Intranet
Theologische Fakultät Paderborn . Kamp 6 . 33098 Paderborn . Tel.: 05251 121 6

Lehrstuhl für Pastoralpsychologie und Pastoralsoziologie

Der Lehrstuhl für Pastoralpsychologie und Pastoralsoziologie gehört zu den wenigen Lehrstühlen mit dezidiert pastoralpsychologischen Inhalten im gesamten deutschsprachigen Raum. Der besondere Akzent dieses Lehrstuhls liegt in einem voll ausgebildeten pastoralpsychologischen Lehrangebot mit umfangreicher Kompetenzentwicklung der Studierenden.

Der empirisch-humanwissenschaftliche Akzent des Lehrstuhls im Dienste der pastoralpsychologischen Qualifikation des kirchlichen Personals der Priester und hauptamtlichen Laien ist eine traditionelle Besonderheit der Theologischen Fakultät Paderborn seit 1932.

Gegenwärtig und in den nächsten Jahren bedeutsam ist das großangelegte Forschungsprojekt „Wie es Seelsorgern heute geht…“ zur Förderung von Gesundheit, Engagement und Spiritualität in 22 deutschen Diözesen.

Weitere Informationen: http://www.cjacobs.de

Prof. Dr. Christoph Jacobs

Lehrstuhlinhaber
Telefon: 05251 121 757

Kontakt

Theologische Fakultät Paderborn
Lehrstuhl für Pastoralpsychologie
und Pastoralsoziologie
Kamp 6 | D-33098 Paderborn

Telefon: 05251 121 757
Fax: 05251 121 700
E-Mail: psych@thf-paderborn.de

Bürozeiten:
Montag 14:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag 14:00 - 17:00 Uhr
Freitag 08:00 - 15:00 Uhr

Themenschwerpunkte

  • Gesundheitsforschung und Gesundheitsförderung bei Seelsorgenden im Pastoralen Dienst
  • Psychologie und Theologie der Salutogenese
  • Belastungsforschung und Belastungsbewältigung
  • Persönlichkeitsforschung: Differentielle Psychologie des Pastoralen Personals in der Kirche (Eignung, Persönlichkeitsentwicklung, Kompetenzentwicklung)
  • Erforschung und Begleitung kirchlicher Organisationsentwicklung, Change Management
  • Erforschung der Spiritualität und des geistlichen Lebens
  • Ausbildungskurse in Geistlicher Begleitung
  • Ausbildungskurse in Seelsorglicher Gesprächsführung
Sommersemester 2017
Vorlesungsarchiv
Materialien
Aktuelle Forschungsprojekte

Lehrveranstaltungen

1. Vorlesung (2 Std.): Vom Handwerk der Menschenfischer: Sozialpsychologische, organisationspsychologische, umweltpsychologische und soziologische Perspektiven der Gestaltung pastoraler Praxis (Modul 13d)
Fr., 11.15-12.00, 12.05-12.50 Uhr
Zusätzliche Blocktermine: 20.05., 17.06. und 08.07.2017, 8.15-12.00 Uhr
Beginn: Fr., 21.04.2017
Ort: Hörsaal 1
2. Seminar: Personenzentrierte Beratung in Seelsorge, Caritas und Sozialen Diensten
(in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. I. Baumgartner, Universität Passau)
Aufbaukurs
Zeit: 24.-29.09.2017
Ort: Kloster Schwarzenberg bei Würzburg
Teilnahmemöglichkeit nach Vereinbarung (Sekretariat des Lehrstuhls)
3. Seminar (2 Std.): Persönlichkeit und Entwicklung (Modul 23d.f)
(Veranstaltung in kooperation mit der KatHO FB Theologie)
Blocktermine: Fr., 05.05. und 19.05.2017, 14.00-18.00 Uhr, Sa., 27.05.2017, 8.15-18.00 Uhr
(Anmeldung im Lehrstuhlbüro bis zum 18.04.2017)
Vorbesprechung und Seminarplanung: 21.04.2017, 18.00-19.30 Uhr
Ort: Theologische Fakultät /Räume der KatHO
4. "Leih mir dein Ohr!" - Psychologie der interpersonalen Kommunikation in der Seelsorge (2 Std.)
(für Angehörige des Pastoralkurses im Priesterseminar Paderborn und der kooperierenden Diözesen)
Blocktermin: Mi.-Sa., 19.-22.04.2017
Ort: Räume des Priesterseminars
5. Kolloquium für Diplomanden und Lizentianden (1 Std.)
Ort und Zeit nach Vereinbarung
Voraussetzung: Anmeldung im Lehrstuhlbüro

