.): Einführung in die Gesetzeskorpora des Pentateuch (Modul 9a)
  3. Vorlesung (2 Std.): Der Prophet Amos (Modul 16a)
  4. Übung (2 Std.): Exegese und Literaturtheorie
  5. Lektüre und Kolloquium (1 Std.): Sklave und Knecht. Unterschiedliche Wertungen von Knechtschaft, Sklaverei und Unterwerfung

Sommersemester 2016

  1. Vorlesung (2 Std.): Einleitung in das Alte Testament(Modul 1a)
  2. Vorlesung (2 Std.): Die Urgeschichte (Modul 6a)
  3. Vorlesung (2 Std.): Exegese ausgewählter Psalmen (Modul 16a)
  4. Seminar (2 Std.): Einführung in die exegetischen Methoden (Modul 1c)
  5. Lektüre und Kolloquium (1 Std.)

Wintersemester 2015/2016

  1. Vorlesung (2 Std.): Einführung in die Geschichte Israels. (Modul 1a)
  2. Vorlesung (2 Std.): Der Abrahamzyklus der Genesis (Gen 12-25). (Modul 16a)
  3. Seminar (2 Std.): "Jakob - Stammesvater Israels mit Schwächen". (Modul 15c/23c.d)
  4. Lektüre und Kolloquium (1 Std.).

Sommersemester 2015

  1. Vorlesung: Einführung in die Geschichte Israels. 2 Std.
  2. Vorlesung: Einleitung in die Gesetzeskorpora des Alten Testaments. 2Std.
  3. Vorlesung: Die Heilsverkündigung Deuterojesajas (Jes 40-48). 2 Std.
  4. Seminar: “Unsere Leiden hat er getragen.” (Jes 53,4) - Die Gottesknechtslieder in Jes 40 - 55. 2 Std.
  5. Lektüre und Kolloquium. 1 Std.

Sommersemester 2014

  1. Vorlesung (M. 6a): Die Urgeschichte (Gen 1-11). 2 Std.
  2. Vorlesung: Bundestheologie im Pentateuch. 1 Std.
  3. Seminar (Modul 1c): Einführung in die exegetischen Methoden. 2 Std.
  4. Lektüre und Kolloquium. 1 Std.

Wintersemester 2013/2014

  1. Vorlesung (M. 1a): Einführung in die Geschichte Israels. 2 Std.
  2. Vorlesung (M. 1a): Einleitung in das Alte Testament. 2 Std.
  3. Vorlesung: Die Heilsprophetien des Buches Ezechiel (Ez 33-48). 2 Std.
  4. Seminar (M. 15c): Abraham: Stammvater d. Glaubens, Gründer d. Monotheismus. 2 Std.
  5. Lektüre und Kolloquium. 1 Std.

Sommersemester 2013

  1. Vorlesung (M.1a): Einleitung in das Alte Testament. 2 Std.
  2. Vorlesung (M. 9a): Einleitung in die Gesetzeskorpora des Alten Testaments. 2 Std.
  3. Seminar (M. 15): König David: Heilsgestalt, Sänger und Tyrann. 2 Std.
  4. Kolloquium für Examenskandidaten. 1 Std.
  5. Übung: Hebräische Lektüre. 1 Std.

Sommersemester 2012

  1. Vorlesung: Der erste Davidpsalter (Ps 1-42). 3 Std.
  2. Seminar - Modul 1c: Einführung in die exegetischen Methoden. 2 Std.
  3. Seminar: Bundestheologie im Alten Testament. 2 Std.
  4. Übung: Hebräische Lektüre. 1 Std.

Wintersemester 2011/12

  1. Vorlesung - Modul 1a: Einführung in die Geschichte Israels. 2 Std.
  2. Vorlesung - Modul 1a: Einleitung in das Alte Testament. 2 Std.
  3. Vorlesung: Der Prophet Amos. 2 Std.
  4. Seminar: Kommt, lasst uns hinaufziehen zum Berg JHWHs!" (Jes 2,3). Der erste Teil des Jesajabuches als Eröffnung des Corpus propheticum (Jes 1-12). 2 Std.

Sommersemester 2010

  1. Vorlesung: Die Urgeschichte (Gen 1-11). 3 Std.
  2. Seminar: Der Tempel von Jerusalem: Architektur-Symbolik-Theologie. 2 Std.
  3. Seminarübung: Lektüre hebräischer Texte. 2 Std.
  4. Kolloquium für Prüfungskandidaten. 1 Std.

