Intranet
Theologische Fakultät Paderborn . Kamp 6 . 33098 Paderborn . Tel.: 05251 121 6

Lehrstuhl für Kirchenrecht

Recht und Kirche? Dem Kirchenrecht begegnen selbst manche Christen mit Skepsis, weil es nach ihrer Ansicht in Spannung zur Pastoral und zur von Jesus Christus gestifteten Kirche steht, in der die Liebe Grundgesetz ist (vgl. Rudolf Sohm). Wie jede menschliche Gesellschaft bedarf aber auch die Kirche einer rechtlichen Ordnung, die grundlegende Aussagen über Zuständigkeiten sowie über Rechte und Pflichten der einzelnen Glieder der Kirche enthält. Um diese zu erhalten, schöpft das Kirchenrecht aus der Hl. Schrift und der Lehre der Kirche. Zudem weiß, sich das Kirchenrecht dem Anspruch verpflichtet, Gerechtigkeit zu verwirklichen. Es dient also nicht dazu, das Recht eines Stärkeren durchzusetzen, sondern dem Einzelnen gerecht zu werden, auch indem dessen Anliegen und Situation in den Blick genommen wird. Denn das Recht steht im Horizont der Sendung der Kirche, den einzelnen Gläubigen zum Heil zu führen.

Zu den Lehrinhalten des Magisterstudienganges gehören eine Einführung in das Kirchenrecht, das Verhältnis von Kirche und Staat, die Kirche als Volk Gottes (Verfassungsrecht), Sakramenten- und Verkündigungsrecht, Eherecht und der Umgang mit dem irdischen Besitz der Kirche (Vermögens-recht). In einer kirchenrechtlichen Spezialausbildung begegnen darüber hinaus u.a. das Vereins- und Ordensrecht, das Straf- und Prozessrecht, aber auch das orientalische und das evangelische Kirchenrecht.

Prof. Dr. Rüdiger Althaus

Lehrstuhlinhaber
Telefon: 05251 121 735

Kontakt

Theologische Fakultät Paderborn
Lehrstuhl für Kirchenrecht
Kamp 6 | D-33098 Paderborn

Telefon: 05251 121 735
Fax: 05251 121 700
E-Mail: kr@thf-paderborn.de

Bürozeiten:
Montag 08.00 - 13.00 Uhr
Dienstag 08.00 - 13.00 Uhr
Mittwoch 08.00 - 13.00 Uhr
Donnerstag 08.00 - 13.00 Uhr

Themenschwerpunkte

  • Umsetzung (Rezeption) des Kirchenrechts in Deutschland
  • Verfassungsrecht (Diözese, Dekanat, Pfarrei)
  • Ordensrecht
  • Sakramentenrecht
  • Vermögensrecht
  • Straf- und Strafprozessrecht
Sommersemester 2017
Vorlesungsarchiv
Materialien

Lehrveranstaltungen

1. Vorlesung (1 Std.): Grundlagen des Kirchenrechts: Kirchliche Rechtsgeschichte und Allgemeine Normen (Modul 4a)
Zeit: Do., 11.15-12.00 Uhr
Beginn: Do., 20.04.2017
Ort: Ernst-Kuhlmann-Raum
2. Vorlesung (1 Std.): Das Verhältnis von Staat und Kirche (Modul 12c)
Zeit: Mi., 9.15-10.00, 10.15-11.00 Uhr (14-tägig)
Beginn: Mi., 19.04.2017
Ort: Hörsaal 2
3. Seminar (2 Std.): Aktuelle Fragen des Ordensrechts
Anmeldung im Lehrstuhlbüro bis zum 10.04.2017
(Blockveranstaltung)
Vorbesprechung: Do., 20.04.2017, 14.00 Uhr
Ort: Kirchenrechtliches Seminar
4. Übung (2 Std.): Kirchliches Dienst- und Ämterrecht
Termine nach Vereinbarung
Ort: Erzbischöfliches Priesterseminar

Wintersemester 2016/2017

  1. Vorlesung (2 Std.): Sakramentenrecht und Verkündigungsrecht (Modul 11b)
  2. Seminar (2 Std.): Die Kirche und die gescheiterten Ehen - Das kirchliche Ehenichtigkeitsverfahren als Ausweg?! (Modul 15c/23b.d)
  3. Koloquium (2 Std.): Aktuelle rechtliche Dokumente des Hl. Stuhles

Sommersemester 2016

  1. Vorlesung (1 Std.): Grundlagen und Methoden des Kirchenrechts (Modul 4a)
  2. Vorlesung (2 Std.): Kirchliches Verfassungsrecht (Modul 10c)
  3. Seminar (2 Std.): Grundlagen des kirchlichen Vermögensrechts (Modul 22b)
  4. Seminar (2 Std.): Die Reform des Kirchenrechts nach dem II. Vatikanischen Konzil
  5. Übung (2 Std.): Kirchliches Dienst- und Ämterrecht (2 Std.)