Wintersemester 2016/2017

  1. Vorlesung (2 Std.): Psychologie und Soziologie im Dienst der Seelsorge: Grundlagen, Modelle, Methoden, exemplarische Praxisfelder(Modul 4d)
  2. Vorlesung (2 Std.): "Was soll ich dir tun?" (Mk 10,51): Theorie und Praxis heilsamer Seelsorge im Sinne Jesu (Klinische Psychologie und Gesundheitspsychologie) (Modul 21c)
  3. Seminar: Personenzentrierte Beratung in Seelsorge, Caritas und sozialen Diensten. Aufbaurs (Modul 23d.f)
  4. Kolloquium für Diplomanden und Lizentianden (1 Std.)

Sommersemester 2016

  1. Vorlesung (2 Std.): Die Ehre Gottes ist der lebendige Mensch (Irenäus von Lyon): Theorie und Praxis heilsamer Seelsorge (Klinische Psychologie und Gesundheitspsychologie) (Modul 21c)
  2. Vorlesung (1 Std.): Einführung in die Entwicklungspsychologie (Modul 6a)
  3. Seminar (2 Std.): Personenzentrierte Beratung in Seelsorge, Caritas und sozialen Diensten.
  4. Seminar (2 Std.): Priesterliche Lebenskultur. Pastoralpsychologische und spirituelle Perspektiven (für Angehörige des Pastoralkurses im Priesterseminar Paderborn un der kooperierenden Diözesen). 1 Std.
  5. Seminar (2 Std.): "Leih mir dein Ohr!" - Psychologie der interpersonalen Kommunikation in der Seelsorge (für Angehörige des Pastoralkurses im Priesterseminar Paderborn und der kooperierenden Diözesen). 2 Std.
  6. Kolloquium (1 Std.): Für Diplomanden und Lizentianden

Wintersemester 2015/2016

  1. Vorlesung (2 Std.): Psychologie und Soziologie im Dienst der Seelsorge: Grundlagen, Modelle, Methoden, exemplarische Praxisfelder. (Modul 4d)
  2. Seminar (3 Std.): Personenzentrierte Beratung in Seelsorge, Caritas und Sozialen Diensten (Jacobs/Baumgartner)

Sommersemester 2015

  1. Vorlesung: Vom Handwerk der Menschenfischer: Sozialpsychologische, organisationspsychologische, umweltpsychologische und soziologische Perspektiven der Gestaltung pastoraler Praxis
  2. Vorlesung: Pastoralpsychologie: Vom Umgang mit Krisen und Belastungen in der Seelsorge - Heilsam handeln lernen (Veranstaltung in Kooperation mit der KatHo FB Theologie)
  3. Vorlesung: Einführung in die Entwicklungspsychologie (Veranstaltung in Kooperation mit der KatHo FB Theologie)
  4. Seminar (Jacobs/Baumgartner): Personenzentrierte Beratung in Seelsorge, Caritas und Sozialen Diensten (in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. I. Baumgartner, Caritaswissenschaft und werteorientiertes Management, Department für Katholische Theologie, Universität Passau)
  5. Seminar: Priesterliche Lebenskultur. Pastoralpsychologische und spirituelle Perspektiven (für Angehörige des Pastoralkurses im Priesterseminar Paderborn und der kooperierenden Diözesen)
  6. Seminar: „Leih mir dein Ohr!“ – Psychologie der interpersonalen Kommunikation in der Seelsorge (für Angehörige des Pastoralkurses im Priesterseminar Paderborn und der kooperierenden Diözesen)
  7. Kolloquium für Diplomanden und Lizentianden