Wintersemester 2009/2010

  1. Vorlesung: Exegese des Alten Testamentes. Innenansichten eines Außenseiters. Das Buch Kohelet. 3 Std.
  2. Seminar: Das Königtum Gottes in den Psalmen. 2 Std.
  3. Seminarübung: Einführung in die Methoden der Exegese. 2 Std.
  4. Kolloquium für Prüfungskandidaten. 1 Std.

Sommersemester 2009

  1. Vorlesung: Einleitung in das Alte Testament II. Die Texte Israels. 3 Std.
  2. Vorlesung: Exegese des Alten Testamentes. Israel am Sinai (Ex 19-24; 32-34). 2 Std.
  3. Seminar Die Josefsgeschichte. 2 Std
  4. Übung: Einführung in die althebräische Epigraphik.1 Std.

Wintersemester 2008/09

  1. Vorlesung: Einleitung in das Alte Testament. Geschichte und Religionsgeschichte Israels. 3 Std.
  2. Vorlesung: Exegese des Alten Testamentes. Vision - Ekstase - Straßentheater. Das Buch Ezechiel im Kontext der alttestamentlichen Propheten. 3 Std.
  3. Seminar: Konzepte biblischer Anthropologie. 2 Std.

Sommersemester 2007

  1. Vorlesung: Einleitung in Theologie und Literatur des AT II: Allgemeine Einleitung II; die prophetischen und weisheitlichen Traditionen Israels. 3 Std.
  2. Vorlesung: Ezechiel – Prophet vom Ende, Prophet der Wende. Exegese ausgewählter Texte aus dem Ezechiel-Buch. 3 Std.
  3. Vorlesungsbegleitende Lektüre hebräischer Texte aus dem Ezechiel-Buch. 1 Std.
  4. Seminar I: Israels Anfänge – Neue Erkenntnisse der Archäologie Palästinas. 2 Std.
  5. Seminar II: Einführung in das Äthiopische. 1 Std.
  6. Seminar III: Einführung in Sprache und Kultur Altsüdarabiens II. 1 Std.

Wintersemester 2006/07

  1. Vorlesung: Einleitung in Theologie und Literatur des AT I. - Allgemeine Einleitung. 1 Std.
  2. Vorlesung: Einleitung in Theologie und Literatur des AT I. - Der Pentateuch und die weiteren Geschichtsbücher. 2 Std.
  3. Vorlesung: Kohelet- Exegese ausgewählter Texte. 2 Std.
  4. Hauptseminar: Tod und Auferstehung im AT und in seiner Umwelt. 2 Std.
  5. Seminarübungen: Vorlesungsbegleitende Lektüre hebräischer Texte. 2 Std.
  6. Seminarübungen: Einführung in Sprache und Kultur Altsüdarabiens. 2 Std.
  7. Seminarübungen: Einführung in Sprache und Kultur Äthiopiens. 1 Std.

Sommersemester 2006

  1. Vorlesung: Die Frage nach dem Sinn des Leids und nach dem gerechten Gott – Exegese ausgewählter Texte aus dem Buch Ijob. 3 Std.
  2. Vorlesungsbegleitende Lektüre hebräischer Texte. 2 Std.
  3. Seminar: Kirche und Volk Gottes im Alten Testament. 2 Std.
  4. Seminar: Lektüre äthiopischer liturgischer Texte. 2 Std.
  5. Seminar: Lektüre altsüdarabischer Inschriften. 1 Std.
  6. Lektüre-Seminar: Theologie der Hebräischen Bibel: Monolatrie und Polylatrie, Monotheismus und Polytheismus. 2 Std.
  7. Einführung in das Hebräisch der Bibel, Teil II. 3 Std. (PD Moenikes)
  8. Einführung in das moderne Hebräisch, 2 Std. (PD Moenikes)

Wintersemester 2005/06

  1. Vorlesung: Das Gebetbuch von Juden und Christen - Exegese ausgewählter Psalmen. 2 Std.
  2. Seminar: Tempel und Altäre. Einführung in Archäologie und Kultgeschichte des Gotteshauses. 2 Std.
  3. Vorlesungsbegleitende Lektüre hebräischer Texte. 1 Std.
  4. Seminar: Einführung in Sprache und Liturgie der äthiopischen Kirche. 2 Std.
  5. Seminar: Einführung in Sprache und Kultur Altsüdarabiens. 2 Std.
  6. Einführung in das Hebräisch der Bibel, Teil I. 3 Std. (PD Moenikes)
  7. Einführung in das moderne Hebräisch, 2 Std. (PD Moenikes)

