Intranet
Theologische Fakultät Paderborn . Kamp 6 . 33098 Paderborn . Tel.: 05251 121 6
Person
Lebenslauf
Bibliographie

Bis zu seinem Ruf nach Paderborn war Professor Kopp als Akademischer Rat am Lehrstuhl für Liturgiewissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München tätig. Hier habilitierte er bei Professor Winfried Haunerland. Der gebürtige Österreicher stammt aus Wolfsberg in Kärnten. Nach seinem Studium der Katholischen Theologie, Religionspädagogik und Kunstgeschichte von 2004 bis 2007 in Graz promovierte er hier 2009 zum Doktor der Theologie. Von 2007 bis 2012 war er als Religionslehrer in Wolfsberg tätig, dozierte gleichzeitig in Graz sowie in Klagenfurt Liturgik und wurde 2010 für seine Heimatdiözese Gurk zum Priester geweiht. Von 2010 bis 2012 wirkte er als Kaplan in Wolfsberg.

Professor Kopp leitet die Liturgiekommissionen seiner Heimatdiözese Gurk sowie des Erzbistums Paderborn und ist Mitglied in mehreren Kommissionen, Arbeitsgemeinschaften und wissenschaftlichen Beiräten. Neben liturgiepastoralen Fragestellungen liegen seine Forschungsschwerpunkte in der Liturgiegeschichte der Neuzeit, insbesondere der Sakramentenliturgie, in der liturgietheologischen Grundlagenforschung sowie in Geschichte und Theologie des liturgischen Raumes.

  • 1985: Geburt in Wolfsberg (Kärnten)
  • 2003: Reifeprüfung am Stiftsgymnasium der Benediktiner in St. Paul im Lavanttal
  • 2003-2004: Propädeutikum in Horn (Niederösterreich)
  • 2004-2007: Studium der Katholischen Fachtheologie, Religionspädagogik und Kunstgeschichte an der Karl-Franzens-Universität Graz
  • 2007-2012: Religionslehrer an der Höheren Technischen Bundeslehranstalt in Wolfsberg
  • 2009: Promotion zum Doktor der Theologie durch die Katholisch-Theologische Fakultät der Karl-Franzens-Universität Graz
  • 2009-2015: Dozent für Liturgik in den Priesterseminaren der Diözesen Graz-Seckau und Gurk in Graz
  • 2009-2015: Dozent für Liturgik an der KPHE (= Katholische Pädagogische Hochschuleinrichtung) Kärnten in Klagenfurt
  • 2009: Weihe zum Diakon der Diözese Gurk
  • 2010: Weihe zum Priester der Diözese Gurk
  • 2010-2012: Kaplan in Wolfsberg
  • 2012-2015: Akademischer Rat am Lehrstuhl für Liturgiewissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München bei Prof. Dr. Winfried Haunerland
  • 2015: Habilitation für das Fach Liturgiewissenschaft durch die Katholisch-Theologische Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • Seit 2015: Professor für Liturgiewissenschaft an der Theologischen Fakultät Paderborn
  • Seit 2016: Leiter der Montagsakademie an der Theologischen Fakultät Paderborn und Herausgeber der jährlich erscheinenden Sammelbände
  • Seit WS 2017: Prorektor der Theologischen Fakultät Paderborn

Selbstständige Schriften

4. Herausgeber von: Kunst. Schatz. Ein Buch über und für den Lavanttaler Künstler Gotthard Schatz, Wolfsberg 2017.
3. Mit Wolfgang Thönissen Herausgeber von: Mehr als friedvoll getrennt? Ökumene nach 2017 (Theologie im Dialog 21), Freiburg – Basel – Wien 2017.
2. Volkssprachliche Verkündigung. Die Modellanreden in den Diözesanritualien des deutschen Sprachgebietes (StPaLi 42), Regensburg 2016.
1. Der liturgische Raum in der westlichen Tradition. Fragen und Standpunkte am Beginn des 21. Jahrhunderts (Ästhetik – Theologie – Liturgik 54), Münster 2011.

