Intranet
Theologische Fakultät Paderborn . Kamp 6 . 33098 Paderborn . Tel.: 05251 121 6
Forschung
Lebenslauf
Bibliographie

Meine Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte liegen in der Religionsphilosophie und der Politischen Philosophie. Im Bereich der Religionsphilosophie interessiere ich mich besonders für philosophische Fragen, die durch die Vielzahl von Religionen, Glaubensvorstellungen und religiösen Praktiken aufgeworfen werden. Dabei vertrete ich einen inklusivistischen Ansatz, den ich mit philosophischen Argumenten zu rechtfertigen versuche. Im Bereich der Politischen Philosophie beschäftige ich mich mit dem Verhältnis zwischen religiösen und säkularen Überzeugungen im pluralistischen Staat. Hier interessiert mich – historisch wie systematisch – die Bedeutung des christlichen Glaubens für die europäische Integration. Zudem forsche ich zum Verhältnis von philosophischem Relativismus und religiösen Wahrheitsansprüchen. Dabei knüpfe ich an Überlegungen aus meinem Buch über den Relativismus an, das 2016 im De Gruyter Verlag erschienen ist.

Neuere Bücher von Prof. Irlenborn:

gott_und_vernunft          relativismus          analytische_religionsphilosophie

Wissenschaftlich-universitäre Tätigkeiten

2007-2009: Rektor der Theologischen Fakultät Paderborn
2006-heute: Berufung auf den Lehrstuhl für Philosophiegeschichte und Theologische Propädeutik an der Theologischen Fakultät Paderborn
2005/2006: Lehrauftrag für Philosophie an der Theologischen Fakultät Trier
2005: Dozent für Fundamentaltheologie am Studienseminar St. Lambert in Lantershofen
2002-2005: Dozent für Philosophie der Neuzeit am Studienseminar St. Lambert in Lantershofen

Fellowships und Forschungsaufenthalte

2013-2014: (Michaelmas/Hilary Term): Visiting Research Fellow, St John’s College, University of Oxford
2010: (Spring Term): Visiting Research Scholar, Center for Philosophy of Religion, University of Notre Dame (Indiana, USA)
2009: (Michaelmas Term): Visiting Research Scholar, Blackfriars Hall, University of Oxford

Studium

2002: Promotion Dr. theol. (Universität Bonn)
2000-2002: DFG-Forschungsstipendium am Seminar für Dogmatik und Theologische Propädeutik der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Bonn
1999: Promotion Dr. phil. (Universität Wuppertal)
1996-1999: Promotionsstudium am philosophischen Fachbereich der Universität Wuppertal
1995: Magister Artium in Philosophie (Universität Bonn)
1989-1995: Studium Philosophie, Katholische Theologie, Religionswissenschaft (Universitäten Bonn, Köln, Frankfurt/M.)
1987: Diplom (FH)
1983-1988: Studium Kommunikations-Design (FH Trier)

Förderungen

2018: Visiting Scholarship, Päpstliche Universität Gregoriana (Faculty of Philosophy), Rom (Sept.-Dezember 2018)
2013-2014: Visiting Research Fellowship, St John’s College, University of Oxford
2010: Visiting Research Scholarship, University of Notre Dame
2000-2002: DFG-Forschungsstipendium
1996-1999: Promotionsstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes
1992-1995: Studienförderung der Studienstiftung des deutschen Volkes

Mitgliedschaften/Tätigkeiten

2017-heute: Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Philosophisch-Theologischen Hochschulen und Theologischen Fakultäten in kirchlicher Trägerschaft
2014-2018: Mitglied im Vorstand der Arbeitsgemeinschaft der deutschsprachigen Philosophiedozentinnen und -dozenten im Studium der Katholischen Theologie an wissenschaftlichen Hochschulen

Kirche

2003: Weihe zum Ständigen Diakon (Bistum Trier)

