Intranet
Theologische Fakultät Paderborn . Kamp 6 . 33098 Paderborn . Tel.: 05251 121 6

Theologische Fakultät zeichnet Gewinner des Essay-Wettbewerbs 2017 aus

Einladung zur Preisverleihung am 22. November

Am 22. November zeichnet die Theologische Fakultät die Gewinner des Essay-Wettbewerbs 2017 aus. | Foto: ThF-PB

Am Mittwoch, 22. November, ehrt die Theologische Fakultät Paderborn die Gewinner des diesjährigen Essay-Wettbewerbs für Schülerinnen und Schüler der 11. und 12. Jahrgangsstufe. Drei Preisträger werden im feierlichen Rahmen um 16.30 Uhr im Hörsaal 1 der Theologischen Fakultät für ihre Leistungen ausgezeichnet. Neben der Professoren-, Mitarbeiter- und Studierendenschaft sind alle interessierten Gäste herzlich willkommen.

Erste Preisträgerin ist Caroline Breit vom Ratsgymnasium in Bielefeld. Sie wird für ihren Essay mit dem Titel „Frau – Männin – Menschin. Der Gender-kritische Ansatz von H. B. Gerl-Falkovitz“ ausgezeichnet. Den zweiten Preis erhält Justus Keitel ebenfalls vom Ratsgymnasium Bielefeld für seine Arbeit zum Thema „Kommunion für wiederverheiratete Geschiedene – Apostolisches Schrei-ben Amoris Laetitia Kapitel 8 und dessen Auswirkungen“. Dritter Preisträger ist Johannes Baptist Krumpipe vom Gymnasium Marianum in Warburg mit seinem Beitrag „Revolutionär Jesus. Die Frage nach dem Geld“.

Die mit 500, 300 und 200 Euro dotierten Preise überreicht der Rektor der Theologischen Fakultät Paderborn, Professor Dr. Wolfgang Thönissen. Die Laudationes auf die jungen Preisträger halten die Ausschussmitglieder für den Wettbewerb, Professor Dr. Dr. Bernd Irlenborn und Emanuel Rasche. Als Vertreter der Hauptabteilung Schule und Erziehung im Erzbischöflichen Generalvikariat wird Dr. Dennis Lewandowski den Preisträgern gratulieren.

Einmal im Jahr sind Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufen 11 und 12 im Erzbistum Paderborn eingeladen, am Essay-Wettbewerb der Theologischen Fakultät Paderborn in Kooperation mit der Hauptabteilung Schule und Erziehung des Erzbischöflichen Generalvikariates teilzunehmen. Umfang und Form der argumentativen Auseinandersetzung mit eigener Stellungnahme zu aktuellen und strittigen Fragen aus den Bereichen Philosophie, Theologie und Gesellschaft entsprechen den Anforderungen einer schulischen Facharbeit.

Für die Teilnahme am Wettbewerb 2017 konnten sich die Schülerinnen und Schüler erstmals ein Thema ihrer Wahl innerhalb der klassischen Disziplinen der Theologie aussuchen. Der Essay soll eine eigenständige, kritische und kreative Erörterung mit klarer Argumentation und eigener Stellungnahme sein. Der jeweilige Schwerpunkt innerhalb des ausgewählten Themas konnte frei bestimmt werden.