Intranet
Theologische Fakultät Paderborn . Kamp 6 . 33098 Paderborn . Tel.: 05251 121 6

Vorbereitungen und Proben im vollen Gange

ZDF-Fernsehgottesdienst live aus der Universitäts- und Marktkirche

Professor Kopp beim Kamera-Training im Hof der Theologischen Fakultät Paderborn. | Foto: ThF-PB

Etwa 800.000 Menschen werden am Sonntagmorgen, 14. Mai, in Paderborn zu Gast sein, wenn sie live ab 9.30 Uhr den ZDF-Fernsehgottesdienst aus der Universitäts- und Marktkirche mitfeiern. Am Freitagmittag haben dafür die Aufbauarbeiten und ersten Proben begonnen.

Unzählige Kleinteile für die aufwendige Montage von Scheinwerfern und Mikrofonen wurden in die Universitäts- und Marktkirche gekarrt, mehrere hundert Meter Kabel verlegt. Die großen Übertragungswagen stehen hinten im Hof der Theologischen Fakultät. Von hier aus wird die ganze Technik überwacht und gesteuert. „Es ist ein wunderschöner Kirchenraum. Aber er ist groß und damit natürlich mit viel Arbeit verbunden“, sagte Sylke Hart, die seitens des ZDF die Produktion leitet.

Hunderte Meter Kabel: Schwere Aufbauarbeiten für den ZDF-Fernsehgottesdienst aus der Universitäts- und Marktkirche. | Foto: ThF-PB

Bei ihr laufen alle Fäden zusammen. Für das ZDF sind es 28 Männer und Frauen, die für eine optimale Übertragung sorgen. „Die Rahmenbedingungen dazu sind bestens und die Zusammenarbeit mit den Paderborner Mitwirkenden und Verantwortlichen ist echt klasse“, erklärte Hart weiter. Für alle Beteiligten sei das eine gute Hilfe, einzig das Wetter hätte freundlicher sein können, gab die Produktionsleiterin zu.

In der Universitäs- und Marktkirche, die zeitweise wohl eher einer Baustelle glich, fanden dann auch schon die ersten Proben statt. Alle Mitwirkenden, die im Gottesdienst einen Text zu sprechen haben, schulte im Laufe des Nachmittags ein TV-Trainer von der Katholischen Fernseharbeit, die als Arbeitsstelle der Bischofskonferenz in Kooperation mit dem ZDF die katholischen Fernsehgottesdienste organisiert.

Professor Althaus beim Kamera-Training in der Universitäts- und Marktkirche. | Foto: ThF-PB

Spannend war das nicht nur für die Studierenden, die am Sonntag eine Fürbitte vorbeten werden. Eine ganz neue Erfahrung war es auch für Professor Dr. Rüdiger Althaus, dem als Kirchenrechtslehrer und Rektor der Theologischen Fakultät eher selten vorgegeben wird, wie er etwas zu sagen hat. „Das Training ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig. Aber wenn man sich darauf einlässt, macht es sogar Spaß und man lernt etwas dabei“, sagte Professor Althaus.

Es ist das zweite Mal, dass das ZDF aus der Universitäts- und Marktkirche einen Fernsehgottesdienst überträgt. Die Planungen hätten vor gut einem Jahr begonnen, die nähere Beschäftigung mit dem genauen Ablauf vor etwa vier Monaten, erklärte Professor Dr. Stefan Kopp, der als Hauptzelebrant der Messfeier vorstehen wird. Unter Beteiligung des Erzbischöflichen Priesterseminars und der Katholischen Hochschulgemeinde sei dann das vorgegebene Drehbuch für die Sendung entstanden. „Nie zuvor habe ich so minutiös und eng getaktet einen Gottesdienst vorbereitet“, sagte der Professor für Liturgiewissenschaft lächelnd.

Der Gottesdienst in der Universitäts- und Marktkirche beginnt um 9.30 Uhr. Für einen reibungslosen Ablauf sollten die Paderborner Kirchgänger gegen 9.00 Uhr die Plätze eingenommen haben. Im Anschluss an die Übertragung ist die vor Ort versammelte Gemeinde zum Empfang und gemeinsamen Austausch in die Theologische Fakultät eingeladen.