Monographien und Herausgeberschaft

2016
  • Relativismus. De Gruyter Verlag (Reihe Grundthemen Philosophie, hg. von Dieter Birnbacher/Pirmin Stekeler-Weithofer/Holm Tetens), Berlin/Boston 2016.
2013
  • Bernd Irlenborn/Andreas Koritensky (Hg.), Analytische Religionsphilosophie. Eine Anthologie. Wissenschaftliche Buchgesellschaft (Reihe Neue Wege der Forschung), Darmstadt 2013.
  • Bernd Irlenborn/Christian Tapp (Hg.), Gott und Vernunft. Neue Perspektiven zur Transzendentalphilosophie Richard Schaefflers. Alber-Verlag, (Reihe Scientia & Religio), Freiburg/Br. 2013.
2008
  • Bernd Irlenborn/Franz-Josef Bormann (Hg.), Religiöse Überzeugungen und öffentliche Vernunft. Zur Rolle des Christentums in der pluralistischen Gesellschaft. Herder-Verlag (Reihe Quaestiones Disputatae), Freiburg/Br. 2008.
2003
  • Veritas semper maior - Der philosophische Gottesbegriff Richard Schaeff­lers im Spannungsfeld von Philosophie und Theologie. Pustet Verlag (Reihe Ratio Fidei), Regensburg 2003.
2000
  • Der Ingrimm des Aufruhrs. Heidegger und das Problem des Bösen. Passa­gen-Verlag, Wien 2000.