Wintersemester 2015/2016

  1. Vorlesung (2 Std.): Kanonisches Eherecht (Modul 22b)
  2. Vorlesung (2 Std.): Sakramentenrecht und Verkündigungsrecht (Modul 11b)
  3. Seminar (2 Std.): Die "strafende Kirche" - Streiflichter des kanonischen Straf- und Strafprozessrechts. (Modul 15c/23a.b.d)
  4. Lektürekurs (2 Std.): Der Codex Canonum Ecclesiarum Orientalium
  5. Kolloquium für Doktoranden und Diplomanden. 2 Std.

Sommersemester 2015

  1. Vorlesung: Grundlagen des Kirchenrechts: Kirchliche Rechtsgeschichte und Allgemeine Normen (1 Std.)
  2. Vorlesung: Kirchliches Verfassungsrecht (2 Std.)
  3. Seminar: Konrad Martin: Katechismus des Kirchenrechts. 2 Std. (gegebenenfalls Blockveranstaltung)
  4. Übung: Kirchliches Dienst- und Ämterrecht (2 Std.)

Sommersemester 2011

  1. Vorlesung: Grundlagen des Kirchenrechts: Kirchliche Rechtsgeschichte
    und Allgemeine Normen. 2 Std.
  2. Seminar: Das kirchliche Strafverfahren. 2 Std.Seminar: Mensch und Sexualität – Ausgewählte aktuelle Problemstellungen im Spannungsfeld von Pastoralpsychologie und Kirchenrecht. 2 Std. (in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Pastoralpsychologie).
  3. Übung: Kirchliches Dienst- und Ämterrecht. 2 Std.
  4. Kolloquium für Diplomanden und Examenskandidaten. 1 Std.
  5. Kolloquium für Doktoranden und Diplomanden. 2 Std.

 Sommersemester 2007

  1. Vorlesung: Grundlagen des Kirchenrechts: Rechtsgeschichte, Verhältnis von Kirche und Staat, Allgemeine Normen. 2 Std.
  2. Seminar: Das Recht kirchlicher Vereine. Herausforderungen. Wünsche und Ziele in Anbetracht rechtlicher Vorgaben. 2 Std.
  3. Kolloquium für Diplomanden und Examenskandidaten. 1 Std.
  4. Übung: Kirchliches Dienst- und Ämterrecht. 1 Std.

Wintersemester 2006/2007

  1. Vorlesung: Kirchliches Verfassungsrecht. 3 Std.
  2. Seminar: Das Verhältnis von Kirche und Staat. 2 Std.
  3. Kolloquium zur Vorlesung. 1 Std.
  4. Übung: Kirchliches Eherecht in den Anforderungen der seelsorglichen Praxis. 2 Std.

Sommersemester 2006

  1. Vorlesung: Die Kirche und das Geld. Grundzüge des kirchlichen Vermögensrechts. 2 Std.
  2. Seminar: Die Reform des Kirchenrechts nach dem II. Vatikanischen Konzil. 2 Std., Blockveranstaltung
  3. Kolloquium für Diplomanden und Examenskandidaten. 2 Std.
  4. Übung: Kirchliches Dienst- und Ämterrecht. 2 Std.

Wintersemester 2005/2006

  1. Vorlesung: Kanonisches Eherecht. 3 Std.
  2. Seminar: Die Kirche und die gescheiterten Ehen – Das kirchliche Ehenichtigkeitsverfahren als Ausweg?! 2 Std., Blockveranstaltung
  3. Kolloquium: Aktuelle rechtliche Dokumente des Hl. Stuhles. 2 Std
  4. Übung: Kirchliches Eherecht in den Anforderungen der seelsorglichen Praxis. 1 Std.

Sommersemester 2005

  1. Vorlesung: I. Grundlagen des Kirchenrechts in Theologie, Geschichte und Recht; II. Allgemeine Normen. 2 Std.
  2. Seminar: Pfarrliche Strukturen angesichts aktueller Herausforderungen. Wünsche und Ziele in Anbetracht rechtlicher Vorgaben. 2 Std., Blockveranstaltung. Vorbesprechung: Do., 21.04.2005, 14.30 Uhr
  3. Kolloquium für Diplomanden und Examenskandidaten. 2 Std.
  4. Übung I: Pluralität in der Kirche: Das Partikularrecht. 1 Std.
  5. Übung II: Kirchliches Dienst- und Ämterrecht. 1 Std.