Wintersemester 2014/2015

  1. Vorlesung: Psychologie und Soziologie im Dienst der Seelsorge: Grundlagen, Modelle, Metholden, exemplarische Praxisfelder. 2 Std. (Veranstaltung in Kooperation mit der KatHo FB Theologie)
  2. Seminar: Selbstmanagement, Spiritualität und Gesundheit - Seminar zu Lebenskultur udn Tätigkeit in der Seelsorge in Zeiten pastoralen Wandels.
  3. Seminar (Jacobs/Baumgartner): Personenzentrierte Beratung in Seelsorge, Caritas und Sozialen Diensten (in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. I. Baumgartner, Caritaswissenschaft und werteorientiertes Management, Department für Katholische Theologie, Universität Passau)
  4. Kolloquium für Diplomanden und Lizentianden

Sommersemester 2014

  1. Vorlesung: Vom Umgang mit Krisen und Belastungen in der Seelsorge: Heilsam handeln. (Veranstaltung in Kooperation mit der Kath. Hochschule NRW, FB Theologie)
  2. Seminar: Vertrauen  - in Gott, in sich selbst, in andere. Psychologische, theologische, spirituelle und praktische Perspektiven.
  3. Seminar: Personenzentrierte Beratung in Seelsorge, Caritas und Sozialen Diensten. (In Zusammenarbeit mit Prof. Dr. I. Baumgartner, Caritaswissenschaften, Universität Passau)
  4. Kolloquium für Diplomanden und Lizentianden.

Wintersemester 2013/2014

  1. Vorlesung: Psychologie und Soziologie im Dienst der Seelsorge: Grundlagen, Modelle, Methoden, exemplarische Praxisfelder.
  2.  „Wie es Priestern heute geht…“. Seminar zu Lebenssituation und Tätigkeit von Priestern in Zeiten pastoralen Wandels (Forschungsseminar zur Paderborner Priesterstudie)
  3. Personenzentrierte Beratung in Seelsorge, Caritas und Sozialen Diensten (Aufbaukurs) (In Zusammenarbeit mit Prof. Dr. I. Baumgartner, Caritaswissenschaften, Universität Passau)

Sommersemester 2013

  1. Vorlesung: Vom Handwerk der Menschenfischer: Sozialpsychologische, organisationspsychologische, umweltpsychologische und soziologische Perspektiven der Gestaltung pastoraler Praxis.
  2. Vorlesung: Vom Umgang mit Krisen und Belastungen in der Seelsorge: Heilsam handeln lernen. (In Kooperation mit der Katholischen Hochschule, FB Theologie)
  3. Seminar: "Wie es Priestern heute geht…". Seminar zu Lebenssituation und Tätigkeit von Priestern in Zeiten pastoralen Wandels (Forschungsseminar zur Paderborner Priesterstudie).
  4. Kolloquium für Doktoranden und Lizentianden.

Wintersemester 2012/2013

  1. Vorlesung: Psychologie und Soziologie im Dienst der Seelsorge: Grundlagen, Modelle, Methoden, exemplarische Praxisfelder (Blockveranstaltung in Kooperation mit der Kath. Hochschule NRW, FB Theologie).
  2. Vorlesung mit Übungen: Lebenskultur in der Seelsorge I: Selbstorganisation und Selbstkompetenz (Blockveranstaltung in Kooperation mit der Kath. Hochschule NRW, FB Theologie).
  3. Seminar: Personenzentrierte Beratung in Seelsorge, Caritas und Sozialen Diensten (in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. I. Baumgartner, Caritaswissenschaften, Universität Passau).
  4. Seminar: Theologie und Spiritualität des Scheiterns (zusammen mit Prof. Schallenberg)

Sommersemester 2012

  1. Vorlesung: Vom Handwerk der Menschenfischer: Sozialpsychologische, organisations-psychologische, umweltpsychologische und soziologische Perspektiven der Gestaltung pastoraler Praxis.
  2. Vorlesung: Vom Umgang mit Krisen und Belastungen in der Seelsorge: Heilsam handeln lernen. (in Kooperation mit der Katholischen Hochschule NRW)
  3. Seminar: Theologie und Spiritualität des Scheiterns. (in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Moraltheologie Prof. Schallenberg)
  4. Forschungsseminar: Religiosität, Persönlichkeit und Geistliche Meisterschaft. (Forschungsseminar zur geistlichen Begleitung)

