Intranet
Theologische Fakultät Paderborn . Kamp 6 . 33098 Paderborn . Tel.: 05251 121 6

Ringvorlesung zum Verhältnis von Staat und Religion startet

Ringvorlesung zum Verhältnis von Staat und Religion im Wintersemester 2017/2018. | Foto: ThF-PB

„Wie viel Religion verträgt der Staat? Wie viel Staat verträgt die Religion?“ Um diese und weitere Fragen zum Verhältnis zwischen Staat und Kirche unter besonderer Berücksichtigung des geltenden Rechts geht es bei der „Ringvorlesung Staat – Religion – Recht“, die im Wintersemester 2017/2018 vom Institut für Evangelische Theologie an der kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Paderborn und der Theologischen Fakultät Paderborn durchgeführt wird. Die einzelnen Veranstaltungen finden immer mittwochs von 16.00 bis 18.00 Uhr im Audimax der Theologischen Fakultät (Klingelgasse, Ecke Liboristraße) statt. Der Eintritt ist frei.

Den ersten Vortrag von insgesamt 13 Vorlesungen hält am 11. Oktober Professor Dr. Rüdiger Althaus, Lehrstuhlinhaber für Kirchenrecht an der Theologischen Fakultät Paderborn, zum Thema „Religionsfreiheit (GG Art. 4) aus theologischer Sicht“. Zu den weiteren Referenten gehören auch Domvikar Dr. Nils Petrat mit dem Thema „Religion an der Hochschule aus staatsreligionsrechtlicher Sicht“ (6. Dezember) und Professor Dr. Günter Wilhelms, Lehrstuhlinhaber für Christliche Gesellschaftslehre an der Theologischen Fakultät Paderborn, zum Thema „Subsidiarität als gesellschaftlicher Faktor im Staatsreligionsrecht“ (10. Januar).

»Programm der „Ringvorlesung Staat – Religion – Recht“