Webmail Intranet
Theologische Fakultät Paderborn . Kamp 6 . 33098 Paderborn . Tel.: 05251 121 6
10.01.2022 | 18.00 Uhr | Paderborn>> Termin zu meinem Kalender hinzufügen
Montagsakademie: Dorothee Sölle (1929-2003)

„Hören auf das stille Geschrei“ – Impuls für eine zukunftsfähige Theologie

lautet der Titel des zehnten Vortrags der Montagsakademie, den Prof. Dr. Helga Kuhlmann halten wird. In Theologie und Kirche wird häufig die Formel „Mystik und Politik“ gebraucht. Mit ihr will man anzeigen, dass zwei Sphären, die gemeinhin als Gegensätze gelten, das persönlich-intime mystische Erleben und das gesellschaftlich-öffentliche Engagement in politischen Fragen, im christlichen Glauben aufs Engste zusammengehören. Kaum eine andere Gestalt aus der gegenwärtigen Theologie steht so sehr für diese Verbindung wie Dorothee Sölle. Sie war eine der Leitfiguren der politischen Nachtgebete, engagierte sich in der Friedens-, Frauen- und Ökologiebewegung und trat für Solidarität mit armen und benachteiligten Menschen ein. In ihrer Theologie bemühte sie sich, christliche Glaubensinhalte vor dem Hintergrund der Erfahrungen des alltäglichen Lebens, insbesondere des Lebens in Leid und Unterdrückung, zu verstehen – ein Denken, das sie nicht zuletzt dazu veranlasste, sich von triumphalen Vorstellungen eines allmächtigen Gottes zu distanzieren. Prof. Dr. Helga Kuhlmann ist Professorin für Systematische Theologie am Institut für Evangelische Theologie der Universität Paderborn. Zuschauerinnen und Zuschauer können Fragen an den Referenten während der Vorlesung per E-Mail an pressereferat@thf-paderborn.de senden. Die Fragen werden dann in dem sich der Vorlesung anschließenden Gespräch beantwortet. Zum Livestream geht es hier.