Beiträge in Zeitschriften und Sammelwerken

24. Zwischen Form und Funktion. Ein Gespräch von Kunst und Liturgie, in: Stefan Kopp (Hg.), Kunst. Schatz. Ein Buch über und für den Lavanttaler Künstler Gotthard Schatz, Wolfsberg 2017, 29–47.
23. Vorwort, in: Stefan Kopp (Hg.), Kunst. Schatz. Ein Buch über und für den Lavanttaler Künstler Gotthard Schatz, Wolfsberg 2017, 6–7.
22. Das Rituale von München und Freising 1829 als erste liturgische Frucht des neu gegründeten Erzbistums, in: MThZ 68 (2017) 240–254.
21. Zwischen Krise und Neuaufbruch. Das Bußsakrament und eine Spiritualität der Umkehr, in: GuL 90 (2017) 351–359.
20. Gottesdienst ist nicht alles, aber ohne Gottesdienst ist alles nichts. Liturgische Vielfalt in Zeiten der Veränderung, in: ThGl 107 (2017) 354–370.
19. „Zur Ehre der Altäre erhoben“. Liturgische Heiligenverehrung in Geschichte und Gegenwart, in: Bischöfliches Gurker Ordinariat (Hg.), Heilige. Vorbilder – Fürsprecher – Reformer. Jahrbuch der Diözese Gurk 2018 (Jg. 41), Klagenfurt 2017, 49–53.
18. Liturgie als Ernstfall gelebter Ökumene, in: Stefan Kopp, Wolfgang Thönissen (Hg.), Mehr als friedvoll getrennt? Ökumene nach 2017 (Theologie im Dialog 21), Freiburg – Basel – Wien 2017, 339–357.
17. Die anglikanische Form des Römischen Ritus – ein Modell für die Ökumene der Zukunft?, in: Stefan Kopp, Wolfgang Thönissen (Hg.), Mehr als friedvoll getrennt? Ökumene nach 2017 (Theologie im Dialog 21), Freiburg – Basel – Wien 2017, 291–312.
16. Mit Wolfgang Thönissen: Vorwort, in: Stefan Kopp, Wolfgang Thönissen (Hg.), Mehr als friedvoll getrennt? Ökumene nach 2017 (Theologie im Dialog 21), Freiburg – Basel – Wien 2017, 9–11.
15. Hoffnungszeichen in der Ökumene, in: Öffentliches Stiftsgymnasium der Benediktiner in St. Paul im Lavanttal (Hg.), Jahresbericht über das Schuljahr 2016/17 (132. Jahrgang), St. Paul 2017, 26–29.
14. Liturgiewissenschaftliche Forschung und Lehre an der Theologischen Fakultät Paderborn, in: ThGl 107 (2017) 289–302.
13. Zu diesem Heft, in: ThGl 107 (2017) 213–214.
12. „… omnes Ritus legitime agnitos aequo iure atque honore …“ (SC 4). Zum Verständnis von Einheit und legitimer Vielfalt in der Liturgie zehn Jahre nach dem Motu proprio Summorum Pontificum, in: Markus Graulich (Hg.), Zehn Jahre Summorum Pontificum. Versöhnung mit der Vergangenheit – Weg in die Zukunft, Regensburg 2017, 117–154.
11. In memoriam Prof. Dr. Michael Kunzler (1951–2014). Biographie und Bibliographie, in: LJ 66 (2016) 235–252.
10. Heilige Pforte oder Folterkammer? Kirchenraumpädagogische Anmerkungen zum „Jahr der Barmherzigkeit“, in: ThGl 106 (2016) 301–315.
9. „… besonders die Sakramente der Eucharistie und der Versöhnung …“. Zu einer „Reform der Reform“ der Priesterweihe nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil, in: LJ 66 (2016) 150–168.
8. Zwischen Himmel und Erde. Raumsakralität und Liturgie, in: Klaus Herbers, Larissa Düchting (Hg.), Sakralität und Devianz. Konstruktionen – Normen – Praxis (Beiträge zur Hagiographie 16), Stuttgart 2015, 45–55.
7. Liturgie und religiöser Pluralismus. Bericht über die AKL-Tagung 2014 in Münster, in: LJ 65 (2015) 78–85.
6. Ars celebrandi. Zur Kunst, die Liturgie der Kirche zu feiern, in: Bischöfliches Gurker Ordinariat (Hg.), Lebensthema „Sterben“. Jahrbuch der Diözese Gurk 2016 (Jg. 39), Klagenfurt 2015, 144–146.
5. Das gemeinsame Priestertum aller Gläubigen und das hierarchische Priestertum des Dienstes. Eine ekklesiologische Standortbestimmung mit ekklesiopraktischer Relevanz, in: HlD 68 (2014) 203–213.
4. Die Rezeption der Liturgiereform in der Diözese Gurk. Entwicklungen vor, während und nach dem Konzil, in: Jürgen Bärsch, Winfried Haunerland (Hg.), Liturgiereform und Bistum. Gottesdienstliche Erneuerung nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil (StPaLi 36), Regensburg 2013, 415–438.
3. Neue Konzepte in der Gestaltung von Kirchenräumen. Communio-Raum und „orientierte Versammlung“, in: HlD 65 (2011) 74–89.
2. Das Communio-Raum-Modell, in: Begegnung / Srečanje: Zeitschrift des Kärntner Priesterseminars (2009) 17–20.
1. Die biblische Grundlegung der Caritas, in: Begegnung / Srečanje: Zeitschrift des Kärntner Priesterseminars (2006) 13–14.

