Intranet
Theologische Fakultät Paderborn . Kamp 6 . 33098 Paderborn . Tel.: 05251 121 6

Lehrstuhl für Liturgiewissenschaft

Die Liturgiewissenschaft beschäftigt sich mit den gottesdienstlichen Feiern der Kirche. Dabei untersucht sie die historischen Grundlagen unterschiedlicher Feiergestalten verschiedener liturgischer Traditionen und erschließt gegenwärtige Formen der Liturgie. Auf Basis der historischen Entwicklung und der Beschreibung gegenwärtiger Formen des gottesdienstlichen Handelns der Kirche als Ausdruck ihres Glaubens fragt die Liturgiewissenschaft nach dem theologischen Gehalt der gottesdienstlichen Feiern und ist insofern auch eine Disziplin mit systematisch-theologischem Interesse. Neben einem Beitrag zur Theologie der Sakramente, des Wortes Gottes und der Liturgie insgesamt stehen dabei anthropologische und humanwissenschaftliche Aspekte der Liturgie im Blick.
 
Zudem steht die Liturgiewissenschaft im Dienst der konkreten Glaubenspraxis und hat eine pastoralliturgische Zielrichtung. Sie ist kritische Begleiterin des kirchlichen Gottesdienstes der Gegenwart in allen Formen und Facetten, entwickelt Kriterien, wie die Kirche sachgerecht Gottesdienst feiern kann, und bietet so eine Unterstützung für das gottesdienstliche Leben der Kirche auf allen Ebenen. Die Kunst, Liturgie zu feiern, gehört beispielsweise ebenso zu den praktischen Feldern der Liturgiewissenschaft wie Fragestellungen aus dem Bereich der Kirchenmusik oder der christlichen Kunst und Architektur in ihrem Verhältnis zur Liturgie. Dabei spielen u.a. sprachliche, kommunikative und ästhetische Aspekte eine Rolle.

Prof. Dr. Stefan Kopp

Lehrstuhlinhaber
Telefon: 05251 121 713

Kontakt

Theologische Fakultät Paderborn
Lehrstuhl für Liturgiewissenschaft
Kamp 6 | D-33098 Paderborn

Telefon: 05251 121 713
Fax: 05251 121 700
E-Mail: liturgiewissenschaft@thf-paderborn.de

Bürozeiten:
Dienstag 11.00 - 15.00 Uhr
Mittwoch 11.00 - 15.00 Uhr
Donnerstag 11.00 - 15.00 Uhr

Geschichte des Lehrstuhls

Seit 1975/1976 besteht an der Theologischen Fakultät Paderborn ein eigenständiger Lehrstuhl für Liturgiewissenschaft. Erster Lehrstuhlinhaber war bis 1985 Prof. Dr. Dr. Heinrich Rennings. Von 1988 bis zu seinem Tod 2014 vertrat Prof. Dr. Michael Kunzler das Fach Liturgiewissenschaft in Forschung und Lehre. »weiterlesen

Themenschwerpunkte

  • Liturgiegeschichte der Neuzeit (besonders Sakramentenliturgie)
  • Liturgietheologische Grundlagenforschung
  • Geschichte und Theologie des liturgischen Raumes
  • Pastoralliturgische Fragestellungen
Sommersemester 2017
Vorlesungsarchiv
Materialien
Aktuelle Forschungsprojekte

Lehrveranstaltungen

1. Vorlesung (1 Std.): Einführung in die Liturgiewissenschaft. Geschichte – Profil – Methoden (Modul 2b)
Zeit: Di., 9.15-10.45 Uhr (bis Semesterhälfte)
Beginn: Di., 18.04.2017
Ort: Hörsaal 1
2. Hauptseminareminar mit praktischen Übungen (3 Std.): Ars celebrandi (Modul ?)
In Kooperation mit Prof. Dr. Alexander Saberschinsky (KatHo NRW) und Dr. Bernward Konermann (Autor, Dramaturg und Regisseur)
Zeit: geblockt
Beginn: Vorbesprechung am Di., 18.04.2017 um 14.00 Uhr
Ort: Seminar für Liturgiewissenschaft
3. Hauptseminar (2 Std.): Luther und die Sakramente (Modul ?)
Zeit: geblockt
Beginn: Vertiefung zum Symposium in Rom
Ort: Termine werden TeilnehmerInnen bekanntgegeben
4. Oberseminar (2 Std.): Aktuelle Fragen der Liturgiewissenschaft: Liturgische Phänomene, Entwicklungen und Motivationen im Horizont der zehnjährigen Erfahrung mit dem Motu proprio Summorum Pontificum.
In Kooperation mit den Lehrstühlen für Liturgiewissenschaft an der LMU München (Prof. Dr. Winfried Haunerland), an der JMU Würzburg (Prof. Dr. Martin Stuflesser) und an der PTH Münster (Prof. Dr. Stephan Winter)
Zeit: geblockt
Beginn: 13.-15.07.2017
(persönliche Anmeldung erforderlich)

Wintersemester 2016/2017

  1. Vorlesung (2 Std.): Die Feier der Sakramente. Geschichte - Theologie - Praxis (Modul 11a)
  2. Vorlesung (2 Std.): Herrenfeste in Woche und Jahr. Geschichte - Theologie - Praxis (Modul 11d)
  3. Ökumene 2017 (2 Std.): Grundlagen, Wege und Visionen (öffentliche Vorlesungsreihe „Montagsakademie“ mit Prof. Dr. Wolfgang Thönissen)
  4. Hauptseminar (2 Std.): Participatio actuosa am Gottesdienst der Kirche über Fernsehen und Internet? Zu den Chancen und Grenzen von Liturgie in den Medien (Modul 15c/23b.d)
  5. Oberseminar (2 Std.): Aktuelle Fragen der Liturgiewissenschaft: Promotionsthemen

Sommersemester 2016

  1. Vorlesung (1 Std.): Die Geschichte der Liturgie (Modul 2b)
  2. Vorlesung (2 Std.): Herrenfeste in Woche und Jahr. Geschichte – Theologie – Praxis (Modul 13e)
  3. Vorlesung (1 Std.): Feier und Theologie der Eucharistie in ökumenischer Perspektive (Modul 22c)
  4. Hauptseminar ( 2 Std.) Kirchenraum – Liturgie – Ästhetik (Modul 15b/23d)
  5. Oberseminar (2 Std.): Aktuelle Fragen der Liturgiewissenschaft: Promotionsthemen

Wintersemester 2015/2016

  1. Vorlesung (2 Std.): Die Feier der Sakramente. Geschichte – Theologie – Praxis (Modul 11a)
  2. Vorlesung (2 Std.): Die Feier der Eucharistie. Geschichte – Theologie – Praxis (Modul 22c)
  3. Hauptseminar (2 Std.): „Betet ohne Unterlass!“ (1 Thess 5,17) - Die Heiligung des Tages als Ziel der Stunden-liturgie in Geschichte und Gegenwart (Modul 15b/23d)
  4. Oberseminar (2 Std.): Aktuelle Fragen der Liturgiewissenschaft: Promotionsthemen
  • Die liturgischen Quellen im Erzbistum Paderborn
  • Liturgie und Ökumene
  • Liturgische Sprache
  • Liturgie und Medien
  • Liturgie unter veränderten pastoralen Bedingungen

Waltraud Fastlabend

Sekretärin
Telefon: 05251 121 713

Sebastian Breker

Tutor
Telefon: 05251 121 713

Tim Störmer

Studentische Hilfskraft
Telefon: 05251 121 713

Philipp Steinhagen

Studentische Hilfskraft
Telefon: 05251 121 713