Artikel, Beiträge und Rezensionen

2019
  • Exklusivismus und Inklusivismus, erscheint in: Handbuch Religionsphilosophie, hg. von Heiko Schulz/Knut Wenzel/Christian Wiese, Stuttgart/Weimar 2019.
2018
  • Was sind sakrale Orte? Skizze einer theologischen Topologie, in: Internationale Katholische Zeitschrift Communio 47 (2018), 145-158.
  • Die Relativismuskritik von Papst Benedikt XVI., erscheint in: Michael Seewald (Hg.), Glaube ohne Wahrheit? Theologie und Kirche vor den Anfragen des Relativismus, Freiburg/Br. 2018.
  • Genealogie und geschichtliche Kontinuität: Zum Begriff der Tradition bei Joas, erscheint in: Michael Kühnlein (Hg.), Der Westen und die Menschenrechte. Hans Joas im interdisziplinären Gespräch, Baden-Baden 2018.
  • Der Media Turn als Herausforderung für die Liturgie (gemeinsam mit Stefan Kopp), erscheint in: Theologie und Glaube 108 (2018), 356-373.
  • Die Gottesfrage in der Moderne, erscheint in: Johannes Röser (Hg.), Gott? – Die religiöse Frage in der modernen Gesellschaft. Freiburg/Br. 2018.
  • Religion in der „postsäkularen“ Gesellschaft, in: Rüdiger Althaus (Hg.), In verbo autem tuo, Domine – Auf dein Wort hin, Herr: Festschrift für Erzbischof Hans-Josef Becker zur Vollendung seines 70. Lebensjahres, Paderborn 2018, 325-340.
  • Zwischen Relativismus und Fundamentalismus: Religiöse Überzeugungen in der pluralistischen Gesellschaft, in: Rauf Ceylan/Haci-Halil Uslucan (Hg.), Transformation religiöser Symbole und religiöser Kommunikation in der Diaspora – eine sozialpsychologische und religionssoziologische Annäherung an das Diskursfeld Islam in Deutschland, Wiesbaden 2018, 81-98.
  • Zur Bestimmung des Ortes in der Phänomenologie, erscheint in: S. Kopp (Hg.), Gott begegnen an heiligen Orten, Freiburg/Br. 2018.
  • Der Tod als Thema der Philosophie, in: Berthold Wald (Hg.), Ende des Lebens. Tod und Sterben heute, Paderborn 2018, 141-159.
2017
  • Relativism and Christian Truth Claims, in: Philosophy and Theology 29 (2017), 297-312.
  • Die Idee Europas und der Begriff des Abendlandes, in: Unitas. Zeitschrift des Verbandes der wissenschaftlichen katholischen Studentenvereine UNITAS 157 (3/2017), 186-189.
  • Die Vielfalt religiöser Überzeugungen und ihr epistemologischer Status, in: Georg Gasser/Ludwig Jaskolla/Thomas Schärtl (Hg.), Handbuch für Analytische Theologie, Münster 2017, 721-747.
  • Europa wohin? Zwischen Nationalismus und Entchristlichung, in: Kompass. Soldat in Welt und Kirche 10 (2017), 4-7.
  • Christliche Verantwortung im säkularen Staat, in: Unitas. Zeitschrift des Verbandes der wissenschaftlichen katholischen Studentenvereine UNITAS 157 (2/2017), 101-105.
  • Glaube und Unglaube: Facetten des heutigen Atheismus, in: Christoph Stiegemann/Christiane Ruhmann (Hg.), Credo. Christianisierung Europas im Mittelalter. Band III: Beiträge zur Ausstellung, Petersberg 2017, 181-191.
  • Relative Wahrheit? Aktuelle Strömungen des Wahrheitsrelativismus, in: Freiburger Zeitschrift für Philosophie und Theologie 65 (2017), 413-425.
2016
  • Europäischer Friede, christlicher Glaube, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 27. Dezember 2016, Nr. 301, S. 7 (in der F.A.Z.-Reihe „Zerfällt Europa?“). Abdruck auch in: Zerfällt Europa? Die Europäische Union in ihrer größten Krise, hg. von Berthold Kohler, F.A.Z.-eBook 2017, 123-136.
  • Wahr an sich oder nur für mich? Zur Bedeutung der Philosophie für das Theologiestudium, in: ThGl 106 (2016), 139-150.
  • Christlicher Glaube und europäische Integration, in: Hanns-Gregor Nissing (Hg.), Naturrecht und Kirche im säkularen Staat, Wiesbaden 2016, 179-203.
  • Rez. Pierfrancesco Basile/Wolfgang Röd, Die Philosophie des ausgehenden 19. und des 20. Jahrhunderts I: Pragmatismus und analytische Philosophie, München 2014, in: Theologie und Glaube 106 (2016), 262-263.
