Intranet
Theologische Fakultät Paderborn . Kamp 6 . 33098 Paderborn . Tel.: 05251 121 6

Facharbeitswettbewerb

Seit ihrem 400. Gründungstag im Jahr 2014 führt die Theologische Fakultät Paderborn für Schülerinnen und Schüler alljährlich einen Essay- bzw. Facharbeitswettbewerb durch. Zu jedem Wintersemester lädt unsere Hochschule dazu ein. Die besten der eingereichten Texte werden mit attraktiven Geldpreisen ausgezeichnet, die den jungen Autorinnen und Autoren bei einer Feier in unserer Hochschule überreicht werden. Die Essays sollen sich mit aktuellen und strittigen Fragen aus den Bereichen Philosophie, Theologie und Gesellschaft auseinandersetzen.

Teilnehmen können alle Oberstufenschülerinnen und -schüler im Erzbistum Paderborn, die ihre Facharbeit mit einer guten oder sehr guten Bewertung abgeschlossen haben. Umfang und Form sollen den Anforderungen der schulischen Facharbeit entsprechen: ca. 20.000 bis 30.000 Zeichen, Deckblatt (mit Thema, betreuender Lehrkraft, Name, Geburtsdatum, Anschrift, E-Mail-Adresse, Schule, Jahrgangsstufe), Inhalts- und Literaturverzeichnis mit Angabe aller Quellen.

Einsendeschluss im Jahr 2018 ist der 31. Juli. Einzureichen ist die Facharbeit als PDF an folgende E-Mail-Adresse: facharbeitswettbewerb@thf-paderborn.de. Die Preisträgerinnen und Preisträger werden schriftlich benachrichtigt und zusammen mit ihren Familienangehörigen, Freunden und ihren Lehrerinnen und Lehrern zur Preisverleihung eingeladen.

Unterstützt wird die SchülerUni.Theologie durch die Hauptabteilung Schule und Erziehung des Erzbischöflichen Generalvikariats Paderborn.

Emanuel Rasche

Betreuer des Facharbeitswettbewerbs
Telefon: 05251 121 770

Themen, Preise und Bewertung

Themen
Der Facharbeitswettbewerb soll thematisch bewusst offen gelassen werden. Er richtet sich in erster Linie an Schülerinnen und Schüler des Faches katholische Religionslehre. Eingereicht werden können dabei Facharbeiten innerhalb des gesamten Themenspektrums, die in katholischem Religionsunterricht behandelt werden. Der Wettbewerb steht jedoch auch für alle Facharbeiten in anderen Fächern offen, die sich auf den Themenbereich Religion und Theologie in der modernen Gesellschaft beziehen lassen. Mögliche Themengebiete, die über das Fach katholische Religionslehre hinausgehen, sind zum Beispiel:

  • Religion in Literatur, Kunst und Musik (Fächer: Deutsch/andere Sprachen, Kunst, Musik, Literatur)
  • Kirche, Gesellschaft und Politik (Fächer: Geschichte, Sozialwissenschaften, Philosophie)
  • Glaube und Vernunft (Fach: Philosophie)
  • Glaube und Naturwissenschaft (Fächer: Physik, Biologie, Informatik, Technik)
  • Ethische Themenstellungen (Fächer: Philosophie, Geschichte, Sozialwissenschaften, andere Religionslehren)
  • Interkonfessioneller und Interreligiöser Dialog (Fächer: Evangelische-, Jüdische-, Islamische Religionslehre)

Preise
Die besten drei Facharbeiten werden mit Geldpreisen in Höhe von 400, 300 und 200 Euro und einer Urkunde ausgezeichnet. Die Preise werden im Rahmen einer Feierstunde an der Theologischen Fakultät Paderborn verliehen. Unter den Schülerinnen und Schülern, deren Facharbeiten nicht für die ersten drei Preise berücksichtigt werden können, werden Büchergutscheine verlost.

Bewertung
Die Facharbeiten werden von einer Jury der Theologischen Fakultät Paderborn bewertet. Wichtige Bewertungskriterien sind eine überzeugende Erläuterung der Relevanz des gewählten Themas, eine sinnvolle Gliederung der Arbeit, eine klare Argumentation sowie eine eigenständige, kritische und kreative Erörterung mit eigener Stellungnahme.

Preisverleihung des Essay-Wettbewerbs 2016 der Theologischen Fakultät Paderborn: (v.l.) Professor Dr. Dr. Bernd Irlenborn, Preisträger Peter Jaeger mit seinen Eltern, Preisträgerin Jouly Sbeiti mit ihrer Mutter und ihrem Bruder, Rektor Professor Dr. Rüdiger Althaus. | Foto: ThF-PB

Die Gewinner des Essay-Wettbewerbs 2017: (erste Reihe von links) Johannes Baptist Krumpipe, Justus Keitel, Caroline Breit mit Professor Kopp, (zweite Reihe von links) Dr. Lewandowski, Professor Irlenborn, Laudator Rasche und Dr. Klug. | Foto: ThF-PB