Intranet
Theologische Fakultät Paderborn . Kamp 6 . 33098 Paderborn . Tel.: 05251 121 6

Lehrstuhl für Moraltheologie

Prof. Dr. Peter Schallenberg

Lehrstuhlinhaber
Telefon: 05251 121 736

Kontakt

Theologische Fakultät Paderborn
Lehrstuhl für Moraltheologie
Kamp 6 | D-33098 Paderborn

Telefon: 05251 121 736
Fax: 05251 121 700
E-Mail: moraltheologie@thf-paderborn.de

Bürozeiten:
Dienstag: 08.00 - 17.00 Uhr
Mittwoch: 08.00 - 13.00 Uhr
Donnerstag: 08.00 - 17.00 Uhr
Freitag: 08.00 - 12.00 Uhr

Wintersemester 2017/2018
Vorlesungsarchiv
Materialien

Lehrveranstaltungen

1. Vorlesung (2 SWS): Der Mensch unter dem Anspruch des Sittlichen. Entstehung und Geschichte der theologischen Ethik (Modul 6c)
Zeit: Fr., 9.15-10.00, 10.15-11.00 Uhr
Beginn: Fr., 13.10.2017
Ort: Hörsaal 2
2. Seminar (2 SWS): "Bioethik: Ethische Probleme am Lebensbeginn und Lebensende". Von der Pränataldiagnostik bis zur Sterbehilfe ( Modul 15c/23a.d)
Zeit: Fr., 14.15-15.45 Uhr
Beginn: Fr., 13.10.2017
Ort: Philosophisches Seminar
3. Kolloquium Magister / Lizentiat / Promotion. (1 SWS)
(In Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Moraltheologie an der Theologischen Fakultät Stettin)
Blockveranstaltung: Fr.,  1711. bis So.,19.11.2017
Ort: Stettin
4. Lektürekurs (2 SWS): "Hannah Arendt: Das Böse"
Zeit: Mo., 19.00-20.30 Uhr
Beginn: Mo., 16.10.2017
Ort: Ernst-Kuhlmann-Raum

Sommersemester 2017

  1. Vorlesung (2 SWS): Grundbegriffe und Grundlegung der theologischen Ethik: Einführung in die christliche Ethik. (Modul 3b)
  2. Vorlesung (2 SWS): Spezielle Moral: Theologische Anthropologie und Ethik – Entstehung und Geschichte. ( Modul 12a)
  3. Vorlesung (2 SWS): Spezielle Moral: Ehe und Familie: Betrachtung und Bewertung verschiedener Modelle aus christlicher Sicht.
  4. (Modul 20a)Kolloquium Magister / Lizentiat / Promotion. (2 SWS): Aktuelle Fragen der Liturgiewissenschaft: Promotionsthemen.

Wintersemester 2016/2017

  1. Vorlesung (2 Std.): Entstehung und Geschichte der Moraltheologie in der Moderne (Modul 9d)
  2. Vorlesung (2 Std.): Sexualethik und Bioethik (Modul 20a)
  3. Seminar (2 Std.): Gescheitertes oder gelungenes Leben? Ausgewählte Märtyrer des 20. Jahrhunderts und ihr Lebenszeugnis (Modul 15c/23a.d)

Sommersemester 2016

  1. Seminar (2 Std.): Ikone, Bilder, Bilderverbot. Ein Gespräch zwischen Ost- und Westkirche (Modul 15c/23a.d)
  2. Seminar (2 Std.): Luther - ein katholischer Reformator? 500 Jahre Reformation 2017. (Modul 15c/23a.d)
  3. Kolloquium für Doktoranden

Wintersemester 2015/2016

  1. Vorlesung (2 Std.): Grundlagen, Methoden und Ziele der Ökumenik. 2 Std. (Modul 10d)
  2. Seminar (2 Std.): Vertikale und/oder horizontale Ökumene? Judentum, Christentum und Islam im Dialog. (Modul 15c/23a.d)

Sommersemester 2015

  1. Vorlesung: Gnaden- und Rechtfertigungslehre. Ökumenische Perspektiven. 2 Std. (Modul 18b)
  2. Seminar: Glauben und Handeln. Christliche Ethik im ökumenischen Kontext. 2 Std. (Modul 15c / 23a.d) (in Kooperation mit Prof. Dr. Jochen Schmidt / Prof. Dr. Martin Leutzsch, Fakultät für Kulturwissenschaften / Evangelische Theologie der Universität Paderborn)
  3. Seminar: Ökumenische Dialoge mit orthodoxen Kirchen - Voraussetzungen, Ergebnisse, Probleme, Perspektiven. 2. Std. (Modul 15c / 23a.d) (mit Dr. Johannes Oeldemann / Claudia Schwarz)

Wintersemester 2014/15

  1. Vorlesung: Grundlagen, Methoden und Ziele der Ökumenik. 2 Std.
  2. Seminar: Von Johannes XXIII. bis Benedikt XVI. Die Konzilspäpste und die Ökumene. 2 Std.
  3. Lektürekurs: Dokumente des ökumenischen Dialogs. 2 Std.

