Lernplattform Intranet
Theologische Fakultät Paderborn . Kamp 6 . 33098 Paderborn . Tel.: 05251 121 6

Ehrendoktorwürde an Professor Pottmeyer verliehen

Mit dem Geehrten Hermann Josef Pottmeyer (Mitte) freuen sich (v.l.n.r.) Professor Stefan Kopp, Rektor der Fakultät, Reinhard Kardinal Marx, Erzbischof Hans-Josef Becker, Magnus Cancellarius der Fakultät, und Professor Josef Meyer zu Schlochtern. Foto: Thomas Throenle, Erzbistum Paderborn

Mit der Verleihung der Ehrendoktorwürde an Professor em. Dr. Hermann Josef Pottmeyer würdigt die Theologische Fakultät Paderborn die theologische Lebensleistung des Fundamentaltheologen. Der in Münster lebende Theologe war bis zu seiner Emeritierung im Jahr 2000 als Professor für Fundamentaltheologie an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum tätig und ist seit 1982 Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates des vom Erzbistum Paderborn getragenen Johann-Adam-Möhler-Instituts für Ökumenik. Er hat sich insbesondere mit Fragen der Kirche, des Papsttums und der Rezeption des II. Vatikanischen Konzils befasst.

In seiner Laudatio zur Ehrenpromotion erinnerte Erzbischof Reinhard Kardinal Marx den gemeinsamen Weg seines Doktorvaters – Professor em. Dr. Hermann Josef Pottmeyer – und ihm, seinem „Schüler“. Er kennzeichnete ihn als einen „traditionsbewussten und weltoffenen Westfalen“, der auf ihn als „Geseker“ von Anfang an sehr viel Eindruck gemacht habe: „Was kann sich ein ‚Geseker‘ mehr wünschen, als solch einen freundlichen, offenen und liebenswürdigen Doktorvater?“, schmunzelte Kardinal Marx. Der Erzbischof von München und Freising betonte, die Kirche könne nur mit einer starken Theologie eine gute Zukunft haben, sonst drohe Fundamentalismus oder eine Gefühlsreligion. Es sei die große theologische Leistung von Professor Pottmeyer, zwischen Glaube und Vernunft zu vermitteln. Zentral und wesentlich sei es für die Kirche, Zeichen des Reiches Gottes zu sein, und das nicht allein als Aussage oder Behauptung, vielmehr in der wahren Wirklichkeit. „Die Kirche muss ein Leben führen, das ihrer Verkündigung des Reiches Gottes auch entspricht.“

Professor Meyer zu Schlochtern vertiefte, dass Hermann Josef Pottmeyer nicht nur ein Forscher vielmehr auch ein Lehrer war und ist: 26 Jahre lang habe er als Hochschullehrer an der Ruhr-Universität Bochum für ungezählte Studenten Vorlesungen gehalten und Seminare durchgeführt, um sie auf einen Beruf in der Kirche oder in der Schule vorzubereiten. Fast 30 Doktoranden konnten in dieser Zeit ihre Dissertation verfassen, sein Schriftenverzeichnis zählt 18 Bücher und Herausgeberschaften, 220 Artikel und Beiträge, von denen nicht wenige in andere Sprachen übersetzt wurden.
Rektor Professor Kopp (links) und Magnus Cancellarius Erzbischof Hans-Josef Becker überreichten Professor Pottmeyer die Urkunde zur Ehrenpromotion.| Foto Thomas Throenle, Erzbistum Paderborn

Professor em. Dr. Josef Pottmeyer nahm im Anschluss freudig und mit Stolz die Ehrenpromotions-Urkunde der Theologischen Fakultät Paderborn entgegen. Professor Dr. Stefan Kopp als Rektor der ältesten Hochschule Westfalens sowie Erzbischof Hans-Josef Becker als deren Magnus Cancellarius überreichten dem Theologen das Dokument, das den emeritierten Professor für Fundamentaltheologie der Katholisch-Theologischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum zum Dr. h. c. (Doctor honoris causa) macht.