Webmail Intranet
Theologische Fakultät Paderborn . Kamp 6 . 33098 Paderborn . Tel.: 05251 121 6

Die Theologische Fakultät Paderborn trauert um Professor Leo Langemeyer

Der emeritierte Professor für Geschichte der Philosophie und Theologische Propädeutik an der Theologischen Fakultät Paderborn verstarb kurz nach seinem 90. Geburtstag.

Prof. em. Leo Langemeyer verstarb im Alter von 90 Jahren. | Foto (privat)

Die Theologische Fakultät trauert um Herrn Professor em. Dr. theol. Leo Langemeyer, den ehemaligen Lehrstuhlinhaber für Geschichte der Philosophie und Theologische Propädeutik. Er starb am 24. März 2021, kurz nach seinem 90. Geburtstag.

Leo Langemeyer wurde am 20. März 1931 in Mettingen geboren. Von 1950 bis 1955 studierte er Katholische Theologie in Münster. Am 16. März 1957 weihte ihn Bischof Dr. Michael Keller zusammen mit seinen Kurskollegen im St.-Paulus-Dom in Münster zum Priester. Vier Jahre war er als Kaplan in der Pfarrei tätig; von 1957 bis 1958 in Halverde (Kreis Tecklenburg), 1958 einige Monate in Walsum-Altenrade, 1958 bis 1959 in Ochtrup und von 1959 bis 1961 in Havixbeck. 1961 wurde er zum Studium beurlaubt und am 1. Februar 1969 an der Theologischen Fakultät Münster zum Doktor der Katholischen Theologie promoviert. In seiner Dissertation behandelte er das Programm des evangelisch-lutherischen Theologen Werner Elerts unter der Überschrift „Gesetz und Evangelium im Gegensatz. Das Grundanliegen der Theologie Werner Elerts“. Während seines Studiums arbeitete er unter anderem als Seelsorger an der Barbara-Klinik in Heeßen und nahm auch in den Jahren danach verschiedene seelsorgliche Tätigkeiten wahr. Von 1968 bis 1973 war er Pfarrer in Borken, von 1973 bis 1977 in Greven-Gimbte. Nebenamtlich leitete er während dieser Zeit am Collegium Borromaeum Arbeitskreise in Philosophie und Dogmatik für Theologiestudierende des Bistums Münster und unterrichtete am Gymnasium Remigianum in Borken. Am 1. September 1977 wurde er von Erzbischof Dr. Johannes Joachim Degenhardt zum o. ö. Professor für Geschichte der Philosophie und Theologische Propädeutik an der Theologischen Fakultät Paderborn ernannt. Im Studienjahr 1981/82 war er Rektor der Fakultät. Zudem übernahm er Lehraufträge an der damaligen Gesamthochschule Paderborn und der Katholischen Fachhochschule Nordrhein-Westfalen. Am 30. September 1997 wurde Professor Langemeyer emeritiert. Seinen Ruhestand verbrachte er in der Pfarrei St. Laurentius in Warendorf. 2017 feierte er sein Diamantenes Priesterjubiläum.

Professor Langemeyer nannte die Zeit seiner Tätigkeit an der Theologischen Fakultät Paderborn in einem Brief von 2016 „die schönsten Jahre“ seines Lebens. Sein theologisch-philosophisches Denken war besonders durch Romano Guardini, Joseph Ratzinger und Otto Bollnow, aber auch durch Schriftsteller wie Reinhold Schneider und Albert Camus geprägt. Professor Langemeyer bleibt vielen seiner ehemaligen Studierenden vor allem durch seinen Theologischen Grundkurs als ein wahrhaft geistlicher Mensch und auch sonst als ein gefragter geistlicher Begleiter im Sinne eines „Pastors“ in Erinnerung, für den die Fragen nach den Höhen und Abgründen des Glaubens nicht nur in der Theorie zu einer umfänglichen christlichen Existenz gehörten. Seine Abschiedsvorlesung 1977 hatte die Dankbarkeit zum Thema. Er schrieb darin: „Wird Dankbarkeit zu einer Haltung dem ganzen Leben gegenüber, dann geht sie über das Staunen hinaus, denn zu ihr gehört ein grundsätzliches Ja zur ganzen Existenz, ein Vertrauen in die Güte und letzte Schönheit des Daseins.“

Die Theologische Fakultät Paderborn wird Leo Langemeyer als eine prägende Persönlichkeit und einen anregenden Vermittler des theologisch reflektierten und christlich gelebten Glaubens in Erinnerung behalten.

Das Seelenamt ist am Mittwoch, 31. März 2021, um 14.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Agatha in Mettingen. Anschließend erfolgt der Trauerzug zum alten Friedhof und die Beisetzung in der Familiengruft.

Alle, die Herrn Prof. Dr. Leo Langemeyer gekannt haben, sind zum Seelenamt sowie zur Beisetzung herzlich eingeladen. Bitte beachten Sie, dass aufgrund der aktuellen Situation die Teilnehmerzahl begrenzt sein wird. Es gelten die aktuell gültigen Abstands- und Hygienemaßnahmen.

Die Theologische Fakultät Paderborn gedenkt ihres verstorbenen Mitglieds in besonderer Weise beim Gottesdienst zur Eröffnung des Sommersemesters 2021 am Montag, 12. April 2021, um 9.00 Uhr in der Universitäts- und Marktkirche.

Paderborn, 25. März 2021

 

Erzbischof Hans-Josef Becker                                          Prof. Dr. Stefan Kopp

Magnus Cancellarius                                                         Rektor