  • Religionsfreiheit und Menschenwürde. Zur Erklärung Dignitatis humanae, in: Berthold Wald (Hg.), Krise und Erneuerung der Kirche. Das Zweite Vatikanische Konzil, Paderborn 2016, 218-244.
  • Rez. Thomas M. Schmidt/Annette Pitschmann (Hg.), Religion und Säkularisierung. Ein interdisziplinäres Handbuch, Stuttgart/Weimar 2014, in: Theologie und Glaube 106 (2016), 151-153.
  • Rez. Anita Renusch, Der eigene Glaube und der Glaube der anderen. Philosophische Herausforderungen religiöser Vielfalt, Freiburg/München 2014, in: Theologie und Glaube 106 (2016), 83-85.
2015
  • Repräsentation, Realismus und Antirealismus, in: Julia Knop/Magnus Lersch/Bernd J. Claret (Hg.), Die Wahrheit ist Person. Brennpunkte einer christologisch gewendeten Dogmatik (FS Karl-Heinz Menke), Regensburg 2015, 251-276.
2014
  • Atheismus, Religion und Wissenschaft. Replik auf Günter Kehrer, in: Erwägen - Wissen - Ethik (EWE) 25 (2014), 72-74.
  • Rez. Lorenzo Zucca, A Secular Europe. Law and Religion in the European Constitutional Landscape, Oxford (OUP) 2012, in: Theologische Revue 110 (2014), 330-332.
  • Rez. Nikolaus von Cusa, Predigten in deutscher Übersetzung, Band 2 (Sermones XXVII-CXXI), hg. vom Institut für Cusanus-Forschung, Münster 2013, in: Theologie und Glaube 104 (2014), 283-284.
2013
  • Religious Inclusivism: A Philosophical Defence, in: Knowledge, Action, Pluralism: Contemporary Perspectives in Philosophy of Religion, hg. von Sebastian T. Kolodziejczyk/Janusz Salamon, Frankfurt/M. 2013, 281-295.
  • Interview zum Thema „Christentum und Europa“. Medial abrufbar im Rahmen der Ausstel-lung „CREDO - Christianisierung Europas im Mittelalter“, Paderborn, 26. Juli bis 3. November 2013.
  • Transzendentale Hermeneutik der Gottesbeweise, in: Bernd Irlenborn/Christian Tapp (Hg.), Gott und Vernunft. Neue Perspektiven zur Transzendentalphilosophie Richard Schaefflers, Freiburg/München 2013, 156-173.
  • Einleitung (mit Christian Tapp), in: Bernd Irlenborn/Christian Tapp (Hg.), Gott und Vernunft. Neue Perspektiven zur Transzendentalphilosophie Richard Schaefflers, Frei-burg/München 2013, 11-23.
  • Transzendentalphilosophische und analytische Rede von Gott, in: Bernd Irlenborn/Christian Tapp (Hg.), Gott und Vernunft. Neue Perspektiven zur Transzendentalphi-losophie Richard Schaefflers, Freiburg/München 2013, 36-65.
  • Einleitung (mit Andreas Koritensky), in: Bernd Irlenborn/Andreas Koritensky (Hg.), Analytische Religionsphilosophie, Darmstadt 2013, 9-16.
  • Rez. Anthony Kenny, Geschichte der abendländischen Philosophie, Band I-IV, Darmstadt 2012, in: Theologie und Glaube 103 (2013), 363-365.
2012
  • Religion in the Public Sphere: Habermas on the Role of Christian Faith, in: Heythrop Journal 53 (2012), 432-439.
  • Christlicher Glaube und Relativismus, in: Michael Bollig (Hg.), Christsein in einer missionarischen Kirche der Zukunft, Würzburg 2012, 212-229.
  • Rez. Robert Spaemann, Schritte über uns hinaus. Gesammelte Reden und Aufsätze, Bd. I und II, Stuttgart 2010 (Bd. I), 2011 (Bd. II), in: Theologie und Glaube 102 (2012), 622-625.
  • Rez. Marianne Heimbach-Steins, Religionsfreiheit. Ein Menschenrecht unter Druck, Paderborn 2012, in: Christ in der Gegenwart 64 (2012), 476.
2011
  • Relativismus in der Philosophie. Versionen, Hintergründe und Probleme, in: Hanns-Gregor Nissing (Hg.), Wahrheit? Zur Kontroverse um die Diktatur des Relativismus, München 2011, 80-97.
  • John Hick’s Pluralism: A Reconsideration of its Philosophical Framework, in: Philosophy and Theology 23 (2011), 265-278.
  • Rez. Johannes Herzgsell, Das Christentum im Konzert der Weltreligionen, Regensburg 2011, in: Christ in der Gegenwart 63 (2011), 477.
  • Religionstheologischer Inklusivismus. Eine philosophische Rechtfertigung, in: Theologie und Philosophie 86 (2011), 161-181.
