Religionskurse der Q1 des Walburgisgymnasiums Menden bei der SchülerUni.Theologie

Angehende Abiturientinnen und Abiturienten hörten ihre ersten Vorlesungen

Die katholischen und evangelischen Religionskurse der Q1 des Walburgisgymnasiums Menden besuchten mit ihren Lehrkräften Birgit Fiedler, Julia May und Johannes Wibbeke sowie drei Schülerinnen des Hüffertgymnasiums Warburg die SchülerUni.Theologie der Theologischen Fakultät Paderborn. Professor Bernd Irlenborn, Leiter der SchülerUni.Theologie, begrüßte die Schülerinnen und Schüler und ihre Lehrkräfte im Audimax der Fakultät. Friedrich M. Regener, Vorsitzender des Allgemeinen Studierendenausschusses, informierte über das Studium der Theologie, das er den angehenden Abiturientinnen und Abiturienten als „Studium für Selbst- und Weiterdenkende“ ans Herz legte.

 

Die Schülerinnen und Schüler konnten im Laufe des Vormittags aus unterschiedlichen Vorlesungen auswählen: Professor Bernd Irlenborn, Lehrstuhlinhaber für Geschichte der Philosophie und Theologische Propädeutik, stellte in seinem Vortrag zum Atheismus ausgehend von der Begriffsklärung und dessen historischer Entwicklung die Verschiedenheit heute vorherrschender Varianten vor. Dabei legte er einen Schwerpunkt auf die zurzeit meist diskutierte Variante, den „Neuen Atheismus“ um den britischen Evolutionsbiologen Richard Dawkins. Im Anschluss diskutierte Professor Irlenborn die Hauptargumente des „Neuen Atheismus“ mit den angehenden Abiturientinnen und Abiturienten.

Dr. Anne Weber, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Christliche Gesellschaftslehre, referierte über den christlichen Glauben und die Krisen der Gegenwart und beantwortete mit den Gästen die Frage, wie der christliche Glaube dabei helfen kann, konstruktiv nach Lösungen zu suchen.

Prof. Dr. Michael Konkel, Lehrstuhlinhaber für Altes Testament, stellte in seiner Vorlesung dar, was es bedeutet, wenn der Mensch in der Bibel als Ebenbild Gottes beschrieben wird, und sprach mit den Schülerinnen und Schülern darüber, was sich daraus für das christliche Verständnis vom Menschen ergibt.

Prof. Dr. Aaron Langenfeld, Lehrstuhlinhaber für Fundamentaltheologie und vergleichende Religionswissenschaft und Rektor der Fakultät, zeigte mögliche Wege der katholischen Kirche aus der durch Missbrauch, Machtproblem, Klerikalismus und dem auch daraus resultierenden Schwinden des Glaubens ausgelösten Krise auf und diskutierte diese mit den angehenden Abiturientinnen und Abiturienten.

Weitere Einträge

© ThF-PB
Prof. Dr. Ivaylo Naydenov (2.v.l.), Dekan der Orthodoxen Theologischen Fakultät Sofia, Bulgarien zu Besuch an der ThF. Prof. Dr. Aaron Langenfeld, Rektor der Theologischen Fakultät Paderborn (3.v.l.), Prof. Dr. Angelika Strotmann (1.v.l.), emeritierte Professorin für Neues Testament der Universität Paderborn, und die syrische Theologin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Dogmatik und Dogmengeschichte, Dr. Martina Aras (r.) freuten sich über den Besuch. | Thf-PB

Aktuelles aus der Fakultät Dekan der Orthodoxen Theologischen Fakultät Sofia zu Gast an der Theologischen Fakultät

Im Fokus stand die verstärkte transnationale Kooperation im Bereich der theologischen Ausbildung und Forschung.
© privat
P Dr. Johannes Maria Poblotzki CB

Aktuelles aus der Fakultät Pater Johannes-Maria Poblotzki wird neuer Leiter der „Gemeinschaft der Seligpreisungen“

Er wurde 2019 an der Fakultät promoviert. Im aktuellen Heft von Theologie und Glaube schreibt er zu Charakteristik, Charisma und Sendung der "neuen Christlichen Gemeinschaften".
Jens Baronowsky, Jakob Ohm und Tobias Goltsch (v.l.n.r.) empfingen im Hohen Dom zu Paderborn das Sakrament der Priesterweihe. Foto: Besim Mazhiqi / Erzbistum Paderborn

Aktuelles aus der Fakultät Drei Absolventen der Fakultät wurden zu Priestern geweiht

Erzbischof Dr. Udo Markus Bentz, Magnus Cancellarius der ThF, spendete Jens Baronowsky, Tobias Goltsch und Jakob Ohm, am 18. Mai 2024, im Hohen Dom zu Paderborn das Weihesakrament. Die Fakultät gratuliert den neuen Priestern sehr herzlich und wünscht Gottes reichen Segen.