Sommersemester 2005

  1. Vorlesung: Einleitung in Theologie und Literatur des AT II: Allgemeine Einleitung (Fortsetzung) 1 Std.
  2. Vorlesung: Exegese ausgewählter Texte aus Hosea, Amos, Micha und Maleachi. 3 Std.
  3. Seminar: Der leidende Gottesknecht – Zur Theologie Deuterojesajas. 2 Std.
  4. Seminar: Vorlesungsbegleitende Lektüre hebräischer Texte (s.o.) 2 Std.
  5. Seminar: Lektüre leichterer äthiopischer liturgischer Texte. 2 Std. (Hebräischkenntnisse erforderlich)
  6. Seminar: Lektüre altsüdarabischer Inschriften. 1 Std. (Hebräischkenntnisse erforderlich)
  7. Vorlesung: Einleitung in die Theologie und Literatur des AT II: “Hintere Propheten“ und Weisheitsliteratur. 2 Std. (PD Moenikes)
  8. Proseminar: Biblische Texte verstehen. Einführung in die historisch-kritische Exegese des Alten Testamentes. 2 Std. (PD Moenikes)
  9. Einführung in das Hebräisch der Bibel, Teil II. 3 Std. (PD Moenikes)
  10. Einführung in das moderne Hebräisch, 2 Std. (PD Moenikes)

Wintersemester 2004/2005

  1. Vorlesung: Einleitung in Theologie und Literatur des AT I: 1. Allgemeine Einleitung; 2. Die Geschichtstraditionen Israels. 3 Std.
  2. Vorlesung: Exegese ausgewählter Texte aus Jes 1-39. 2 Std.
  3. Seminar: Alt- und frühjüdische Messiaskonzeptionen. Hinwege zum Messias Jesus? 2 Std.
  4. Seminar: Vorlesungsbegleitende Lektüre hebräischer Texte (zu Jes 1-39). 2 Std.
  5. Seminar: Einführung in das Südarabische. 1 Std. (Hebräischkenntnisse erforderlich
  6. Seminar: Einführung in Sprache und Liturgie der äthiopischen Kirche. 2 Std. (Hebräischkenntnisse erforderlich)
  7. Proseminar: Biblische Texte verstehen. Einführung in die historisch-kritische Exegese des Alten Testamentes. 2 Std. (Dr. Moenikes)
  8. Einführung in das Hebräisch der Bibel, Teil I. 3 Std. (Dr. Moenikes)
  9. Einführung in das moderne Hebräisch, 2 Std. (Dr. Moenikes)

Sommersemester 2004

  1. Vorlesung: Biblische Urgeschichte II. 3 Std.
  2. Seminar: Theologie des Gottesdienstes in nachexilischer Zeit. 2 Std.
  3. Vorlesungsbegleitende Lektüre hebräischer Texte (zu Gen 1-11). 2 Std.
  4. Seminar: Lektüre altsüdarabischer Inschriften. 2 Std. (Hebräischkenntnisse erforderlich)
  5. Einführung in Sprache und Liturgie der äthiopischen Kirche. 2 Std. (Hebräischkenntnisse erforderlich)
  6. Einführung in das Hebräisch der Bibel, Teil II. 3 Std.
  7. Einführung in das moderne Hebräisch, Teil II. 2 Std. (Dr. Moenikes)

Wintersemester 2003/2004

  1. Vorlesung: Biblische Urgeschichte I (Gen 1-11). 2 Std
  2. Seminar: Tod und Auferstehung im AT und in seiner Umwelt. 2 Std.
  3. Vorlesungsbegleitende Lektüre hebräischer Texte (zu Gen 1-11). 2 Std.
  4. Seminar: Lektüre altsüdarabischer Inschriften. 2 Std.
  5. Proseminar: Biblische Texte verstehen. Einführung in die Methoden der historisch-kritischen Exegese der Hebräischen Bibel. 2 Std. (Dr. Ansgar Moenikes)
  6. Seminar: Einführung in Sprache und Literatur Äthiopiens. 1 Std.

Sommersemester 2003

  1. Vorlesung: Einleitung in Theologie und Literatur des AT II. Die prophetischen und weisheitlichen Traditionen Israels. 3 Std.
  2. Vorlesung: Kohelet. Exegese ausgewählter Texte. 3 Std.
  3. Seminar: Die soziale Botschaft der Propheten. 2 Std.
  4. Seminar: Vorlesungsbegleitende Lektüre hebräischer Texte. 2 Std.
  5. Seminar: Einführung in Sprache und Kultur Altsüdarabiens. 2 Std.
  6. Proseminar: „Verstehst du auch, was du liest?“ (Apg 8,30b). Einführung in die Methoden der historisch-kritischen Exegese der Hebräischen Bibel. 2 Std. (Dr. Ansgar Moenikes)