Rezensionen

9. Rez. zu Hermann Glettler u. a., Sakral:Kunst. Innovative Bildorte seit dem II. Vatikanischen Konzil in der Diözese Graz-Seckau / Sacred Art. Innovative Pictorial Sites in the Diocese of Graz-Seckau since the Second Vatican Council, Regensburg 2015, in: LJ 67 (2017) 132–133.
8. Rez. zu Martin Stuflesser, Eucharistie. Liturgische Feier und theologische Erschließung, Regensburg 2013, in: MThZ 67 (2016) 382–383.
7. Rez. zu Karl-Friedrich Kemper, Religiöse Sprache zwischen Barock und Aufklärung. Katholische und protestantische Erbauungsliteratur des 18. Jahrhunderts in ihrem theologischen und frömmigkeitsgeschichtlichen Kontext (Religionsgeschichte der frühen Neuzeit 22), Nordhausen 2015, in: MThZ 67 (2016) 381–382.
6. Rez. zu Martin Riß, Feiern der Buße und Versöhnung. Zur Reform des Bußsakraments nach dem II. Vatikanischen Konzil (Theologie der Liturgie 11), Regensburg 2016, in: ThGl 106 (2016) 345–346.
5. Rez. zu Josef Keplinger, Der Vorstehersitz. Funktionalität und theologische Zeichenstruktur (Pius-Parsch-Studien 11), Freiburg – Basel – Wien 2015, in: ThPQ 164 (2016) 424–425.
4. Rez. zu Jan Brademann, Kristina Thies (Hg.), Liturgisches Handeln als soziale Praxis. Kirchliche Rituale in der Frühen Neuzeit (Symbolische Kommunikation und gesellschaftliche Wertesysteme 47), Münster 2014, in: LJ 66 (2016) 191–192.
3. Rez. zu Gerd Lohaus, Nicole Stockhoff (Hg.), Wir in Gottes Dienst. Grundwissen für Lektoren, Kantoren und Kommunionhelfer, Freiburg – Basel – Wien 2014, in: HlD 68 (2014) 94–95.
2. Rez. zu Günther Binding, Die Michaeliskirche in Hildesheim und Bischof Bernward als sapiens architectus, Darmstadt 2013, in: MThZ 65 (2014) 270–271.
1. Rez. zu Michael Theobald, Eucharistie als Quelle sozialen Handelns. Eine biblisch-frühkirchliche Besinnung (BThSt 77), Neukirchen-Vluyn 2012, in: MThZ 64 (2013) 207–208.

Pastoralliturgische Hilfen

2. Liturgiepraktisches Glossar, in: HOFMANN, Friedhelm (Hg.), Gotteslob-Dienstebuch, Trier 2015, 263-275.
1. Leitlinien für die Gestaltung von liturgischen Räumen in der Diözese Gurk, Klagenfurt 2012.

Prof. Dr. Stefan Kopp

Telefon: 05251 121 713