Webmail Intranet
Theologische Fakultät Paderborn . Kamp 6 . 33098 Paderborn . Tel.: 05251 121 6

PD Dr. Aaron Langenfeld erhält den renommierten Karl-Rahner-Preis

Designierter Lehrstuhlinhaber für Fundamentaltheologie und vergleichende Religionswissenschaft wird für seine herausragende Habilitation ausgezeichnet

 

Karl-Rahner-Preisträger Aaron Langenfeld ist seit dem 1. Oktober 2021 designierter Lehrstuhlinhaber für Fundamentaltheologie und vergleichende Religionswissenschaft an der Theologischen Fakultät Paderborn. | Foto: Ralf Bauer, Köln.

PD Dr. Aaron Langenfeld, seit dem 1. Oktober 2021 designierter Lehrstuhlinhaber für Fundamentaltheologie und vergleichende Religionswissenschaft an der Theologischen Fakultät Paderborn, wird mit dem Karl-Rahner-Preis für theologische Forschung 2021 der in Innsbruck ansässigen Karl-Rahner-Stiftung für seine pneumatologische Habilitationsschrift „Frei im Geist“ ausgezeichnet. Die Arbeit weise sowohl für die Erforschung des Werkes Karl Rahners als auch für die Entwicklung der Systematischen Theologie ein außerordentlich innovatives Profil auf, so die Begründung des wissenschaftlichen Beirats der Karl-Rahner-Stiftung, die den Preis verleiht

Aaron Langenfeld greife in seiner ausgezeichneten Habilitationsschrift das vieldiskutierte Grundaxiom Karl Rahners auf, dass mit der Nähe zu Gott die Freiheit und Vollendung des Menschen wachse, so die Begründung des wissenschaftlichen Beirates weiter. Diese für die gesamte christliche Welt- und Menschensicht grundlegende Orientierung diskutiere er auf höchstem Niveau der aktuellen Debatten in Theologie und Philosophie. Er übersetze das Anliegen Rahners in eine „transzendentale Pneumatologie“. Damit gelänge es ihm, das immer noch gegen Rahners These stehende Konkurrenzverhältnis von Gnade und Freiheit in seiner Wurzel zu widerlegen.

Der jährliche vergebene Karl-Rahner-Preis würdigt herausragende wissenschaftliche Arbeiten aus den Bereichen christlicher Philosophie und Theologie. Preisgekrönte Arbeiten werden in der Reihe „Innsbrucker Theologische Studien“ veröffentlicht.

Der Preis wird am Donnerstag, 14. Oktober 2021, im Institut für Systematische Theologie an der Universität Innsbruck verliehen. Link zum Livestream der Preisverleihung.