Sommersemester 2014

  1. Seminar: Vom Konflikt zur Gemeinschaft. Reformationsgedenken 2017. 2 Std.
  2. Kolloquium für Doktoranden und Diplomanden. 2 Std.

Wintersemester 2013/14

  1. Vorlesung: Grundlagen, Methoden und Ziele der Ökumenik. 2 Std.
  2. Seminar: Ökumenische Dogmatik wirklich ökumenisch? 2 Std.
  3. Seminar: Die Kirchen des christlichen Ostens: Einführung und Begegnung. 2 Std. (mit Oeldemann/Slunitschek)
  4. Kolloquium für Doktoranden und Diplomanden. 2 Std.

Sommersemester 2013

  1. Seminar: Reformation und Katholizität. Luthers katholische Quellen. 2 Std.
  2. Kolloquium für Doktoranden und Diplomanden. 2 Std.

Wintersemester 2012/2013

  1. Vorlesung: Grundlagen, Methoden und Ziele der Ökumenik. 2 Std.
  2. Seminar: "Harvesting the fruits" - Grundlagen des christlichen Glaubens im ökumenischen Dialog. 2 Std.
  3. Kolloquium für Doktoranden und Diplomanden. 2 Std.

Sommersemester 2012

  1. Seminar: Ökumene, Religionen, Religionsfreiheit. Schlüsselthemen des Zweiten Vatikanischen Konzils. 2 Std.
  2. Kolloquium für Doktoranden und Diplomanden.

Wintersemester 2011/2012

  1. Vorlesung: Grundlagen, Methoden und Ziele der Ökumenik. 2 Std.
  2. Seminar: Josef Ratzingers Vorschläge zur ökumeischen Frage. 2 Std.
  3. Kolloquium für Diplomanden und Doktoranden. 2 Std.

Sommersemester 2011

  1. Seminar: Wer oder was gilt als heilig? Evangelische und katholische Perspektiven. 2 Std. (in Kooperation mit Proff. Kuhlmann/Leutzsch, FB Evangelische Theologie, Universität Paderborn)
  2. Kolloquium für Diplomanden und Doktoranden. 2 Std.

Wintersemester 2010/2011

  1. Vorlesung: Theologie und Feier der Sakramente in ökumenischer Perspektive. 2 Std.
  2. Vorlesung: Grundlagen, Methoden und Ziele der Ökumenik. 2 Std.
  3. Kolloquium für Diplomanden und Doktoranden.

Sommersemester 2010

  1. Seminar: Abendmahl/Eucharistie im ökumenischen Dialog. 2 Std. Blockveranstaltung. (in Kooperation mit Proff. Kuhlmann/Leutzsch, FB Evangelische Theologie, Universität Paderborn)
  2. Seminar: Der Personbegriff und die evangelisch-katholische Differenz. 2 Std. (in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Systematische Philosophie)
  3. Kolloquium für Diplomanden und Doktoranden.

Wintersemester 2009/2010

  1. Seminar I: Die Feier der Geheimnisse unserer Erlösung in ökumenischem Vergleich. Gottesdienstliche Texte und Lieder zu den Hauptfesten des Kirchenjahres bei Katholiken, Protestanten und Orthodoxen. 2 Std. (in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Liturgiewissenschaft)
  2. Seminar II: Die Apostolizität der Kirche. Neuere ökumenische Dokumente. 2 Std.
  3. Kolloquium für Diplomanden und Doktoranden.

Sommersemester 2009

  1. Seminar I: Kommunitäten und Gemeinschaften in ökumenischer Perspektive. 2 Std. Blockveranstaltung. (in Kooperation mit Proff. Kuhlmann/Leutzsch, FB Evangelische Theologie, Universität Paderborn)
  2. Seminar II: Religiöse Wahrheit und das Recht auf religiöse Freiheit. 2 Std.
  3. Kolloquium für Diplomanden und Doktoranden.

Wintersemester 2008/2009

  1. Seminar I: Johannes Calvin und Robert Kardinal Bellarmin - eine Theologie der Kontroversen? 2 Std.
  2. Seminar II: Karl Barth - reformiert und ökumenisch zugleich? 2 Std.
  3. Kolloquium für Diplomanden und Doktoranden.

Sommersemester 2008

  1. Seminar I: Ehe - ein weltlich Ding oder Sakrament? Ein ökumenischer Disput. 2 Std. Blockveranstaltung. (in Kooperation mit Proff. Kuhlmann/Leutzsch, FB Evangelische Theologie, Universität Paderborn)
  2. Seminar II: Dietrich Bonhoeffer - Aspekte seiner Theologie. 2 Std.
  3. Kolloquium für Diplomanden und Doktoranden. 1 Std.

Wintersemester 2007/2008

  1. Seminar: Martin Luthers "Disputatio contra scholasticam theologiam" - ein fiktives Gespräch zwischen Luther und Thomas von Aquin. 2 Std. (in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Systematische Philosophie)
  2. Kolloquium für Diplomanden und Doktoranden. 1 Std.

