Intranet
Theologische Fakultät Paderborn . Kamp 6 . 33098 Paderborn . Tel.: 05251 121 6
04.12.2019 | 9.00 - 18.00 Uhr | ThF-Hauptgebäude (Kamp 6, 33098 Paderborn), Hörsaal 1>> Termin zu meinem Kalender hinzufügen
Fachtagung: Jesu Christi Gegenwart in Brot und Wein.

Ökumenische Perspektiven auf Kontroversen der Reformationszeit.

In Bezug auf das Altarsakrament entspannen sich im 16. Jahrhundert, also unter dem Eindruck der Reformation, heftige Kontroversen, die zur Herausbildung unterschiedlicher Konfessionen beitrugen. Das betraf auch die Frage, wie die Gegenwart Jesu Christi in der Feier zu bestimmen sei. Zwischen Katholiken, Lutheranern und Reformierten bestand Einigkeit darin, dass Brot und Wein mehr sind als schiere Nahrungsmittel, wenn sie in der Liturgie Verwendung finden. Unterschiede ergaben sich jedoch darin, wie der Zusammenhang zwischen den Gaben von Brot und Wein mit Leib und Blut des Gekreuzigten und Auferstandenen gedacht wurde. Man bestritt einander, diesen Zusammenhang zutreffend zum Ausdruck zu bringen.

Ziel der Fachtagung ist es, dem nachzugehen – und das in ökumenischer Absicht. Als Referenten werden Prof. Dr. Benjamin Dahlke, Lehrstuhlinhaber für Dogmatik und Dogmengeschichte an der Theologischen Fakultät Paderborn, Prof. em. Dr. Dr. h.c. Gunther Wenz, ehem. Lehrstuhlinhaber für Systematische Theologie der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Ludwig-Maximilian-Universität München, Prof. Dr. Georg Plasger, Lehrstuhlinhaber für Systematische und ökumenische Theologie an der Universität Siegen und Dr. Bernhard Knorn SJ, Dozent an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Sankt Georgen, sprechen. Weitere Experten sind geladen.

Anmeldung: b.dahlke@thf-paderborn.de