Webmail Anmelden Intranet
Theologische Fakultät Paderborn . Kamp 6 . 33098 Paderborn . Tel.: 05251 121 6

Zehnter Vortrag der Montagsakademie: Bernd Irlenborn spricht über Jürgen Habermas

Religion als „Stachel im Fleisch der Moderne“ – christlicher Glaube in der säkularen Welt

Die auch in diesem Wintersemester digitale Montagsakademie der Theologischen Fakultät Paderborn unter Leitung von Prof. Dr. Herbert Haslinger stellt „Denkerinnen und Denker, die uns heute etwas zu sagen haben“ in den Mittelpunkt. In der zehnten online-Vorlesung am 10. Januar 2022 spricht Prof. Dr. Dr. Bernd Irlenborn, Lehrstuhlinhaber der Geschichte der Philosophie und der Theologischen Propädeutik an der Theologischen Fakultät Paderborn, über Jürgen Habermas.

Jürgen Habermas zählt als Vertreter der Kritischen Theorie zu den bedeutendsten Philosophen der Nachkriegszeit; auch international gilt er als einer der einflussreichsten Denker der Gegenwart. Er hat sich mit maßgeblichen Beiträgen zu beinahe allen philosophisch und gesellschaftspolitisch wichtigen Themen und Debatten der letzten Jahrzehnte geäußert und prägt als „Großintellektueller“ das geistige Klima in Deutschland mit. Auch wenn Habermas sich selbst als einen „religiös Unmusikalischen“ bezeichnet, ist er doch auch ein Denker des Glaubens, insofern er sich detailliert und wegweisend über die Bedeutung der Religion und den christlichen Glauben in der säkularen Gesellschaft geäußert hat ­– zuletzt in seinem monumentalen, 1700 Seiten umfassenden Werk Auch eine Geschichte der Philosophie, auf das der Vortrag näher eingehen wird.

Zuschauerinnen und Zuschauer können Fragen an den Referenten während der Vorlesung per E-Mail an pressereferat@thf-paderborn.de senden. Die Fragen werden dann in dem sich der Vorlesung anschließenden Gespräch beantwortet. Zum Livestream geht es hier.