Sommersemester 2007

  1. Seminar: Taufe – das Sakrament der Ökumene. 2 Std.
  2. Kolloquium für Diplomanden und Doktoranden

Wintersemester 2006/2007

  1. Seminar I: Die Confessio Augustana von 1530: Grundlage des lutherischen Bekenntnisses oder Dokument der Einheit der Kirche? 2 Std.
  2. Seminar II: Einheit der Kirche oder Prinzip der Subjektivität. Die Auseinandersetzung zwischen J.A. Möhler und F.C. Baur über den Begriff des Protestantismus zu Beginn des 19. Jahrhunderts. 2 Std.
  3. Kolloquium für Diplomanden und Doktoranden

Sommersemester 2006

  1. Seminar: Das Papstamt – Hindernis für die Ökumene? 2 Std., Blockveranstaltung
  2. Kolloquium für Diplomanden und Doktoranden

Wintersemester 2005/06

  1. In diesem Semester fanden keine Lehrveranstaltungen statt.

Sommersemester 2005

  1. Seminar: Albrecht Ritschl, Unterricht in der christlichen Religion (1875). 2 Std.
  2. Kolloquium für Doktoranden und Diplomanden. 2 Std.

Wintersemester 2004/2005

  1. Seminar: Martin Luther, Heidelberger Disputation (in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Systematische Philosophie). 2 Std.
  2. Seminar: Amt und Ämter in der Kirche (in Kooperation mit dem Institut für Evangelische Theologie der Universität Paderborn, Proff. Kuhlmann/Leutzsch)
  3. Kolloquium für Doktoranden und Diplomanden. 2 Std.

Sommersemester 2004

  1. Seminar: F.D.E. Schleiermachers "Der christliche Glaube". Ausgewählte Texte. 2 Std.
  2. Kolloquium für Doktoranden und Diplomanden. 2 Std.

Wintersemester 2003/2004

  1. Seminar: Luther: "De servo arbitrio". 2 Std. (in Kooperation mit dem Lehrstuhl Systematische Philosophie)
  2. Eucharistie und Abendmahl. Ein ökumenischer Disput. (in Kooperation mit dem FB Evangelische Theologie der Universität Paderborn)
  3. Kolloquium für Doktoranden und Diplomanden. 2 Std.

Sommersemester 2003

  1. Seminar: "Das gemeinsame Glaubensbekenntnis - Ökumenisches Nachdenken über das Credo". 2 Std. (in Kooperation mit Frau Prof. C. Dahlgrün, Lehrstuhl für Praktische Theologie an der Kirchlichen Hochschule Bethel)
  2. Kolloquium für Doktoranden und Diplomanden. 2 Std.

Wintersemester 2002/2003

  1. Seminar: Luthers Disputatio de homine. 2 Std. (in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Systematische Philosophie)
  2. Kolloquium für Doktoranden und Diplomanden. 2 Std.

Sommersemester 2002

  1. Seminar: Das Kirchenrecht im Kontext ökumenischer Fragestellungen. 2 Std. (in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Kirchenrecht)
  2. Seminar: "Typisch evangelisch" - "typisch katholisch". Zur Frage nach der bleibenden Bedeutung konfessioneller Identitäten. 2 SWS (in Kooperation mit dem Fachbereich I Evangelische Theologie der Universität Paderborn)
  3. Kolloquium für Doktoranden und Diplomanden. 2 Std.

Wintersemester 2001/2002

  1. Seminar: Dienst an der universalen Einheit der Kirche. Der Petrusdienst in der ökumenischen Diskussion. 2 Std.
  2. Kolloquium für Doktoranden. 2 Std.

Sommersemester 2001

  1. Vorlesung: Christliche Humanität aus Glaube, Liebe, Hoffnung. Ökumenische Perspektiven der Ethik.  3 Std.
  2. Hauptseminar: Ethische Ansätze in der ökumenischen Diskussion. 2 Std.
  3. Hauptseminar: "Was zeichnet den Menschen als Mensch aus?" Chancen und Grenzen im Umgang mit dem Gut Mensch.  2 Std. Das Seminar wird in Kooperation mit dem Lehrstuhl für  Christl. Gesellschaftslehre (Prof. Dr. Reinhard Marx) durchgeführt

Wintersemester 2000/2001

  1. Vorlesung: Leitthemen der Fundamentaltheologie in ökumenischer Perspektive. 2 Std.
  2. Seminar: Theologie der Einheit - Konzepte der Kirchengemeinschaft. 2 Std.

Sommersemester 2000

  1. Seminar: Wertekonsens an der Schwelle zum neuen Jahrtausend - Konturen einer ökumenischen Sozialethik. 2 Std.
  2. Seminar: Ethik - Weg der Ökumene? Stand und Aussichten des interkonfessionellen Dialogs in ethisch-moralischen Fragen. 2 Std.

Ursula Fleischer

Sekretärin
Telefon: 05251 121 736