Wintersemester 2002/2003

  1. Vorlesung: Einleitung in Theologie und Literatur des AT I. Allgemeine Einleitung: Die Geschichtstraditionen Israels. 3 Std.
  2. Vorlesung: Die gelungene Synthese - Exegese ausgewählter Texte des Sprüche-Buches. 2 Std.
  3. Seminar: Das Lob Gottes in den Psalmen. Neue Wege in der Exegese des Psalters. 2 Std.
  4. Seminar: Vorlesungsbegleitende Lektüre hebräischer Texte. 2 Std.
  5. Seminar: Einführung in Sprache und Literatur der altäthiopischen Kirche. 2 Std.(Hebräischkenntnisse erforderlich)
  6. Proseminar: Biblische Texte verstehen. Einführung in die Methoden biblischer Textauslegung. 2 Std.

Sommersemester 2002

  1. Vorlesung: Die Frage nach dem Sinn des Leids und nach dem gerechten Gott - Exegese ausgewählter Texte aus dem Buch Ijob. 3 Std.
  2. Seminar: Der leidende Gottesknecht - Einführung in die Theologie Deuterojesajas. 2 Std.
  3. Seminar: Vorlesungsbegleitende Lektüre hebräischer Texte. 2 Std.
  4. Seminar: Arabisch für Anfänger - Einführung in Sprache und Theologie des Koran. 2 Std. Hebräischkenntnisse erforderlich

Wintersemester 2001/2002

  1. Vorlesung: Die Kirche der Zukunft - Die Gemeindeentwürfe in den Büchern Dtn und Ez. 2 Std.
  2. Hauptseminar: Der nie aufgekündigte Bund - Zum biblisch-theologischen Sprechen vom „Neuen Bund“. 2 Std.
  3. Seminarübungen: Vorlesungsbegleitende Lektüre hebräischer Texte. 2 Std.
  4. Seminarübungen: Einführung in Sprache und Literatur Äthiopiens. 2 Std.

Sommersemester 2001

  1. Vorlesung: Einleitung in Theologie und Literatur des AT II: Die prophetischen und weisheitlichen Überlieferungen Israels.  3 Std.
  2. Vorlesung: Exegese ausgewählter Texte aus dem Zwölfprophetenbuch: Hosea, Amos, Micha, Maleachi.  3 Std.
  3. Hauptseminar: Kirche und Volk Gottes im AT.  2 Std.
  4. Proseminar: „Versteht du auch, was du liest?“ (Apg 8.30 b). Einführung in die Methoden biblischer Textauslegung.
  5. Seminarübungen: Vorlesungsbegleitende Lektüre hebräischer Texte.  2 Std.
  6. Seminarübungen: Lektüre klassisch-arabischer Texte. 2 Std.

Wintersemester 2000/2001

  1. Vorlesung: Einleitung in Theologie und Literatur des AT I. Allgemeine Einleitung: Die Geschichtstraditionen Israels. 3 Std.
  2. Vorlesung: Biblische Urgeschichte II. 2 Std.
  3. Hauptseminar: Die 10 Worte der Befreiung - Der Dekalog als Strukturelement der Glaubensvermittlung. 2 Std.
  4. Proseminar: Biblische Texte verstehen. Einführung in die Methoden biblischer Textauslegung. 2 Std.
  5. Seminarübungen: Vorlesungsbegleitende Lektüre hebräischer Texte. 2 Std.
  6. Seminarübungen: Lektüre altsüdarabischer Inschriften. 2 Std.
  7. Seminarübungen: Einführung in Sprache und Literatur Äthiopiens. 1 Std.

Sommersemester 2000

  1. Vorlesung: Biblische Urgeschichte (Gen 1-11) I. 3 Std.
  2. Hauptseminar: Theologie des Gottesdienstes in nachexilischer Zeit. 2 Std.
  3. Seminarübungen: Vorlesungsbegleitende Lektüre hebräischer Texte (Gen 1-11). 2 Std.
  4. Seminarübungen: Lektüre altsüdarabischer Inschriften. 2 Std.
  5. Seminarübungen: Einführung in Sprache und Literatur Äthiopiens. 1 Std.
  6. Proseminar: Einführung in die exegetischen Methoden. 2 Std.

Nicole Konze

Sekretärin
Telefon: 05251 121 707

Prof. Dr. Ansgar Moenikes

Außerplanmäßiger Professor
Telefon: 05251 121 707

Patrick Vitt

Studentische Hilfskraft
Telefon: 05251 121 707