2010
  • Religiöse Erfahrung und postulatorischer Vernunftglaube. Zum Konzept und zur Tragfähigkeit von Schaefflers Erfahrungstheorie, in: Thomas M. Schmidt/Siegfried Wiedenhofer (Hg.), Religiöse Erfahrung. Richard Schaefflers Beitrag zu Religionsphilosophie und Theologie, Freiburg/München 2010, 123-141.
  • Religious Plurality: A Philosophical Defense of Religious Inclusivism, in: European Journal for Philosophy of Religion 2 (2010), 127-140.
  • Rez. Dirk Evers, Gott und mögliche Welten. Studien zur Logik theologischer Aussagen über das Mögliche, Tübingen 2006, in: Theologische Revue 106 (2010), 120-122.
  • Aspekte der Rechtfertigung religiöser Überzeugungen, in: Michael Bredeck/Maria Neubrand (Hg.), Wahrnehmungen. Theologie – Kirche – Kunst, Paderborn 2010, 13-25.
2009
  • Gott im Gehirn? Anfragen zum Konzept der Neurotheologie, in: Theologie der Gegenwart 52 (2009), 279-283.
  • Rez. Winfried Löffler, Einführung in die Religionsphilosophie, Darmstadt 2006, in: Theologie und Glaube 99 (2009), 114-117.
2008
  • Religiöser Glaube und öffentliche Vernunft. Zur Bedeutung des Christentums bei Jürgen Habermas, in: Freiburger Zeitschrift für Philosophie und Theologie 55 (2008), 334-344.
  • Die Herausforderung der Pluralität religiöser Überzeugungen. Philosophische und religi-onstheologische Aspekte, in: Franz-Josef Bormann/Bernd Irlenborn (Hg.), Religiöse Überzeugungen und öffentliche Vernunft. Zur Rolle des Christentums in der pluralistischen Gesellschaft, Freiburg/Br. 2008, 174-198.
  • Lehre der Philosophie oder Lernen des Philosophierens? Zur Didaktik der Philosophie im Studium der Theologie, in: Philosophie und Theologie 83 (2008), 496-511.
  • Christlicher Glaube und öffentliche Vernunft bei Jürgen Habermas. Zur Bedeutung religiöser Überzeugungen in einer pluralistischen Gesellschaft, in: Hanns-Gregor Nissing (Hg.), Vernunft und Glaube. Perspektiven gegenwärtiger Philosophie, München 2008, 185-195.
  • Familie und Politik: Die eugenische Versuchung in Platons Idealstaat und in der Gegenwart, in: Theologie und Glaube 98 (2008), 12-23.
  • Vom Instruktions- zum Partizipationsmodell? Zur Didaktik der Philosophie im Studium der Theologie, in: Monika Scheidler/Oliver Reis (Hg.), Didaktische Wende in der Theologie. Vom Lehren zum Lernen? Münster 2008, 157-168.
2007
  • Christlicher Glaube im säkularen Staat. Zur öffentlichen Relevanz von religiösen Überzeugungen, in: Theologie und Glaube 97 (2007), 401-410.
  • Rez. Klaus von Stosch, Einführung in die Systematische Theologie, Paderborn 2006, in: Theologie und Glaube 97 (2007), 502-504.
  • Entgleisende Modernisierung und christlicher Glaube: Habermas’ Interpretation des Böckenförde-Theorems, in: Theologie und Glaube 97 (2007), 12-27.
2006
  • Heidegger und die antike Kunst, in: Hans Christian Günther, Antonius Rengakos (Hg.), Heidegger und die Antike, München 2006, 285-303.
  • Philosophisches Fragen im Studium der Theologie - Praxis, Didaktik und Reflexion am Beispiel von Nietzsches Kritik am Christentum, in: Georg Köhl (Hg.), Seelsorge lernen in Studium und Beruf, Trier 2006, 196-201.
  • Negativität und Metaphysik: Heidegger und das Urchristentum in der Phase nach Sein und Zeit, in: Heidegger-Studies 22 (2006), 179-192.
  • Rez. Hans Joas (Hg.), Was sind religiöse Überzeugungen? Mit Beiträgen von Thomas Schärtl, Clemens Sedmak und Klaus von Stosch, Göttingen 2003, in: Christ in der Gegenwart 58 (2006).
  • Rez. Alister E. McGrath, Theologie und Naturwissenschaft – eine Einführung, Freiburg i. Br. 2001, in: Theologie der Gegenwart 49 (2006), 315-317.
2005
  • Heil allein im Christentum? Zu Alvin Plantingas Verteidigung des religiösen Exklusivismus, in: Freiburger Zeitschrift für Philosophie und Theologie 52 (2005), 237-261.