Wintersemester 2011/2012

  1. Vorlesung: Psychologie und Soziologie im Dienst der Seelsorge: Grundlagen, Modelle, Methoden, exemplarische Praxisfelder.
  2. Vorlesung mit Übungen: Lebenskultur in der Seelsorge I: Selbstorganisation und Selbstkompetenz. (Blockveranstaltung in Kooperation mit der Kath. Hochschule NRW, FB Theologie).
  3. Seminar: Personenzentrierte Beratung in Seelsorge, Caritas und Sozialen Diensten. (In Zusammenarbeit mit Prof. Dr. I. Baumgartner, Caritaswissenschaften, Universität Passau).
  4. Seminar: Heilsame Seelsorge: Qualifikation in Pastoralpsychologie (Postgraduierten Seminar in Zusammenarbeit mit den Diözesen Paderborn, Aachen und Essen)

Sommersemester 2011

  1. Vorlesung: Die Ehre Gottes ist der lebendige Mensch – Grundwissen der Klinischen Psychologie für die Seelsorge.
    (Veranstaltung in Kooperation mit der Kath. Hochschule Nordrhein-Westfalen, FB Theologie).
  2. Seminar: Mensch und Sexualität – Ausgewählte aktuelle Problemstellungen im Spannungsfeld von Pastoralpsychologie und Kirchenrecht. 2 Std. Blockveranstaltung (in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Kirchenrecht).
  3. Seminar: Personenzentrierte Beratung in Seelsorge, Caritas und Sozialen Diensten (Aufbaukurs). 2 Std. (in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. I. Baumgartner, Universität Passau).

Wintersemester 2010/2011

  1. Vorlesung: Wie wird Seelsorge heilsam?: Grundkonzepte der Emotions-, Motivations- und Gesundheitspsychologie im Dienst der Pastoral.
  2. Vorlesung mit Übungen: Lebenskultur in der Seelsorge I: Selbstorganisation und Selbstkompetenz.
  3. Seminar: "Sein wie Gott?" – Heiler zwischen Macht und Ohnmacht: Geistlichpsychologische Standortbestimmung eines therapeutischen und theologischen Modells.
  4. Seminar: Personzentrierte Beratung in Seelsorge, Caritas und Sozialen Diensten – Grundkurs.

Sommersemester 2010

  1. Vorlesung: "Wenn der Alltag zum Problem wird…" Seelsorge an Menschen mit psychischen Problemen.
  2. Seminar: Priester für morgen: Persönlichkeitsentwicklung, Personalentwicklung, Berufungspastoral und Diözesanentwicklung.
  3. Seminar: "Aus der Perspektive der Gläubigen…": Pastoralpsychologisches und pastoralsoziologisches Forschungsseminar zur "Perspektive 2014" (Fortsetzung der Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Steuerungsgruppe "Konzeptentwicklung" des Erzbischöflichen Generalvikariates)

Wintersemester 2009/2010

  1. Vorlesung: Individuum, Gemeinschaft, Gemeinde, Gesellschaft: Ein Spannungsfeld der Postmoderne in soziologischer und psychologischer Perspektive.
  2. Vorlesung: Vorlesung mit Übungen: Lebenskultur in der Seelsorge I: Selbstorganisation und Selbstkompetenz. (Blockveranstaltung in Kooperation mit der Kath. Hochschule NRW, FB Theologie)
  3. Seminar: "Leih mir dein Ohr": Das helfende Gespräch in der Seelsorge. (Theorie- und Trainingsseminar)
  4. Seminar: "Aus der Perspektive der Gläubigen…": Pastoralpsychologisches und pastoralsoziologisches Forschungsseminar zur "Perspektive 2014" (Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Steuerungsgruppe "Konzeptentwicklung" des Erzbischöflichen Generalvikariates)
  5. Seminar: Personzentrierte Beratung in Seelsorge, Caritas und Sozialen Diensten. (Blockveranstaltung in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. I. Baumgartner, Lehrstuhl für Caritaswissenschaften an der Universität Passau).