Wintersemester 2004/2005

  1. Vorlesung: Kirchliches Verfassungsrecht. 3 Std.
  2. Seminar: Geistliche Gemeinschaften in der Kirche: Grundzüge des kirchlichen Ordensrechts. 2 Std.
  3. Kolloquium zur Vorlesung. 1 Std.
  4. Übung: Kirchliches Eherecht in den Anforderungen der seelsorglichen Praxis. 2 Std.

Sommersemester 2004

  1. Vorlesung: Die Kirche und das Geld. Grundzüge des Kirchlichen Vermögensrechts. 2 Std.
  2. Seminar: Konrad Martin: Katechismus des Kirchenrechts. 2 Std.
  3. Kolloquium für Diplomanden und Examenskandidaten. 2 Std.
  4. Übung: Kirchliches Dienst- und Ämterrecht. 2 Std. Termine nach Vereinbarung (im Priesterseminar)

Wintersemester 2003/2004

  1. Vorlesung: Kanonisches Eherecht. 3 Std.
  2. Seminar: De munere Ecclesiae sanctificandi - Sakramente im Recht der Kirche. 2 Std.
  3. Lektürekurs: Aktuelle rechtliche Dokumente des Hl. Stuhles. 2 Std.
  4. Übung: Kirchliches Eherecht in den Anforderungen der seelsorglichen Praxis. 1 Std. Priesterseminar

Sommersemester 2003

  1. Vorlesung: Grundlagen des Kirchenrechts in Geschichte, Theologie und Recht. 2 Std.
  2. Seminar: Verwaltungs- und Gerichtsverfahren in der Kirche. 2 Std. (Blockveranstaltung)
  3. Kolloquium für Diplomanden und Examenskandidaten. 2 Std.
  4. Übung I: Pluralität in der Kirche: Das Partikularrecht. 1 Std.
  5. Übung II: Kirchliches Dienst- und Ämterrecht. 1 Std. Priesterseminar

Wintersemester 2002/2003

  1. Vorlesung: Kirchliches Verfassungsrecht. 3 Std.
  2. Seminar: Der Laie - Feind des Klerikers? Die je eigene Verantwortung von Laien und Klerikern in der Kirche. 2 Std.
  3. Kolloquium für Diplomanden und Doktoranden. 2 Std.
  4. Übung: Kirchliches Eherecht in den Anforderungen der seelsorglichen Praxis. 1 Std.

Sommersemester 2002

  1. Vorlesung: Die Kirche und das Geld. Grundzüge des kirchlichen Vermögensrechts. 2 Std
  2. Seminar: Das Kirchenrecht im Kontext ökumenischer Fragestellungen. 2 Std. (in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Ökumenische Theologie)
  3. Kolloquium für Diplomanden und Examenskandidaten. 2 Std
  4. Übung: Kirchliches Dienst- und Ämterrecht. 2 Std.

Wintersemester 2001/2002

  1. Vorlesung: Kanonisches Eherecht. 3 Std.
  2. Seminar: Die Kirche und die gescheiterten Ehen - Das kirchliche Ehenichtigkeitsverfahren. 2 Std.
  3. Lektürekurs: Aktuelle rechtliche Dokumente des Hl. Stuhles. 1 Std.
  4. Übung: Kirchliches Eherecht in den Anforderungen der seelsorglichen Praxis. 1 Std.

Sommersemester 2001

  1. Vorlesung: Grundlagen des Kirchenrechts in Theologie, Geschichte und Recht.  2 Std.
  2. Kolloquium für Diplomanden und Examenskandidaten. 2 Std.
  3. Seminar: Das Verhältnis von Kirche und Staat in der Bundesrepublik Deutschland.  2 Std.
  4. Übung I: Die Bischofskonferenz. Rechtliche Grundlagen und Kompetenzen.  1 Std.
  5. Übung II: Kirchliches Dienst- und Ämterrecht.  1 Std.

Wintersemester 2000/2001

  1. Kirchenrechtliche Vorlesung. 2 Std.
  2. Kolloquium I zur Vorlesung. 1 Std.
  3. Seminar: Recht auf Sakramente - Recht der Sakramente. 2 Std.
  4. Kolloquium II: Die rechtliche Ordnung innerhalb einer Teilkirche - konkretisiert am Beispiel des Paderborner Partikularrechts.    1 Std.
  5. Übung: Kirchliches Eherecht in den Anforderungen der seelsorglichen Praxis. 1 Std.

Sommersemester 2000 (durch den Lehrbeauftragten PD Dr. Rüdiger Althaus)

  1. Vorlesung: Kirchliches Vermögensrecht unter besonderer Berücksichtigung des Kirchenvorstandsrecht. 2 Std.
  2. Seminar: Das kirchliche Ehenichtigkeitsverfahren. 2. Std.

Elisabeth Lange

Sekretärin
Telefon: 05251 121 735

Mag. Theol. Christian Klüner

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Telefon: 05251 121 735