  • Rez. Die religionsfreie Mystik des Philosophen: Ernst Tugendhats Kritik der Religion und des Christentums, in: Theologie und Glaube 2 (2005), 207-217.
  • Rez. Albert Franz u. a. (Hg.), Lexikon philosophischer Grundbegriffe der Theologie, Freiburg i. Br. 2003, in: Trierer Theologische Zeitschrift (2005), 76-77.
2004
  • Was ist eine „transzendentale Erfahrung“? Zu den Entwürfen von Krings, Rahner, Lotz und Schaeffler, in: Theologie und Philosophie 79 (2004), 491-510.
  • Nach dem „Tod Gottes“: Gianni Vattimos Entwurf eines postmodernen Christentums, in: Orientierung 68 (2004), 257-259.
  • Epistemische Bedingtheit und assertorische Absolutheit. Zum Problem von Wahrheit und Geschichte in der Theologie, in: Jahrbuch für Religionsphilosophie (2004), 29-46.
  • „Ein weises Herz gewinnen“ – Dienst und Verantwortung eines Diakons, in: Der pastorale Dienst in einer Zeit der Aussaat, hg. vom Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz, Bonn 2004, 111-115.
  • Der nicht-epistemische Wahrheitsbegriff Richard Schaefflers. Methodische Chancen und Gefahren, in: Tobias Trappe (Hg.), Wahrheit und Erfahrung. Chancen der Transzenden-talphilosophie, Würzburg 2004, 53-64.
  • Rez. Friedo Ricken, Religionsphilosophie, Stuttgart 2003, in: Christ in der Gegenwart 56 (2004), 14.
  • Das Problem der Schuld in Heideggers Sein und Zeit. Kritische Anmerkungen, in: Perspektiven der Philosophie 30 (2004), 189-207.
  • Rez. Gregor Maria Hoff, Religionskritik heute, Regensburg 2004, in: Theologie und Philoso-phie 79 (2004), 607-608.
  • Rez. Norbert Fischer, Cornelius Mayer (Hg.), Die Confessiones des Augustinus von Hippo. Einführung und Interpretationen zu den 13 Büchern, Freiburg/Br. 2004, in: Christ in der Gegenwart 56 (2004), 167.
  • Konsonanz von Theologie und Naturwissenschaft? Fundamentaltheologische Bemerkungen zum interdisziplinären Ansatz von John Polkinghorne, in: Trierer Theologische Zeitung 113 (2004), 98-117.
2003
  • Die Bedeutung des Bösen für Kants praktische Philosophie. Zur Grundlegung der Religionsschrift, in: prima philosophia 16 (2003), 407-423.
  • Abschied von der „natürlichen Theologie“? Eine sprachphilosophische Standortbestimmung, in: Theologie und Philosophie 78 (2003), 545-557.
  • Verantwortung und Schuld. Religionsphilosophische Bemerkungen im Anschluss an Kant und Lévinas, in: Piotr W. Juchacz/Roman Kozlowski (Hg.), Freedom and Responsibility. Sacrum, Culture, and Society, Posen 2003, 59-80.
  • Zeitlichkeit und Zeitrechnung beim frühen Heidegger, in: Norbert Lésniewski/Ewa Nowak-Juchacz (Hg.), Die Zeit Heideggers, Frankfurt/M. 2003, 161-173.
2002
  • Verantwortung und Schuld. Philosophische und theologische Aspekte ihrer Zusammengehörigkeit, in: Ethica 10 (2002), 33-49.
2001
  • „Das Gute ist das Böse“ – Die Depotenzierung des Bösen in Schellings Freiheitsschrift vor dem Hintergrund der abendländischen Privationslehre, in: Archiv für Begriffsgeschichte 42 (2001), 155-178.
  • Rez. Hans Wolf, Religionsphilosophie in Frankreich, München 1999, in: Philosophischer Literaturanzeiger 54 (2001), 170-173.
2000
  • Der Mensch als zweiter Gott? Anmerkungen zur imago Dei-Lehre des Nikolaus von Kues, in: Freiburger Zeitschrift für Philosophie und Theologie 47 (2000), 381-401.
  • Rez. Hans Michael Baumgartner/Hans Waldenfels (Hg.), Die philosophische Gottesfrage am Ende des 20. Jahrhunderts, Freiburg/München 1999, in: Philosophischer Literaturanzeiger 53 (2000), 107-109.
1999
  • Die Uneigentlichkeit als Privation der Eigentlichkeit? Ein offenes Problem in Heideggers Sein und Zeit, in: Philosophisches Jahrbuch 106 (1999), 455-464.
1998
  • Rez. Günter Seubold, Kunst als Enteignis. Heideggers Weg zu einer nicht mehr metaphysischen Kunst, Bonn 1996, in: Philosophischer Literaturanzeiger 51 (1998), 40-43.

Prof. Dr. Dr. Bernd Irlenborn

Telefon: 05251 121 747