Sommersemester 2009

  1. Vorlesung: Vom Umgang mit Krisen und Belastungen in der Seelsorge: Heilsam handeln lernen.
  2. Seminar: Schuld, Sünde und Vergebung im Dialog zwischen Moraltheologie und Pastoralpsychologie.
  3. Blockveranstaltung: Übung: Lebenskultur in der Seelsorge II: "Wenn Bilder süchtig machen…" Zur Psychologie des Internets und anderer audiovisueller Medien. (Blockveranstaltung in Kooperation mit der Katholischen Hochschule NRW, FB Theologie)

Wintersemester 2008/09

  1. Vorlesung: Psychologie im Dienst der Seelsorge: Grundlagen, Modelle, Methoden, Praxisfelder. 2 Std.
  2. Seminar: Pastoral im Wandel! – Pastoral im Aufbruch? Ein pastoralpsychologisches und pastoralsoziologisches Forschungsprojekt zur Zukunft der Seelsorge. 2 Std.
  3. Übung: Lebenskultur in der Seelsorge ISBN: Selbstorganisation und Selbstkompetenz. (in Zusammenarbeit mit der KFH NRW, FB Theologie)

Sommersemester 2008

  1. Vorlesung: Das Leben gesunder Menschen bereichern: Grundwissen und Handlungskonzepte der Gesundheits- und der Motivationspsychologie im Dienst der Pastoral

Sommersemester 2007

  1. Vorlesung: Persönlichkeitstheorien – ein kritischer Überblick. 2 Std. (Wasserfuhr)

Wintersemester 2006/2007

  1. Seminar (2 Std.): Einführung in die Sozialpsychologie (Wasserfuhr)

Sommersemester 2006

  1. Vorlesung: Einführung in die Entwicklungspsychologie. 2 Std. (Wasserfuhr)

Wintersemester 2005/2006

  1. Vorlesung: Elemente einer interdisziplinären Anthropologie. 2 Std. (Wasserfuhr)

Sommersemester 2005

  1. Vorlesung: Persönlichkeitstheorien – ein kritischer Überblick. 2 Std.

Wintersemester 2004/2005

  1. Vorlesung: Sozialpsychologie. Grundthemen und Anwendungen in Praxisfeldern christlichen Lebens. 2 Std.
  2. Seminar: Wissenschaftstheoretische Fragen und Methoden empirischer Forschung in den Humanwissenschaften. 2 Std.
  3. Lektürekurs: Tilmann Moser: Von der Gottesvergiftung zu einem erträglichen Gott. Psychoanalytische Überlegungen zur Religion, Stuttgart: Kreuz Verlag 2003 – sowie themenbezogene religions- und pastoralpsychologische Texte anderer Autoren. 1 Std.
  4. Kolloquium für Diplomanden und Doktoranden. 1 Std.

Sommersemester 2004

  1. Vorlesung: Entwicklungspsychologie. Einführung und Brückenschläge zur theologischen Anthropologie. 2 Std.
  2. Seminar: Grundlagen der Soziologie und exemplarische soziologische Beiträge zur Theologie (bes. Caritas und Seelsorge). 2 Std.
  3. Lektürekurs: Timothy Costello: Forming a Priestly Identity. Anthropology of Priestly Formation in the Documents of the VIII Synod of Bishops and the Apostolic Exhortation Pastores dabo vobis (Analecta Gregoriana 287), Roma: Ed. PUG 2002. 2 Std.
  4. Kolloquium für Diplomanden und Doktoranden. 1 Std.

Wintersemester 2003/2004

  1. Vorlesung: Interdisziplinäre Anthropologie - Einführung in ausgewählte Themen und Fragestellungen. 2 Std.
  2. Seminar: Zu Geschichte und Ansätzen der „Pastoralpsychologie“. 2 Std.
  3. Kolloquium für Diplomanden und Doktoranden. 1 Std.

Sommersemester 2003

  1. Vorlesung: Persönlichkeitstheorien - Fragestellungen; Ansätze; Kritik. 2 Std.
  2. Seminar: Zur psychischen Entwicklung des Menschen. 2 Std.
  3. Seminar: Die persönliche Spiritualität. Ihre Relevanz für psychologische Beratung wie für moralische Praxis und Reflexion. 2 Std. (in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Moraltheologie)
  4. Kolloquium für Diplomanden und Doktoranden. 1 Std.

Wintersemester 2002/2003

  1. Vorlesung: Sozial- und Motivationspsychologie und christliche Lebensgestaltung. 2 Std.
  2. Seminar: Theologische Anthropologie und psychologische Persönlichkeitstheorien. 2 Std.
  3. Einführung in die Gesprächsführung im Feld von Caritas und Seelsorge. Theorie, Übung, Praxisreflexion. 2 Std.
  4. Lektürekurs: Eleanor E. Maccoby (1998): Psychologie der Geschlechter. 2 Std.

Sommersemester 2002

  1. Vorlesung: Seelsorgliche Begegnungen. Theologische und psychologische Grundkoordinaten. 2 Std.
  2. Pastoralpsychologisches Seminar. 2 Std.

Wintersemester 2001/2002

  1. Vorlesung: „Die Ehre Gottes ist der lebendige Mensch.“ Die Gesundheitswissenschaften im Dienst der Seelsorge. 2 Std. (durch den Lehrbeauftragten Jacobs)

Sommersemester 2001

  1. Vorlesung: Psychologisch denken in der Pastoral. Teil II. 2 Std.
  2. Vorlesung: Bibliodrama - eine interaktive Methode pastoralpsychologischer Glaubensverlebendigung? 2 Std.
  3. Kolloquium für Diplomanden und Doktoranden. 2 Std.
  4. Kolloquium: Aktuelle Forschungsthemen in der Caritaswissenschaft. 3 Std.

Wintersemester 2000/2001

  1. Vorlesung: Psychologisch denken in der Pastoral. 2 Std.
  2. Vorlesung: Bibliodrama - alles “nur” Spiel? 2 Std.
  3. Vorlesung: Die heilende Kraft des Glaubens bei der Bewältigung kritischer Lebensereignisse. 2 Std.
  4. Vorlesung: Aktuelle Themen in der Sexualpastoral. 1 Std.
  5. Seminar: Seelsorgliche Gesprächsführung am Krankenbett. 2 Std.
  6. Kolloquium für Diplomanden und Doktoranden. 2 Std.
  7. Cooperative Forschung in der Caritaswissenschaft. 1 Std.

Sommersemester 2000

  1. Vorlesung: Psychologische Beratung im diakonische Dienst der Kirche. 2 Std.
  2. Vorlesung: Bibliodrama alles "nur" ein Spiel? 2 Std.
  3. Seminar: Seelsorge im Krankenhaus. 2 Std.
  4. Kolloquium für Diplomanden und Doktoranden. 2 Std.
  5. Symposion: Aktuelle Forschungen in der Caritaswissenschaft. 2 Std.

Priesterstudien

Gesundheit, Zufriedenheit, Spiritualität und Engagement von Priestern in Deutschland

  • Wie gesund sind Priester? Was fördert ihre Gesundheit?
  • Sind Priester Burnout gefährdet?
  • Was hilft ihnen, ihren Dienst auch bei Belastungen zufrieden und engagiert zu tun?
  • Wie kann man sie dabei unterstützen?
  • Welche Rolle spielt die Spiritualität für die Zufriedenheit, das Engagement und die Gesundheit von Priestern?

Diese Fragen verfolgt eine interdisziplinäre Forschergruppe bestehend aus Prof. Christoph Jacobs (Paderborn), Prof. Eckhard Frick SJ (München), Prof. Arndt Büssing (Witten/Herdecke), Prof. Wolfgang Weig (Osnabrück) und Prof. Klaus Baumann (Freiburg) mit ihren Mitarbeitern.

Die Studie ist salutogenetisch und ressourcenorientiert ausgerichtet. Es sollen vor allem positive Faktoren erforscht werden, die Zufriedenheit, Engagement und Gesundheit fördern.

In einem ersten Studienabschnitt wird den genannten Fragestellungen durch ein quantitatives Forschungsdesign nachgegangen. Zwei deutsche Diözesen haben sich bereits mit ca. 750 Priestern beteiligt, weitere sind in Planung. In einem zweiten Studienabschnitt sollen die gewonnenen Erkenntnisse in persönlichen Interviews vertieft werden, um die zugrunde liegende personale Dynamik besser verstehen zu können.

Weitere Informationen zum Forschungsprojekt erhalten Sie über den Lehrstuhl.

Nicole Konze

Sekretärin
Telefon: 05251 121 757